Kann Trauer auch noch Jahre später "ausbrechen"?

4 Antworten

Das einen so eine Nachricht in seiner Situation erschüttert ist nachvollziehbar. Ich denke er hat sich nie die Zeit genommen zu trauern. Gib ihm das Gefühl, dass du da bist, wenn er dich braucht.

Er hat der Tot und den Unfall von seiner Freundin jahrelang verdrängt. Durch ein Ereignis (es ist in solche Fälle egal ob das in der direkte Umgebung ist, oder im Fernseher) wird er da schlagartig wieder mit konfrontiert. Da er den Unfall(Tot) seiner Freundin nie verarbeitet hat, trifft ihm jetzt wahrscheinlich auf einmal der Schlag. Entweder ist er jetzt soweit das er anfängt zu reden und kann somit das geschehene verarbeiten, oder er sucht sich Hilfe von eine(r) Therapeut(in). Unverarbeitete Trauer kann dich auf Dauer auffressen :'( ....

Ich glaube die Trauer verjährt nie. Dein Freund es sein ganzes Leben lang daran denken. Ich glaube er muss zum Therapeut, weil wenn er so traurig ist, können schlimme dinge passiern(akroanfall...)...

Was möchtest Du wissen?