Kann Träume nicht von Realität unterscheiden

3 Antworten

In der Pubertät vernetzen sich die Nervenbahnen im Hirn neu, da kann es zu solchen Phänomenen kommen, das sollte man aber von einem Neurologen oder Psychiater untersuchen lassen. Im Normalfall verschwindet es wieder wie es gekommen ist.

kenn ich auch letzte nacht hab ich geträum ich hätte meinen lieblinglwhrer besucht def hat letztes jahr die schule gewechselt und ich hab dann auch von der schule geträumt und von seinem backofen dem neuen und dem wars peinlich das ich durch seine wohnung gelaufen bin .Er hatte eine ältere dame als mitbewohnerin und dann war ich auf einmal bei dem bäcker zu dem ich in der mittagsschule manchmal geh (da arbeitet die arzthelferin meiner ärztin) und ich hab dort gearbeitet .Als ivh aufgewacht bin wollt ich dann heute morgen zu meiner mutter gehn und sagen ja schade das du nicht dabei warst als ich herr ... besucht hab konnte mich aber gerade noch bremsen.:-))) upps ein bissle viel text egal

:O İch bin auch so :o oder dir fällt was mit deiner mama /papa als du klein warst ein und die sagen das du vllt geträumt hast oderso !:O

Genau ! Ist schlimm....Ich bin auch der festen überzeugung das mich meine mama mal mit 7 jahren auf den schoß genommen hatt im auto und wir auf einem feldweg gefahren sind und och lenken durfte, sie meint nur ich hätte das wohl geträumt -.-

0

Wird mit dem Träumen eine andere Realität aufgebaut (Umfrage)?

Kann es möglich sein das wir mit unseren Träumen eine Realität aufbauen, in der wir irgendwann mal hineingeboren werden? Also die Träume würden vom Leben zu Leben immer weiter aufgebaut werden, so das das Entsprechende Leben in jeden weiteren Leben immer mehr Situationen bekommt.

Beispiel:

  • 1. Leben: Traum von 1. Januar 2000 (10 Situationen)
  • 2. Leben: Traum vom 31. Dezember 1999 (5 Situationen)
  • 3. Leben: Traum vom 30. Dezember 1999 (3 Situationen)

usw.

Also das Leben, was mit jeden weiteren Leben uns 1 Tag näher rückt, bekommt von Leben zu Leben immer mehr Situationen die man erleben wird, also hätte es nach 3 Leben schon 18 verschiedene Situationen. Wenn das betreffende Leben irgendwann auf die erste Nacht des Lebens gerückt ist, werden wir genau in dieses Leben hineingeboren.

Das betreffende Leben wäre natürlich ohne dem Blödsinn der mit reingerutscht ist, da man unlogische Dinge nicht in richtigen Leben erleben wird.

Beispiel:

Anfang März 2017 habe ich von einer anderen Variante meiner WfbM geträumt, dort schwebte ich von ganz oben bis zum Boden und ging dann geradeaus weiter und ging dem Gang nach links.

Also wenn genau dieser Traum irgendwann auf meine erste Nacht des Lebens gerückt ist, ich dann das künftige Leben träume, wie es ablaufen wird und ich im Laufe des Leben genau an diese Stelle komme (Anfang März 2017 geträumt), werde ich mit Sicherheit nicht von der Decke herunterschweben, sondern komme z.B. gerade von meiner Gruppe wo ich arbeite und habe gerade Pause oder es ist morgens vor Arbeitsbeginn.

In Traum sieht man auch andere Personen, kann es möglich sein das es ebenfalls Leute aus anderen Realitäten/Paralleluniversen sind, die ebenfalls an der neuen Realität beteiligt sind? Vielleicht haben alle Menschen die hier auf der Erde leben, in vorigen Leben in verschiedenen Realitäten/Paralleluniversen gelebt und waren in dem Träumen in dem vielen Tausenden Leben vorher an unserer Realität mit beteiligt und haben es gemeinsam aufgebaut.

Was meint Ihr? Wäre sowas möglich?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?