Kann Tinnitus wirklich sogar mit der Hüfte zusammenhängen?!

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das habe ich noch nicht gehört.

Schau mal auf folgende Seite, da wird es ziemlich gut erklärt, wie es zum Tinnitus kommen kann:

http://de.wikipedia.org/wiki/Tinnitus

"Tinnitus kann im Zusammenhang mit vielfältigen anderen Erkrankungen des Ohres oder der Hörbahn auftreten. "

Deine Hüfte solltest Du mal beim Orthopäden abklären lassen.

Das kann tatsächlich mal sein. Wenn der Körper aus der Balance ist, kann sich das überall auswirken, also möglicherweise auch als Tinnitus. - Google dazu mit

tinnitus faszien

und lies die Infos.

Dort wird darauf hingewiesen, dass Osteopathen / Osteopathinnen die Faszien behandeln.

Eine gute Kurzbeschreibung zur Osteopathie findest Du hier

http://www.praxis-escherich.de/osteopathie/index.html

Falls Dir die Schrift zu klein ist, weißt Du vielleicht, dass Du sie mit

  • strg und dem Pluszeichen vergrößerst, mit

  • strg und dem Minuszeichen verkleinerst und mit

  • strg und 0 (= Null) wieder normal hinkriegst.

Google auch mit

osteopathie faszien

und mit

was ist osteopathie

cyracus 31.01.2013, 05:34

Hier ein guter Tipp zur Osteopathie (mit meiner Ergänzung):

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/manuelle-therapie-oder-osteopathie-wo-ist-da-der-unterschied

Osteopathen findet man unter anderem unter Krankengymnasten mit dem Zusatz Osteopathie, ebenso spezialisieren sich einige Heilpraktiker mit solch einer Zusatzausbildung und auch einige Ärzte.

Die Berufsbezeichnung "Osteopath" ist nicht geschützt. Um an einen gut ausgebildeten Osteopathen zu kommen, ruhig den Therapeuten fragen, wie lange er / sie Osteopathie gelernt hat. Fünf Jahre sollten es sein.

Manche Krankenkassen übernehmen die Kosten für osteopathische Behandlung (so zum Beispiel die Techniker). Am besten googelt man dann mit osteopathie und fügt die eigene Krankenkasse hinzu, um zu erfahren, ob die Kosten übernimmt.

0

Soforthilfe: trinke einen Liter Leitungswasser auf ex und mache 10-20 Kniebeuge.

Tinitus ist eine Durchblutungsschwäche, die in der Ohr-Region als Piepsen auffällig wird...aber generell vorhanden ist.

Frage: Was verbessert die Durchblutung, den Blutdruck, die Füllmenge in deinem Blutkreislauf?

Tinitus kann

  • von zu wenig Trinken kommen (oder wenn meist nur Kaffee, Cola und Alkohol)
  • von zu wenig Bewegung
  • von zuwenig Vitamin D (Sonne, Leber, Heringe, Lachs, Vigantolöl 20.000 I.E. 3 Tropfen täglich)
  • von Progesteron-Mangel (Schafgarbe oder Frauenmanteltee 3 Tassen täglich)
  • Von einer Schilddrüsenunterfunktion (Hypothyreose, fast immer von Hashimoto);

Der Hausarzt mißt im Blut den TSH, liegt der über 2,0 geh zu einem Endokinologen (egal was dein Hausarzt bezüglich der Schilddrüse sagt). Der Hausarzt kann dir Vigantolöl verordnen.

http://derstandard.at/1233586884999/Schilddruese-Es-ist-eine-Puzzleteil-Diagnose

Hashimoto macht ziemlich schnell auch Nacken- oder Hüftschmerzen. Die Gelenke destabilisieren, schmerzen oft. Johanniskraut-Rotöl würde ich auf Nacken und Hüfte einmassieren.

Eine cmd kann sowohl mit Hüfte, als auch mit Nacken und Tinnitus Zusammenhängen.

Was möchtest Du wissen?