Kann man testamentarisch verfügen, dass keine Beisetzung abgehalten wird?

... komplette Frage anzeigen

16 Antworten

In Deutschland herrscht Bestattungspflicht. Du kannst allerdings verfügen, daß Dein Körper nach Deinem Ableben der Wissenschaft zur Verfügung gestellt wird, dann hat das Institut, das Deine Überreste "erbt", den schwarzen Peter, was es am Ende damit anstellen wird. Auf diese Weise gibt es keine Bestattung im normalen Sinne. Du kannst Dich auch plastinieren lassen, falls es diese Möglichkeit dann noch geben sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schau mal unter https://de.wikipedia.org/wiki/Body_Farm

Der Autor Simon Beckett schrieb dazu mehrere Thriller, u.a. Die Chemie des Todes und Leichenblässe.

Vielleicht git es da ja Möglichkeiten. Aber man muss seinen Verwandten schon sehr böse sein, um ihnen alle Möglichkeiten zu nehmen, bei einer Beerdigung oder eines Trauerfeier den Beginn des Trauerprozesses zu gestalten, finde ich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt eine Bestattungsordnung.

Was man verfügen kann ist die zur Verfügungstellung an eine Universität, oder eine anonyme Bestattung.

Eine Überstellung an die örtliche Abdeckerei ist m. E. nicht zulässig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bestattungspflicht ist gesetzlich geregelt. Ob Feuer, See, Erdbestattung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na, ewig können sie dich nicht  in der Kühlkammer liegen lassen. Irgendwas Endgültiges muss schon mit der Leiche passieren. Deshalb die Bestattungspflicht.

Und das Testament wird sowieso erst eröffnet, wenn du schon unter der Erde (oder auf dem Meeresgrund) gelandet bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

und was bitte soll man mit dir tun? für irgendwas musst du dich schon entscheiden. einfach in der sonne liegen lassen, geht nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Deutschland herrscht Bestattungspflicht.

Du kannst dich allerdings anonym bestatten lassen. Da erfolgt kein Ritual. Einfach in den Ofen und fertig.

Allerdings wäre es für die Angehörigen schrecklich. Sie können dann nicht endgültig mit dem Verlust des Verstorbenen abschließen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, man wird dich nicht irgendwo rumliegen und vergammeln lassen. Der Wunsch nach Gesetzesbrüchen kann auch im letzten Willen keine Beachtung finden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da dieser Wunsch gegen geltendes deutsches Recht verstößt, wäre ein solcher Passus im Testament nichtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Deutschland ist eine Urnenbestattung die Mindestanforderung.Ja,eindeutig "Bestattungspflicht".Gesetzlich geregelt.LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

und wo soll der verblichene hin? Irgendwo sollte der Körper wohl bleiben. Ich glaube, du hast dir die Frage nicht so richtig überlegt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ansem
24.02.2016, 14:05

Nein ich glaube schon, dass ich es mir überlegt habe. Einfach wie "Müll" entsorgen. Nicht mehr genießbare Lebensmittel (auch Fleisch) wird ja auch irgendwie entsorgt. Einfach keine Verbrennung in Sinne von Feuerbestattung. Nichts rituelles meine ich. Kein Art von Bestattung.

0

Wo willst du denn nach deinem Ableben verbleiben? Biomülltonne .......?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ansem
24.02.2016, 14:06

Na das ist mal ein Beispiel. Einfach nichts Rituelles. 

0
Kommentar von Schnoofy
24.02.2016, 14:13

Dazu müsste der Verstorbene aber eine lebenslange Mitgliedschaft bei den Grünen nachweisen können.

2

Bestatt werden musst du.

Du kannst aber sagen das du dies phne Kirche ect willst.

Meistens landet man dann im Gemeinschaftsgrab als Äsche

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja ist höher gestellt... du wirst entsorgt werden.

auch wenn dir das nicht passt^^

Ich will auch nicht in nem Ofen enden oder unter der Erde liegen aber da muss man wohl zuletzt noch durch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und, soll derjenige im Bett verwesen?

Was für eine Frage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schnoofy
24.02.2016, 14:14

Kein Land- sondern ein Bettverweser.

0

Was möchtest Du wissen?