Kann Stress Sehstörungen verursachen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo freezingheat, Stress ist Reaktionen des Organismus auf besondere Belastungsformen (Druck, Belastung, Spannung). Der menschliche Organismus erhöht dadurch die Hormonproduktion, um mit den Stressfaktoren zurecht zu kommen (erhöhte Sympathikusaktivität, vermehrte Ausschüttung von Katecholaminen, Blutdrucksteigerung u. a.). Ein Anstieg der Hormonproduktion steigert auch die Aktivität der Bauchspeicheldrüsentätigkeit, welches zur Erhöhung des Blutzuckerspiegel führen kann. Das Hormon Stresshormon Glukosteroid kann als Kontraindikation verschiedene Schädigungen, wie Osteoporose, Herpesinfektion und ein Glaukom (Erkrankung des Auges, mit einen vergrößerten Augeninnendruckes) erzeugen.Diese Überbelastung im Auge kann zum Sehen von Nebeln u. Regenbogenfarben führen, oder sehr starke Kopfschmerzen mit Übelkeit bis zum Erbrechen auslösen.

Ja! Ich hatte das Phänomen selbst. Nach und nach habe ich gemerkt, daß ich im Urlaub z.B. besser sehen konnte. So kam ich selbst darauf, daß der Streß jeweils meine Sehkraft verschlechterte. Vor 5 Jahren habe ich eine Psychotherapie beendet, in der ich wichtige Kindheitstraumata (unbewußter Streß!) aufgearbeitet habe. Seit ca. 4 Jahren brauche ich überhaupt keine Fernsichtbrille mehr!

.

Aus ganzheitlicher Sicht - also hinausgehend über das begrenzte "wissenschaftliche Weltbild" - deute ich die meisten gesundheitlichen Störungen - auch psychische - als Mangel an universeller Lebens-Energie / Liebe.

Verursacht allermeist durch "Streß" - auch im weitesten Sinne.

Besonders tückisch: Unbewußter Streß. Der insbesondere raubt Lebens-Energie und muß erst bewußt gemacht / aufgedeckt werden, damit er unschädlich gemacht werden kann.

.

Einiges kann man selbst für Veränderungen / Besserung tun. Sinnvoll ist die Hilfe einer kompetenten Person, z.B. eines Psychotherapeuten, die einem hilft, den unbewußten Streß, die "blinden Flecke", zu erkennen, die man selbst nicht sieht.

.

Unabhängig von anderen Maßnahmen kann jeder Mensch im Bewußtsein Kontakt aufnehmen zur Urquelle der universellen Energie und dort "auftanken" und sein Potenzial an Lebens-Energie / Liebe vergrößern / stärken. Das wirkt vor allem auch präventiv! .

.

Zu Details siehe auch meine TIPPS zu "Streß", "Lebens-Energie" hier bei GF oder bei gesundheitsfrage.net - zu finden über mein Profil.

Zu weiteren Auskünften gern bereit!

ja sicher, ich habe teilweise - zum Glück schon lange nicht mehr, Blitze gesehen, bin erst zum Huaarzt, dann sofort!!!! zum Augenarzt ... es war "nur" Streß ... zum Glück ... es passiert mir öfters im Jahr, ca. 3 bis 4 mal, meine Augenärztin kennt mich mittlerweile gut, aber untersucht mich trotzdem immer ganz genau ... bis jetzt hatte ich immer "Glück" es war nur Stress ...

stress wirkt sich immer negativ aus ,könnte schon sein ,bau ihn mal ab ,den stress ,dann dürfte es wieder weg sein

ja,wenn der streß zu groß wird,kann es dazu kommen. jemand in meinem bekanntenkreis war vorübergehend fast blind,nachdem wirklich furchtbares vorgefallen ist.

goodafternoon 21.03.2017, 12:20

Darf ich fragen, wie sich diese Blindheit ausgeprägt hat und was Dein Bekannter unternommen hat?

Ein enger Freunde war selber bereits zwei mal für jeweils eine halbe Stunden fast blind und physiologisch ist er kerngesund. Er hatte bei beiden Malen starken Stress, jedoch ist dies für die meisten Ärzte (leider) keine "Diagnose". Status für ihn: Krankheit Unbekannt. Würde ihm gerne helfen...

0

Hängt natürlich davon ab, was für Sehstörungen du hast. Stress kann vieles auslösen. Die sicherste Antwort gibt die der Augenarzt.

ja, wenn der Blutdruck steigt, kann dies zu Sehstörungen führen und auch die Netzhaut schädigen.

Ganz sicher kann Stress Sehstörungen verursachen.

Es ist ( auch ) im Auge ein Zuckerspiegel vorhanden... senkt sich der durch Stress und einem hohen Energieverbrauch, so KANN sich das auf die Sehkraft auswirken.

Das ist übrigens auch im Zusammenhang mit einer Diabetes der Grund einer Sehschwäche.

mimimimimimimi 12.12.2009, 00:51

woher hast du das denn schon wieder?

das mit der unterzuckerung im auge hab ich noch nie gehört und halte ich für falsch.

das mit dem diabetes ist definitiv falsch.

http://de.wikipedia.org/wiki/Diabetische_Retinopathie

0
TangLang 12.12.2009, 00:53
@mimimimimimimi

Tja... Dann hatte ich wohl einen Lehrmeister, der etwas nmehr drauf hatte...

Ich habe es schwarz auf weiß. Erst informieren - dann kritisieren.

0
mimimimimimimi 12.12.2009, 00:55
@TangLang

ja? also ich glaub ja, du denkst dir sowas einfach spontan aus.

wenns so wäre, wärs ja nicht schwer mal eben nen link dazu zu finden.

über die sehstörungen bei diabetes brauchen wir nicht zu reden. brauchst nur bei wiki nachzulesen.

0
mimimimimimimi 12.12.2009, 01:49
@freezingheat

neh. zumindest das mit dem diabetes stimmt einhundertprozentig nicht. brauchst dir doch nur den wiki-link oben durchzulesen.

davon abgesehen macht es ja auch schon deswegen keinen sinn, da man bei diabetes einen erhöhten zuckerspiegel hat, der die vielseitigen probleme bereitet und nicht etwa eine unterzuckerung. ist daher einfach blödsinn.

sieht man auch daran, dass er seine these nicht belegen kann.

hab schon häufiger solche ausgedachten sachen von ihm gelesen.

0
TangLang 12.12.2009, 11:00
@mimimimimimimi

Mimi... Du bist an Frechheit nicht zu toppen... Nur, weil Du fachlich versagst, suchst Du Streit ?... Unfassbar !

Warum sollte ich mir das ausdenken ? So ein Schwachsinn!

0
Sonyl 14.12.2009, 21:33
@mimimimimimimi

Diabetiker können sehr wohl eine Unterzuckerung haben wenn sie vergessen zu spritzen. Das ist dann Lebensgefährlich. Und Diabetiker können sehr wohl Probleme mit den Augen haben. sonyl

0

Stress kann vieles verursachen

ja kann er durchaus.

Was möchtest Du wissen?