Kann Stress eine Veränderung der Lipase oder Amylase der Bauchspeicheldrüse hervorrufen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn Stress mit Alkoholkonsum einhergeht - auf jeden Fall!

Mein Mann trinkt seit 11 Jahren keinen Tropfen Alkohol, nimmt absolut keine Medikamente und und isst fettarm. Hat vor zwei Jahren die Gallenblase vorsichtshalber auch ohne Befund von Gallensteinen entfernt bekommen. Er bekommt in unterschiedlichen Abständen kolikähnlich Zustände, aber keine Entzündung.

0
@Annika181184

Wenn die Galle weg ist,muss die Leber das übernehmen und auch die BSD muss mehr ran,Und die Schmerzen kommen daher!Habe ich auch!Helfen können Mistel und Artischocken Kapsel,letztere sogar sehr gut!

0
@Annika181184

Kann es sein das er Übersäuert ist?Ißt er zu viel Weißbrot nimmt er zu viel Zucker?Ißt er zu wenig Obst und Gemüse?

0
@tinimini

Er ist jeden Morgen Toastbrot und nimmt das auch meistens mit an die Arbeit. Das war mit das Erste was er nach einer Entzündung essen durfte, und dabei ist er auch geblieben. Guter Gedanke, muss ich ihm mal sagen.

0
@Annika181184

Ein Buch von Kurt Tepperwein würde ich empfehlen. Da stehen gute Tips für eine gesunde Lebensweise drin. Sehr verständlich geschrieben

0
@Annika181184

@ Annika: Ich wollte Deinem Mann keinesfalls zu nahe treten!!! Es ist nur eben so, dass die Bauchspeicheldrüse auf Alkohol empfindlich reagieren kann. Ehrlich gesagt, ich würde das eher von einem Mediziner abklären lassen, als nach der "Süße des Lebens" zu suchen... Mir hat damals Pankreoflat kombiniert mit Wobenzym geholfen, die BSD-Werte wieder in den Griff zu bekommen.

0
@vollimleben

Tu noch Mariendistel und Chlorella dazu, dann hilft´s noch besser. - Einnahme: 1 Std. vor dem Essen.

Nach dem ungesunden Toastbrot-Essen: 1 EL "Luvos" Heilerde ultrafein.

Ab und zu Tee mit Fenchel, Thymian, Majoran und Anis.

Dann lacht Dein Mann bald wieder - Gute Besserung!

0

Klar,in der Bauchspeicheldrüse wird ja Insulin produziert und wenn dem Leben die Süsse fehlt,wird weniger oder mehr produziert als gut ist.

Das hätte ich gerne noch mal von einem Mediziner bestätigt...

0
@CrazyDaisy

Ein Heilpraktiker kann dir das bestätigen,manche denken weiter...:0)

0
@baer1

Stress wirkt sich ganz klar auf den Insulinspiegel aus- dafür braucht man nicht Medizin studieren- das weiß jeder Diabetiker :O)

0

http://www.diabetespro.de/Serie-Laborwerte-Amylase-und-Lipase-Therapien-A060913COCHP031700.html

Was möchtest Du wissen?