Kann SStrae nicht zahlen

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Einfach so in den Knast kommt man nicht. Du musst es schon massiv schleifen lassen bis der Haftbefehl für die Ersatzhaft ausgestellt wird. Du hast aber jederzeit die Möglichkeit die Strafe noch zu bezahlen. Ist der Haftbefehl aber erst mal aktiv, ist eine Ratenzahlung mit kleineren Raten meist nicht mehr möglich und Du musst erst einen größeren Anteil der Strafe bezahlen, bevor der Staatsanwalt überhaupt über eine vertretbare Ratenzahlung nachdenkt

Du bist zwar die Geldstrafe nach Entlassung los, hast aber je nach Länge der Haftzeit weitere Probleme. Bin mir jetzt nicht ganz sicher, aber ich glaube bis zu einer Haftzeit von 90 Tagen steht die Haft nur im erweiterten Führungszeugnis -  alles darüber steht auch im einfachen Führungszeugnis. Das Problem ist, dass es dann schwieriger werden kann einen Job zu finden, falls das einfache FZ gefordert wird. Das erweiterte FZ darf ja nur mit Deinem Einverständnis eingesehen werden - lehnst Du eine Einsicht aber z.B. ab, kann der zukünftige Arbeitgeber auch stutzig werden und das hinterlässt bei einer Bewerbung natürlich auch keinen guten Eindruck. 

Ich kann Dir nur ans Herz legen Dich bei Zeiten zu drehen und einen formlosen Antrag auf Umwandlung in Arbeitsstunden zu stellen. Dafür benötigst Du nur Deinen ALG2-Bescheid. Wenn es keinen triftigen Grund gibt, wird diesem Antrag in der Regel auch zugestimmt. Man kann es drehen wie man will - absitzen würde ich nur als allerletzten Ausweg, Arbeitsstunden oder kleinere Raten sind die bessere Wahl.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von setemba
16.03.2015, 05:28

Achso, wenn Du dich überhaupt nicht drehst und Dich tot stellst, besteht auch die Möglichkeit der Beugehaft, da bleibst Du trotz Inhaftierung auf der Geldstrafe sitzen. Da hast du am Ende auch nichts gewonnen...

0
Kommentar von PatrickLassan
16.03.2015, 06:59

Bei Bußgeldern gibt es keine Ersatzfreiheitsstrafe, die gibt es nur bei Geldstrafen. Dem Fragesteller ist aber anscheinend der Unterschied zwischen einer Ordnungswidrigkeit und einer Straftat nicht bekannt.

5

Einfach so, nicht. Du kannst in Beugehaft kommen, wenn Du nicht Zahlst, bis Du zahlst, oder Sprichst mit dem Gericht, ob es möglich ist, die Strafe in Arbeitsstunden zu Wandeln. Aber warum suchst Du nicht einen Job, und Zahlst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Watersking
16.03.2015, 03:44

weil mann nicht so schnell ein job findet ))

0
Kommentar von JotEs
17.03.2015, 06:58

Du kannst in Beugehaft kommen,

Beugehaft ist ein Ordnungsmittel, um einen Zeugen, der nicht aussagen will, obwohl er kein Zeugnisverweigerungsrecht in Anspruch nehmen kann, zur Aussage zu "bewegen".

0

Knast oder bezahlen, kannst aber auch bei der Staatsanwaltschaft nachweisen das du kein einkommen hast dan darfst du die Geldstrafe durch Gemeinnützige arbeit ableisten.

Glaub mir die stecken dich 100% in den Knast wenn du dich darum nicht kümmerst. Auch wenn du Job oder Schule hast das ist denen egal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Watersking
16.03.2015, 03:55

ich habe ein sehr dummen fehler gemacht und will nicht das auf meine mutter kosten zukommen

1

Für eine Straftat gibt es kein Bußgeld, sondern abzuleistende Sozialstunden, Geldstrfen oder Freiheitsstrafen.

Wenn eine Geldstrafe festgesetzt wird, was in deinem Fall eher unwahrscheinlich ist, kannst du diese in Raten zahlen. Tust du das nicht, fährst du ein !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach arbeitsstd fertig aus sobald der Bescheid da ist anrufen und geh abarbeiten wird nicht sxhlimm kannst sogar in Zoo oder so

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?