Kann/soll man Katzen-Mutter mit ihren Babies umsetzen?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

packt Mutter und Babies ein.

Für eine Zukunft der Babies ist es wichtig, das sie bis zu 6. bis 7. Woche Kontakt zu Menschen haben, damit sie nicht handscheu bleiben. Nehmt auch die Hilfe vom Tierheim oder Katzenschutzverein in Anspruch.

Ist manchmal nicht einfach, aber es geht ja um die Katzen oder?

das befürchte ich auch. Deswegen möchte ich auch, dass wir an die Kleinen herankommen und sie an den Menschen gewöhnen können. Tierheim kommt nicht in Frage. Ach, wir packen das schon. Hauptsache, die Kätzchen bekommen ein schönes Zuhause. Ich glaube, ich lasse mir von den Bewerbern ein polizeiliches Führungszeugnis zeigen lach

0

So, es hat alles geklappt. Gestern haben wir die Babies samt Mami in den Anbau verlegt. Ein riesen Gewitter ist uns zu Hilfe gekommen. Als ich nach dem Regen und Hagel nach den Kätzchen geschaut habe, lagen sie laut schreiend unter dem Baum. Und die Mutter war ebenfalls klatschnass und anscheinend überfordert. Ich also Handtücher und einen Wäschekorb geholt, mein Mann über den Zaun. Und zack, alle Babies waren eingesammelt. Erst beim letzten Baby wurde die Mami plötzlich nervös. Wir also mit der ganzen Bagage in den Schweinestall und haben versucht, sie trocken zu bekommen. Das ist gar nicht so einfach. Man hat ja Angst, die kleinen Miezen richtig anzufassen. Die Mami hat zuerst einen riesen Alarm gemacht und wollte eins immer wegschleppen. Das hat sie aber selber nicht geschafft. Und das Kleine fiel ihr immer herunter in den Staub. Oh Gott! Als wir ihr gut zugeredet haben, hat sie es dann gelassen und ganz nervös zugeschaut, wie ich die Babies trocknete und ist in eine Kiste gesprungen, die wir ihr noch zusätzlich dort hingestellt haben. So als Signal: Wenn ich hierbleiben soll, dann gib mir meine Babies hier rein. Ich hab ihr also die Babies da reingelegt. Dann hat sie sofort angefangen, sie trockenzulecken. Und seitdem sind alle 6 Katzen dort untergebracht. Als ich heute morgen Fressen gebracht habe, waren sie auch immer noch da. Sie scheint also den Platz akzeptiert zu haben. Aber was für ein Alarm. Und wie laut so Katzenkinder schreien können. Da gefriert einem das Blut in den Adern. Aber ich bin jetzt froh. Alle liegen trocken und sicher.

Hab die Erfahrung gemacht, dass angefasste Katzenbabys von der Mutter weggeschleppt werden an einen unbekannten Ort. Wie ist es, wenn Du den Futterplatz langsam in Deine Zielrichtung, also hinter das Haus verlegst? Ansonsten finde ich gerade diese geschützte Stelle ideal.

Also, wie gesagt, ich durfte heute das erste Baby streicheln. Es ist seiner Mutter "nachgetorkelt", als ich ihr Katzenmilch hingestellt habe. Es war völlig easy. Die Mutter hat gar keine Angst mehr vor uns und ist auch mit den Babies ganz entspannt. Kein Fauchen und nichts. Heute haben sie bei uns auf dem Deich das gemähte Heu eingesammelt und mein Mann hat sich direkt einen Ballen eingesackt. Jetzt können wir den Babies ein schönes Plätzchen bauen. Ich schau mal, ob wir hier Fotos einstellen können, dann halte ich Euch auf dem Laufenden. Das sind die süßesten Babies auf der ganzen Welt. Aber das sagen bestimmt alle, oder?

0

Kann ein Igel schwimmen?

Hallo, wie ich heute zur Bushaltestelle ging sah ich einen Igel auf dem Rand der Straße liegen.. Ich dachte mir zuerst er wäre tod bin dann aber trotzdem hingegangen. Ich sah dass er ganz schnell atmete. Also nahm ich ihn vorsichtig und legte ihn ins Gras unter einen kleinen Baum. Ich wollte halt nicht dass er vllt nocheinmal angefahren wird oder so. Wie ich wieder aus der Schule zurückgekommen war sah ich dass der Igel immer noch da lag. Also nahm ich in wieder und tat in in eine Schachtel. Wie ich Zuhause war zeigte ich ihn meiner Mutter aber meine Mutter meinte dass er vielleicht krank wäre. Sie sagte ich sollte ihn drausen irgendwo verstecken. Also nahm ich ihn und ging raus. Er kann leider nicht auf seinen hinteren Pfoten gehen. Ich habe ihn in ein Gebüsch gelegt. Ich hab ihn auch so viel Laub gesammelt und hingelegt. Aber der Platz ist nicht so geeignet. Weil hier gibt es sehr viele kleinen kinder. Und viele von denen sind echt nicht vorsichtig mit solchen Tieren. Also könnten diese den Igel finden und ihn noch mehr verletzen oder so . Ich mach mir halt voll die Sorgen. Aber bei mir in der Nähe gibts einen Fluss. Und dort gibt es auch viele Bäume und viel Natur . Aber dort ist halt auch eine Straße. Es kommt halt darauf an wo ich ihn hinlegen würde. Naja ich habe vor in vielleicht dort hinzubringen. Wenn es mit seinen Hinterpfoten besser wird weil er kann gar nicht mit denen gehen:( Also kann ein Igel schwimmen ? Und was haltet ihr davon soll ich ihn dort hinbringen wenns ihm besser geht ?

...zur Frage

Parken am abgesenkten Bordstein?

Hallo, Wir haben gerade ein Haus gekauft und nun habe ich eine Frage zur Parksituation. Das Haus befindet sich in einer Einbahnstraße. In der Gesamten Straße ist ein Seitenstreifen neben der Fahrbahn vorhanden, der Bordstein ist an einigen Stellen abgesenkt und an anderen eben nicht. Auf der gesamten Länge vor unserem Grundstück ist der Bordstein abgesenkt. Wir haben eine Einfahrt auf das Grundstück (ohne Garage) und der Rest unseres Grundstückes ist umzäunt. Jetzt haben wir die Situation, dass unsere Nachbarn auch einen abgesenkten Bordstein haben und dort eine vollständige Auffahrt gebaut haben, welche sie sich selbst nicht zustellen wollen, daher parken Sie jetzt immer vor unserem Grundstück. Platz für uns ist selten vorhanden. Von anderen Nachbarn habe ich auch bereits gehört, dass diese Partei nicht sonderlich kooperativ sein soll. Unsere Hausvorbesitzer hatten kein Auto, wir haben 2. Ich möchte mich natürlich nicht gleich unbeliebt machen, aber ich würde gern mal wissen, wie die Situation überhaupt zu bewerten ist. Darf unser Nachbar einfach so vor unserem Grunstück parken? Ist es wichtig, ob das Grundstück hinter dem abgesenkten Bordstein offen oder umzäunt ist? Darf ich selbst überhaupt dort parken? Ich danke euch!

...zur Frage

Problem mit Froschteich! Wichtiig!

Ich habe ein Problem mit einem Froschteich und bräuchte eure Hilfe. Wäre euch sehr dankbar für Antworten. Bin für jede Hilfe und Vorschlag dankbar =)

Also mein Problem: In unserem Einfamilienhausquartier werden viele Häuser abgerissen. Im Garten von einem Haus ist ein wunderschöner Froschteich. Der hätte vor 2 Tagen entfernt werden sollen. Wir haben dann dem Käufer des Grundstücks angerufen und ihn gebeten den Teich noch stehen zu lassen. Er hat für 1 Woche eingewilligt.

Im Teich sind tausende Quappen und auch Molche. Die Quappen haben noch keine Beine, werden also nicht rechtzeitig aus dem Teich raus sein. Gestern haben wir einige Quappen aus dem Teich gefischt und in den Teich meines Kumpels gegeben(keine Fische usw drin.) Nun meine Fragen:

**-Werden die Quappen im neuen Teich überleben? / Werden sie als Frösche zum alten Teich zurückgehen(der existiert dann nicht mehr!!!)

-Ist es sinnvoll wenn wir als Nachbarn einen kleinen Teich machen und die Molche und Quappen da rein tun??**

Bitte keine Vorträge vonwegen sie sind geschützt und man darf sie nicht umsiedeln. In diesem Fall haben wir keine andere Möglichkeit!! Habt ihr sonst Ideen was wir tun könnten?? (PS: Sorry für den langen Text ;) )

...zur Frage

Konifere - Fragen zum Versetzen und schneiden

Hallo, ich habe 12 Koniferen. 6 größerer sehr breite, die ganz häslich sind, da sie (nicht von mir) zu dicht gepflanzt wurden, und nach dem Schnitt nur Äste und Möckel vorwiesen, sich nun aber wieder erholen. Dann habe ich nicht 6 kleine gesunde Koniferen. Nun sollen die Alten Weg. Ich weiß nicht, ob ich die so einfach herausrohden kann. Sie bestehen aus mindestens 2, oft sogar 3 Stämmen und sitzen bombenfest. ich weiß nicht, was sie für tiefe Wurzeln haben könnten. Wahrscheinlich wäre es einfacher, sie abzusägen. Wenn ich letzteres tue. möchte ich neben die Stellen der Stämme der alten Koniferen, die anderen kleinen 6 gesunden Koniferen (dir dort, wo sie jetzt sind ebenfalls stören) setzen.

Geht das, da sie so dicht am Stamm mit der alten Wurzel dann sind?

Und was für Wurzeln haben diese Koniferen denn überhaupt. Ach ja, es sind wohl Tuja-Koniferen.

LG Sheera

...zur Frage

Mutter will nicht das beste für meine Katze bezüglich Futter und Gesundheit.Was machen?

Hallo.Ich habe seit längeren eine Katze die 3 Monate alt ist.Meine Mutter meint das whiskas und der ganze Müll reicht,und das meine Katze auch ohne einen bescheuerten Trinkbrunnen und Riesenkratzbaum und 2.Katze auskommt.Ich finde sie braucht das alles DAMIT sie nicht krank wird.Sie darf ja auch auf gar keinen Fall in die Wohnung kotzen.Ganz ehrlich dann hätten wir uns gar keine Katze holen brauchen

...zur Frage

Kitten füttern, wie mache ich es richtig?

Hallo liebe Katzenfreunde, Ende Oktober 2016 bekomme ich zwei Kitten (Brüder) im Alter von 16 Wochen und mache mir Gedanken, wie ich sie am besten füttere. Ich habe mir Folgendes überlegt und wollte gern die Community fragen, was sie davon hält... Ich bin ganztags berufstätig und will morgens höherwertiges Nassfutter geben von MACs o.ä. und abends, wenn ich zurückkomme, wieder Nassfutter. Ich möchte aber noch ein Schälchen Trockenfutter immer stehen haben, damit sie sich tagsüber bei Appetit noch ein bisschen dort holen können. Ich mag den Gedanken nicht, dass es überhaupt nichts zu fressen gibt, wenn ich weg bin, manchmal kann man nach der Arbeit ja auch nicht direkt nach Hause.... und ich würde immer denken "ach die Armen"... daher noch das Trofu. IST DAS GUT SO oder gibt es Verbesserungsvorschläge? Und WIEVIEL Gramm Nassfutter morgens und abends ist empfehlenswert?

Ich danke schon mal für hilfreiche Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?