Kann sie mich trotzdem rauswerfen? Mietvertrag nur sie, Zahlungen gemeinsam

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

So lange du zunächst unterschrieben hast, gilt der Vertrag erstmal auch für dich. Falls Sie die Gültigkeit deiner Unterschrift anfechten möchte, so kann Sie dies durch eine gerichtliche Feststellung per Privatklage erreichen. Bis dahin - sofern du deinen Vertragrechtlichen Pflichten NACHWEISLICH(Zahlung) nachkommst, darfst du die Wohnung auch nutzen.

Falls es jedoch noch weitere Probleme in euerer Beziehung gibt, sollte man über eine örtliche Trennung nachdenken - zumindest auf Zeit...

Ein Unterschrift kann nicht zu dem Zeitpunkt des Unterschreibens rechtsungültig sein und danach rechtsgültig werden. Zu dem Zeitpunkt als Du unterschrieben hast, war die Unterschrift nicht gültig - also hast Du den Vertrag nicht mit unterschrieben. Du bist also nicht Mieter der Wohnung. Die Zahlung der Miete war eine Vereinbarung zwischen Dir und Ihr. Wenn Ihr ein gemeinsams Konto hattet, hat sie ja auch Einzahlungen vorgenommen - oder? Dann besteht die Mietzahlung auch aus Euer beider Anteilen. Du warst quasi ein Untermieter.

wenn deine Unterschrift zum Vertragsabschluss nicht gültig war, so ist der Komplette Vertrag mit dir ungültig. Ob der gesamte Vertrag ungültig ist, wäre durch einen Anwalt zu prüfen. Da die Zahlungen aber von einem Gemeinsamen Konto erfolgen, hast du auf jeden Fall ein Nutzungsrecht.

rechtlich gesehen sind beide wohnungsberechtigte die den mietvertrag unterzeichnet haben spielt keien rolle ob eine unterschrift nachträglich erfolgt ist sie ist auf dem mietvertrag und somit darf und kann sie nicht sagen es ist ihre wohnung

ihre wohnung ist es, wenn sie als alleinige mieterin nur mit ihrer unterschrift auf dem mietvertrag verzeihnet ist

es sind zwei paar schuhe miete/konto,beim gemeisamen konto gehöhre zwei zu um es zu trennen,bei der mietwohnung nur einer also überleg dir was >ihr< wollt

Verbraucherzentrale oder Fachanwalt fragen. Bei den "Verhältnissen" habt ihr ein gemeinsames Konto? Dann kann es ja nicht so schlimm sein.

wieso war Deine Unterschrift damals rechtsungültig und inzwischen wieder gültig... Das müsstest Du vielleicht mal erklären.

Was möchtest Du wissen?