Kann sich so Katzenallergie zeigen? (s. Erklärung)

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Es kann sich dabei auch um Psoriasis handeln die unerwartet ausbrechen kann,meine Tochter hat das auch plötzlich bekommen und je nachdem wie die schübe sind durch Stress oder aufregung kann es zu solchen sehr heftigen Anzeichen kommen aber eine Katzenallergie schliesse ich aus da ich selber Katzen habe und auch eine Allergie gegen Katzen was ich aber mit Tabletten und Tropfen in Schach halte,denn deswegen würde ich meine nicht hergeben.

Ich bin zwar kein Arzt aber eine katzenallergie in diesen Ausmaßen ist mir selbst nicht bekannt. Da ich selbst eine Katzen allergie habe weiß ich aus eigener Erfahrung von geschwollenen Schleimhäuten und Augentränen. Ich glaube kaum dass diese offenen Stellen an der Haut von einer Katzen allergie ausgehen. Lieber den Rat eines Arztes hinzuziehen.

Ohne Reizung der Schleimhäute? Ohne Jucken? Würde eine nicht juckende Hautveränderung ohne die typischen Symptome einer Histaminausschüttung (Jucken und Schwellung) nicht für eine Allergie halten.

Bei diesen Veränderungen sollte der Junge bald zum Hautarzt!

PS.: Jede Katze kann Allergien auslösen, bei Menschen, die auf Katzenhaare allergisch reagieren, oder sind die so nackig?

Ist wahrscheinlich Neurodermitis. Kommt schon von Allergien und kann auch von Katzenhaaren kommen, das muss aber seine Familie feststellen lassen durch einen Allergietest. Aber wenn schon rosa Stellen sind, dann kann das kaum von einem Kurzbesuch bei Dir kommen. Dann geht das schon länger.

Der Bub ist seit zwei Monaten pro Woche jeweils 2 x eine Stunde bei mir und hat es vorher nicht gehabt. Er war ja beim Arzt, und es täte mir für ihn leid, wenn die Ursache wirklich meine Samtpfoten sind.

0

hier die Symptome der Katzenhaarallergie:

Symptome allergischer Schnupfen Niesen gerötete Augen Anschwellen und starkes Jucken von Kratzverletzungen Falls die Katzenhaarallergie ignoriert wird, besteht die Gefahr eines allergischen Asthmas. Man geht davon aus, dass es bei jedem dritten unbehandelten Allergiker im Lauf der Zeit zu einem sog. "Etagenwechsel" kommt, bei dem zuerst eine Überampfindlichkeit der Bronchialschleimhaut einstellt die in ein allergisches Asthma einmünden kann.

Also so wie du es beschreibst, kann ich es nicht ´glauben. Ich denke da eher an eine Pilzinfektion, vielleicht.

Möglicherweise hat der Junge eine latente Neurodermitis und durch die Katzenallergie hat er einen akuten Schub bekommen. Bei mir ist es so wenn ich Nüsse esse.

Was möchtest Du wissen?