Kann sich jemand meinen ersten >Praktikumsbericht durchlesen?

Das Ergebnis basiert auf 11 Abstimmungen

Super 36%
verbesserungswürdig 27%
nochmal neu schreiben 18%
Gut 18%

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
verbesserungswürdig

1.Tag: Dienstag, 03.10. ,10 Uhr. Mein erster Praktikumstag begann um 10 Uhr. Zu Beginn hat uns Frau Steinmetz, unsere Chefin, durch den Laden geführt und gezeigt, wo sich was befindet, z.B. der Schlüssel zum Lager. Meine erste Aufgabe war es die Kleidung ordentlich zu falten und an den richtigen Platz zu bringen. Nachdem der Laden aufgeräumt war, sollten wir im Lager arbeiten. Wir mussten Platz für die neuen Waren schaffen. Nach ungefähr zwei Stunden Lagerarbeit erklärte uns unsere Chefin, wie man die Schaufensterpuppen umzieht und wir sollten sie dann nach Vorschrift umziehen. Die restlichen Stunden verbrachten wir damit, Sachen aufzubügeln und zu falten. Um 18Uhr durften wir schließlich gehen.

Ich habe jetzt nur ein paar Kommafehler verbessert und das Wort Kleidung für Klamotten verwendet. Du solltest es vielleicht noch ein bißchen überarbeiten, damit es nicht ganz so umgangssprachlich klingt.

Daß sie dann "schließlich heimgehen durften", ist Dir nicht aufgestoßen? Waren sie in einem Gefängnis?

Es sind noch Kommafehler.

0
@turalo

Natürlich ist es mir aufgefallen, schließlich habe ich ja auch geraten, es zu überarbeiten....

0
Super

Also ich finds klasse. Nicht zu lang, nicht zu knapp, abwechslungsreich formuliert, keine grammatischen Fehler (nur nach dem Wort Chefin kommt ein Komme) , Rechtschreibung korrekt... top :D

Könntest nur etwas mehr Kommas setzen (muss man nicht, die nötigen sind da, aber macht es übersichticher) und bitte nicht Klamotten schreiben :D

Dafür aber Fehler in der Zeichensetzung - nicht zu knapp.

0

danke :D

0

1.Tag Dienstag, 03.10. ,10Uhr Mein erster Praktikumstag begann um 10 Uhr. Zu Beginn hat uns Frau Steinmetz, unsere Chefin durch den Laden geführt und gezeigt wo sich alles befindet, z.B. der Schlüssel zum Lager. Meine erste Aufgabe war es die Kleidung ordentlich zu falten und an den richtigen Platz zu bringen. Nachdem der Laden aufgeräumt war sollten wir im Lager arbeiten. Wir mussten Platz für die neuen Waren schaffen. Nach ungefähr zwei Stunden Lagerarbeit, erklärte uns unsere Chefin wie man die Schaufensterpuppen umzieht und wir sollten sie dann nach den eben erklärten Vorschrift umziehen. Die restlichen Stunden verbrachten wir damit, Sachen aufzubügeln und zu falten. Um 18Uhr durften wir schließlich gehen.

Was möchtest Du wissen?