Kann sich jahrelanger Stress mit Panikattacken negativ auf die Entwicklung des Körpers auswirken?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo!

Stress ist nie gesund für den Körper. Mit der Zeit gibt es auch immer Begleiterscheinungen -----------> von Hormonstörungen ist mir zwar nix bekannt, aber es erscheint mir zumindest nicht abwegig, dass es das geben könnte.

Bekannt sind mir dafür - tlw. habe ich das auch schon bei Menschen erlebt, die total stressige Lebenswege hatten - Herzinfarkte, Schlaganfälle, allgemein Herzprobleme, extrem dünne Nerven und sehr leichte Reizbarkeit/hohes Aggressivitätspotenzial oder aber auch Chronicfatique-Syndrom ("chronische Müdigkeit", Batterien sind einfach leer) bzw. Burnout.

Eine "Lebenserwartung" kann man allerdings nicht pauschalisieren. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der jahrelange Stress geht nicht nur auf den Kreislauf. Er schlägt bei den meisten auf den Magen, also das Versauungssystem allgemein.

Desweiteren wird sich auch die Körperhaltung mit der zeit verändern. Der gesunde positive Mensch hat so gut wie immer auch eine gerade Körperhaltung. Der gestresste, Depresive wird von der Haltung her "verkrümmen". Nach dem Motto: "schwere Last auf den Schultern tragen"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

auf das hormonsystem wirkt sich das ganz sicher aus. alleine die ganzen völlig eigenständigen reaktionen des körpers, wie übermäßiges, unkontrollierbares schwitzen als reaktion auf panische gedanken, stressen sehr und schränken die teilhabe insgesamt ein. ein körper, der so etwas über jahre hinweg verkraften muss, der altert schneller und ist insgesamt schneller verbraucht. Bartwuchs nachlassen und haarausfall kann auch sehr wohl sein. krankheiten speziell weiß ich leider nicht, aber alles in allem gehe ich von einer kürzeren lebenserwartung aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guten Morgen! Ja, psychischer Stress (Depression, Panikattacken, Psychosen und und und...) können sich echt auf den Körper auswirken. Durch Panikattacken erhöht such der Puls und das wäre dann auch nicht gut für das Herz und so. Auch Haarausfall kann vorkommen (KreisrunderHaarausfall). Jeder Mensch reagiert auch unterschiedlich drauf. Dauerhaft anhaltender psychischer Stress geht irgendwann auf den Körper. Herzkrankheiten können entstehen.Welche Lebenserwartung so ein Mensch hat, dass weiß ich nicht. Man kann solche Erkrankungen aber gut behandeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mit19900
16.04.2016, 22:09

Mit Tilidin behandeln wahrscheinlich...

Spaß beiseite. 

0

Was möchtest Du wissen?