Kann sich Homosexualität durch schwere Kindheit entwickeln?

10 Antworten

Die sexuelle Orientierung ist angeboren und nicht änderbar.

Aber der Mensch, wie andere Primaten auch, ist grundsätzlich bisexuell. Wirklich homo- bzw. heterosexuell ist nur eine Minderheit.

Ein Bisexueller kann aber durchaus seine Vorlieben verschieben - auch durch positive bzw. negative Erfahrungen. Er bleibt dabei ja auch innerhalb seiner sexuellen Orientierung.

Wer als Kind z.B. hetero-normativ erzogen wurde, der kommt erstmal auch nicht auf den Gedanken, Sex mit dem gleichen Geschlecht zu haben. Außer aus kindlicher Neugier, aber dann ggf. auch mit einem "darf eig. nicht sein" unbewusst im Hinterkopf.

So etwas kann dann irgendwann aufbrechen. Vorzugsweise in der Pubertät, mitunter auch Jahrzehnte später.

Sprich: Du hörst dich jetzt an wie ein Bisexueller mit stärkerer Neigung zum gleichen Geschlecht.

Da kann dann dir morgen trotzdem eine Frau Herzklopfen bescheren.

Nicht aber, wenn Du wirklich homosexuell wärst, und dies eine homophobe Erziehung nur unterdrückt hat.

Aber dann wäre der Sex mit Mädchen nicht erregend und schön gewesen. Und das war er, oder?

Ich denke nicht....

Entweder steht man auf Männer oder nicht. Die Ursachen weiß ich nicht.

Ich kenne zwei schwule. sehr in Ordnung. Einer hat immer einen Witz zu meinem besten Freund gemacht "Dich bekomme ich auch noch".

Aber so weit ich es mitbekommenn habe... Homosexuelle verhalten sich ganz normal. Also nicht das typische wie man es in Filmen sieht. Lebe Dein Leben.

Du kommst am besten klar, wenn Du Deine Neigung für Dich behälst.

Mario

Ich denke es ist vorbestimmt ob man Homo oder Hetero ist. Man ist es von Geburt an und wird sich dem im Laufe des Lebens bewusst. Ob man jetzt Sozial geprägt werden kann, also durch andere, weiß ich nicht. Könnte es mir aber vorstellen.
Ich kann dir aber sagen das Homosexualität nicht durch Krankheiten übertragen oder verursacht wird!
Du bist wie du bist und davor brauchst du dich nicht schämen oder Angst haben. Ist doch egal ob du Homo, Hetero oder Bi bist. Love is love

bin ein Mädchen und habe mich in ein anderes Mädchen verliebt?

Hey Comunity :) Ich bin ein Mädchen und gehe auch in die Kirche. Bin sehr religiös. Hier zu meiner Geschichte, (kann etwas lange werden) : Vor ca. 3 Jahren kam ich in die 5-te Klasse eines Gymnasiums. Zusammen mit einer Freundin von mir ging ich zu einem Wahlpfach. Dort lernte ich ein Mädchen kennen. Wir redeten und lachten viel gemeinsam, bis wir unsere Nummern austauschten. Sie brgüßte mich wirklich IMMER vor dem Unterricht und umarmte mich öfters fest und sehr lange. Einmal kam sie in der 5 min Pause zu mir und sagte, dass sie mich mag. (Bisschen komisch wenn jemand einfach so zu dir sagt: ich mag dich xD). Ab April/Mai verhielt ich mich auch anders. Öfters hatte ich ein kribbeln im Bauch vor dem Unterricht mit ihr. Öfters verhielt ich mich in ihrer Nähe extra laut damit sie mich beachtet. Mai 2014 fing sie an mich zu ignorieren. Im gesammten Jahr 2014 verhielt ich mch nur laut in ihrer Nähe, damit sie mit mir redet. (Ich habe mich nie getraut sie anzusprechen) Spulen wir mal vor und kommen auf dem April 2015. In diesem Monat dachte ich viel darüber nach und bin zu dem Schluss gekommen, dass ich sie liebe. Nach den Sommerferien kam ich in die 7-te Klasse. Wir unterhielten uns auch öfters Freitags nach unseren Unterricht, doch ignorierten uns wieder Montags. Vor kurzem umarmte sie mich erneut einfach so. Ihre Freundinnen starren mich auch öfters an. Ich stalke sie auch richtig auf Whatsapp wann sie zuletzt online war und so. Richtig krank. Mittlerweise weiß ich echt nicht mehr weiter. Vor dem schlafen umarme ich einen Kissen und stelle mir vor, als wäre der issen sie. In letzter Zeit reden wir auch wieder viel. Manchmal guckt sie mich so "verträumt" an, manchmal ist sie aber auch ganz normal.

So, zu meinen Fragen xD :

  • liebt sie mich? (seltenste Frage ever xD)

  • Wie kann ich meine Homosexualität "heilen"? (Laut der Bibel ist es ja verboten mit jmd zusammen zusein, der das gleiche Geschlecht wie man selbst hat)

  • sollte ich mit ihr reden, oder es warten lassen?

Am besten wäre es, wenn nur Christen dieshier beantworten werden und keine Hates geben wird (Ist meine erste Frage hier). Wenn es doch Atheisten gibst, die es lesen: antworten könnt ihr trotzdem xD

ok, schönen Nachmittag euch allen :)

...zur Frage

Bin ich demnach zu urteilen was ich beschrieben habe lesbisch?

Hallo ich bin 15 Jahre alt und denke schon richtig lange über etwas nach und ich habe soooo Angst davor. Ich habe Angst das ich lesbisch sein könnte und es geht einfach nicht weg. Im Grunde weiß ich das ich nur auf Jungs stehe und ich konnte bis jetzt nur liebes gefühle für Jungs aufbringen und ich fühle mich auch hingezogen zu Jungs, habe Phantasien für Jungs und ich war auch mal in ein Lehrer verknallt und ich will auch mein erstes mal mit einem jungen haben. Die ganzen Sachen habe ich bei keinem einzigen mädchen ich habe die nur freundschaftlich lieb und es ist mir auch nicht unangenehm mich vor meiner Besten Freundin nackt zu zeigen wenn ich duschen gehe oder so. Ich schreibe auch ganz anders mit Jungs als mit mädchen z.b. wenn ein Junge mir Herzen schreibt oder so finde ich das richtig fragwürdig und denke dann das er etwas von mir will oder so. Bei mädchen ist das voll normal und ich denke mir dabei auch nix. Und wenn ich irgendein hübsches Mädchen auf der Straße sehe muss ich immer auf den Busen oder den Arsch gucken aber ich vergleiche dann immer nur. Ich habe auch immer im Sommer eine Sommer Beziehung mit einem Boy und ich finde das immer so schööön und ich gucke auch im Schwimmbad nie nach mädchen also natürlich guckt man andere Mädels an aber nicht so wie ich Boys anstarre wenn er geil aussieht. Ich habe bis dahin noch nie einen porno gesehen und ich fande es mal interessant wie ich auf einen lesben porno reagiere und es hat mich leider erregt also ich habe nichts gegen Homosexualität aber ich habe so sehr gehofft das mich das nicht geil macht. Ab da habe ich das nur noch gemacht und es hat mie nur noch mehr Angst gemacht. Und ich finde den Sex mit einer Frau also wenn ich das machen würde fände ich eher nicht so geil weil die ja eh nur lecken und so aber ganz abstoßend finde ich das nicht. Dann als ich dann das geshen habe habe ich davon nachts geträumt wie ich das mache und ich bin so verzweifelt aufgewacht und als ich von meinem Schwarm geträumt habe und aufgewacht bin wollte ich lieber den Traum nochmal träumen. und dann habe ich mal mit meiner Mutter geredet und sie meinte das ich nicht lesbisch sei nur weil ich den Körper einer Frau schön finde und sie das auch früher geil gefunden hätte und so. Aber ich habe Angst das ich mir das alles nur Einrede "du bist das nicht und du willst das nicht" und ich nur davor Angst habe weil ich es bin und es mir nicht eingestehen will????

Danke im voraus!

...zur Frage

Tochter lesbisch, was nun?

Hallo. Habe mich mal eben hier angemeldet um was loszuwerden.

Ich bin Daria, bin Bürokauffrau, habe mit 23 Jahren geheiratet, mit 25 dann meinen Sohn Johannes bekommen und mit 28 meine Töchter Sophia und Melissa bekommen. Sophia ist jetzt 16 Jahre jung und eine wunderschöne junge Dame über die ich immer meine schützende Hand hielt. Nun sagte sie mir, dass sie lesbisch ist und seit nun 7 Monaten eine feste Freundin hat und ich gehe davon aus, dass sie auch schon "Sex" hatten. Ich muss vorab sagen, dass wir nach dem christlich-katholischen Glauben leben. Ich bin nicht gegen Homosexualität generell. Ich bin nur gegen das Ausüben der sexuellen Praktiken, gegen die Ehe und gegen das Adoptionsrecht. Ich bin ich auch der Ansicht, dass es irgendwo eine Art Krankheit ist, also eher eine psychische Krankheit für die diese Menschen nichts können! Aber wie auch bei Pädophilie oder Zoophilie sollte man das nicht ausüben. Ich möchte meiner Tochter nun helfen. Ich bin wenn ich ganz ehrlich bin dagegen und möchte auch nicht, dass sie sich weiter mit diesem Mädchen trifft, aber Teenies finden immer einen Weg.. (Wir waren ja auch mal jung ;)) Wie soll ich nun weiter vorgehen? Ich möchte nicht von Liebe sprechen, da Liebe in diesem Alter noch nicht existiert und gleichgeschlechtlich schon gar nicht. Es ist vielleicht aufregend für sie, mehr denke ich nicht. Wie soll ich meine Tochter wieder auf den rechten Weg leiten? Ich liebe sie ja, aber sie muss sich normal entwickeln und braucht wenn dann einen Freund (Auch wenn ich es sowieso viel zu früh finde..)

LG Daria

...zur Frage

Was bin ich von meiner sexuellen Orientierung?

Hallo liebe Comunity!

Nach langem hin und her Überlegenheit wollte ich mal diese Frage/"Problem" stellen/schildern: In den folgenden Wochen werde ich 14 , bin mir in meiner sexuellen Identität nicht sehr sicher. Mir ist klar das das oft so ist, aber es stellt sich für mich folgende Frage: Bin ich schwul? An Mädchen bin ich nicht sonderlich interessiert, und kann mich im Gegensatz zu vielen anderen Jungs in meiner Klasse/Schule mich mit Mädchen treffen, neben ihnen im Unterricht sitzen etc.,ohne dabei irgendwelche Fantasien zu entwickeln oder mich unwohl zu fühlen in Gegenwart fremder/bekannter. Also halt so, wie oftmals Mädchen extrem schamlos mit ihrem "Schwulen Freund" reden können( zumindest hört/liest man das oft, habe aber schon selber Erzählungen von Mädchen gehört) .Interessiert bin ichveher an Jungs, stell mir mittlerweile oft Klassenkameraden nackt vor, Werte sie in "hot" listen ein etc. Neuerdings sitzt ein neuer Mitschüler neben mir, der mich oftmals "versehentlich" mit dem nackten Knie anstupst, oder mir dieses " Kniegeil(?)" gibt etc. Anfangs war das für mich relativ peinlich bzw unangenehm, aber jetzt genieße ich das und wünsch mir, dass andere Jungs bei mir das ebenfalls tun,und zuhause allein vermisse ich das Gefühl von dieser "Eregtheit". Meine Klasse ist Homosexualität recht positiv geneigt und hat mit ihr keine Probleme. Allgemein schaue ich ,wenn Oberhaupt, eher gay porns, oder schau mir " ausgefüllte " boxershorts an um mich anzuturnen. Ich bin mir sicher dass es keine Phase ist, da das schon recht lange besteht.

Hat jemand änliche Erfahrungen und weiß eventuell jmd Tipps oder so um mit der Situation umzugehen? Sollte ich mich schon outen, bzw bei meinem besten Freund und wenn ja wie sollte ich ihm erklären das ich nicht an ihm interessiert bin? Kennt vlt jemand gleiche Situationen und kann sie und seine Umgang damit schildern?

Bitte keine kurz antworten wie:" Ja du bist schwul",Nein das ist eine Phase... Etc.pp.

Ich freue mich schon auf eure "Hilfe"/Antworten

...zur Frage

Fitness: Muss man den Grundumsatz (Essen) eigendlich abbauen bzw verbrennen?

Mich hätte mal intressiert, ein normaler Mensch hat ja cirka 2000 kcal Grundumsatz am Tag. Das heißt ja das man soviel unbedingt essen sollte , oder ? Oder was bedeutet das genau? Muss man diese 2000 Kcal dann verbrennen, und danach nimmt man erst ab? Ich meine wenn man die 2000 verbrannt hat, und dann weiter Sport macht, nimmt man dann erst ab, oder nimmt man auch wenn man weniger als den Grundumsatz verbrennt ab? Was hat das alles mit sich aufsich? Kann mir das jemand mal erklären? Danke :) Auf Google verstehe ich es nicht ganz. wie schaffe ich es ohne fitnessstudio, im winter also jetzt schon, fett zu verbrennen und stattdessen als mädchen mit 14 einen schönen sportlichen leicht muskulösen bauch zu bekommen?

...zur Frage

Ist mein Kumpel homosexuell?

Hallo,

Also. Ich bin jetzt 19 Jahre alt und hatte mal einen guten Kumpel. War auf dem Gymnasium eigentlich immer einer der Klassennerds, muss ich ehrlich sagen. Bis etwa zur 8. Klasse, da bin ich etwas gereift und habe auch meinen Freundeskreis gewechselt. Habe mich mit Mädchen getroffen und mal Zigaretten und Bier probiert, was man eben in seiner Jugend so macht. Mein damals bester Freund ist allerdings ein "Nerd" geblieben. Da ich mich verändert habe, er aber nicht, hat sich auch unsere Freundschaft irgendwie verloren. Nun ja, jetzt sind wir alle schon sowas wie erwachsen und auch er ist erwachsen geworden, und über solch Kindereien wie damals wird mittlerweile hinweggesehen. Deshalb treffen wir uns auch ab und zu.

Er ist für mich immer der Inbegriff der Heterosexualität gewesen. Sehr männlich und reif. War einer er ersten der im Turnunterricht duschen ging etc. Vor etwa zwei Woche hat mir seine beste Freundin erzählt, er habe ihr indirekt erzählt, dass er schwul sei. Er habe gesagt, er verliebe sich nicht in das Geschlecht, sondern in den Menschen. Seitdem habe ich nachgedacht und sein Verhalten beobachtet. Dabei ist mir aufgefallen - Als ich mit ein paar Kumpels aus der Schule mal in einer Therme war, waren wir in der Sauna. Waren so circa 17 jahre alt. Wie Männer eben sind, sind wir rein, Handtuch weg und hängen lassen, wer schauen will, soll schauen, frei nach dem Motto "Wir haben doch eh alle das selbe". Dann kamen zwei Mädels rein, die allerdings nicht nackt waren, sich aber überlegten, ihr Oberteil auszuziehen. Unsere Angst war nur die einer ´sichtlichen Erektion, doch nie wäre uns die Idee gekommen, zu verneinen. Wie Jungs eben sind. Doch er hat sich geweigert und die Sauna verlassen. Fand das damals komisch doch an Homosexualität hätte ich nie gedacht. Freundin hatte er übrigens nie eine.

Vor ein paar Monaten hat er mir erzählt, er habe auf einer Kreuzfahrt mit einer Amerikanerin geschlafen. Aber ich habe an seiner Art, es zu erzählen (war übrigens betrunken), gemerkt, dass er lügt. Er ist Jungfrau und das war ihm eben peinlich.

Jetzt verfasst er in einem Blog und einem Internetprojekt homophile Blogs und setzt sich intensiv mit dem Thema auseinander. Sochi und die Schwulenrechte in Russland beispielsweise. Seit ich darauf hingewiesen wurde, er sei eventuell schwul, habe ich mir sein Verhalten genauer angesehen. Er umarmt beim Gruß unangenehm gerne und kommt beim Reden immer sehr nahe an seine (männlichen) Gesprächspartner heran. Solche Kleinigkeiten sind mir aufgefallen.

Er ist übrigens ohne Vater aufgewachsen, Eltern sind geschieden und er hat keinen Kontakt zum Vater.

Möchte auch sagen dass ich damit kein Problem habe und meine Freundschaft zu ihm gleich bleiben wird, egal wie er tickt. Möchte nur wissen, ob es eventuell Leute hier gibt, die die oben genannten "Zeichen" besser deuten können, als ich.

Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?