Kann sich eine Laktose intoleranz entwickeln?

7 Antworten

Sowas kann sich definitiv entwickelt, ich kenne zwei ältere Herren, wo das erst im Rentenalter begann. Außerdem gibt es verschiedene Aufprägungen bei Unverträglichkeitserscheinungen. Der eine verträgt mehr der andere weniger. Man muß also ein wenig herumtesten.

Eine Laktoseintoleranz kann sich jederzeit im Leben entwickeln. Es handelt sich weder um eine Krankheit, noch um eine Allergie, sondern ist ein natürlicher Prozess, der übrigens auch bei vielen Säugetieren vorkommt, sobald sie dem Säuglings- und somit Milchtrinkeralter entwachsen sind. Die überwiegende Mehrheit der Menschen weltweit verträgt im Erwachsenenalter keine Laktose. Die Laktosetoleranz ist in Europa und Nordamerika dabei noch am höchsten, mit einem Süd/Nord-Gefälle in Europa.

Feststellen lässt sich eine Laktoseintoleranz neben eigenen Beobachtungen (Achtung: die Reaktion kann auch durchaus erst einen Tag später erfolgen, d.h. es ist nicht unbedingt so, dass man z.B. ein Glas Milch trinkt und es einem unmittelbar danach schlecht wird/Durchfall/Bauchschmerzen auftreten; deshalb am besten in der Beobachtungsphase genau merken oder notieren, wann man welche Milchprodukte zu sich genommen hat!) durchaus mit einem medizinischen Test feststellen, bei dem man ein konzentriertes laktosehaltiges Getränk zu sich nimmt und dann die Atemluft gemessen wird. Soll allerdings ziemlich unangenehm sein, weshalb ich darauf verzichten würde, wenn sich der Verdacht anhand der eigenen Beobachtungen verifizieren lässt.

Was kann man tun, wenn man trotzdem gerne Milchprodukte zu sich nehmen möchte? In letzter Zeit gibt es zunehmend laktosefreie Milchprodukte auf dem Markt, und zwar auch jenseits der Reformhäuser in den ganz normalen Supermärkten. Gesehen habe ich schon Milch, Sahne, Frischkäse, Joghurt, Fertigpudding, Eis, Käse... ob du das alles wirklich brauchst, liegt bei dir. Ansonsten gibt es für Fälle, in denen du nicht auf laktosefreie Milchprodukte ausweichen kannst (z.B. bei einer Einladung) im Drogeriemarkt Laktasetabletten, die das dem Körper für die Aufspaltung des Milchzuckers nötige, fehlende Enzym Laktase ersetzen. Mit Sojaprodukten wäre ich ein wenig vorsichtig, kann man ausprobieren, aber es kann sich wohl parallel zur Laktoseintoleranz eine Sojaunverträglichkeit entwickeln.

ES nimmt tatsächlich zu und es kann sich spät entwickeln.

Wir haben immer mehr Immunsystemschwächen, immer mehr neue Krankheiten, immer mehr neue Medikamente und schaffen es doch nicht, GESUND zu leben.

Es gibt durchaus Chancen, Laktoseintoleranz zu heilen, viel Erfolg

Das ist keine Krankheit und demzufolge auch nicht zu heilen!

0

Lactose und Fructose?

Hallo,
ich befürchte, dass ich eine Laktoseintoleranz habe. Mir ist manchmal übel, schwindelig, konzentrationsprobleme habe ich auch wenn ich bestimmte Dinge gegessen habe. Wenn ich dann aber im Gegenzug Obst esse, geht es mir wesentlich besser. Kann das sein. Fructose gegen Lactose hilft??

Lg

...zur Frage

Laktose(lactose) Intoleranz, Kommt sie immer wieder in Schüben?

Hey ich habe das Problem das ich eine Laktose intoleranz habe. Soweit wäre das in Ordnung aber anscheinend kommt sie mal wenn ich Milch trinke und mal nicht. Woran liegt das? Und achso ist es normal das die Bauchschmerzen noch 6 Stunden danach da sind? Wurde von mienem Arzt leider nicht gut beraten. P.s. Bin 16

...zur Frage

Hat Laktose oder Sorbit irgendwas mit Sodbrennen zu tun?

Ich weiblich 16jahre alt Hatte heute eine magenspieglung. Ich selber hab zwar nicht mit dem Arzt geredet aber der Arzt meinte zu meinem Vater das ich nichts schlimmes hätte und dass die mich testen wollen ob ich Laktose oder Sorbit habe. Hat das irgend einen Zusammenhang mit Sodbrennen da meine Magensäure seit längerem schon hoch kommt Und ich auch dauerhafte schluckbeschwerden habe.doch der arzt meinte das alles ok wäre wobei mich das echt wundert. Kann es sein das ich laktose habe und das dadurch die magensäure hochkommt?

...zur Frage

Zweifel an Diagnose?

Hallo liebe Community,

ich war heute beim Arzt und der meinte, dass meine Beschwerden (Magenprobleme) von einer Laktose Intoleranz kommen, aber so recht kann ich das nicht glauben, da ich auch schon öfters in der Stadt war und mit meiner besten Freundin in der Eisdile Eisbecher gegessen habe oder Milchshake getrunken habe, ohne Bauchschmerzen/Durchfall zu bekommen.

Kann es trotzdem eine Laktose Intoleranz sein, da ich allerdings bei manchen Lebensmitteln (z.b Müsli) total starke Bauchschmerzen habe.

Danke im Voraus LG^^

...zur Frage

Vertrage keinen Joghurt, was könnte Ich haben?

Ich vertrage seit einem halben Jahr keinen Joghurt mehr. Vorher konnte Ich den becherweise in mich reinschaufeln, jetzt gehts mir nach 1 Becher schlecht. Aber mit Milch, Eis, Käse und Pudding gibts keine Probleme, also kann es wahrscheinlich nicht an der Laktose liegen. Weiß jemand, was Ich haben könnte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?