Kann sich eine anhaltende Verspannung im Rücken und nacken Entzünden?

10 Antworten

Ich weiß nicht, ob es sich davon entzünden kann, aber ich habe das gleiche Problem. Du mußt auf jeden Fall lernen, dich bewußt zu entspannen. probier mal eine Autogenes Training CD. Auf Arbeit, am PC etc immer schön drauf achten, dass Du die Schultern nach hinten und unten ziehst (also "gute Haltung"). Du solltest die Verspannungen auch entweder mit Massage behandeln lassen (oder zuhause massieren lassen- billiger und schöner), oder zumindest ab und zu ein Kirschkernkissen uas der Mikrowelle auflegen. Und vor allem: alles mal wieder in bißchen lockerer nehmen und auch mal wieder über sich selbst lachen! Viel Glück.

Huhu,

Du musst dich mehr entspannen :) Lenke Dich ab, suche Dir ein tolles Hobby oder etwas das dich WIRKLICH erfüllt. Etwas, das dir ein gutes Gefühl gibt, wenn Du nur daran denkst. Ich war schon nach kurzer Zeit panik und angstfrei, wenn Du ein wenig über meinen Weg lesen magst dann kannst Du das hier: http://panikattacke.blogspot.com

wäre mir nicht bekannt das das möglich ist, vielleicht eine chroniasche erkrankung aufgrund deines vielen stresses, da müsste sofort abhilfe geschaffen werden, sonst kann sowas dauerhaft beliben!

Mit Verspannungen Sport machen?

kann man mit verspannung in den muskeln an der wirbelsäule, im nacken und rücken sport machen, oder ist das irgenwie schlecht für die heilung?

...zur Frage

Zu welchem Arzt bei Verspannungen?

Habe seit Tagen Verspannung im Schulter-Nacken-Bereich teils mit Schmerzen. Möchte zum Arzt. Sollte ich nicht gleich zu einem Spezialisten gehen - und wenn ja - zu welchen?

...zur Frage

Habe ich eine Magen-Darm Grippe oder nur Einbildung?

Hi Leute, Gestern ging es los nach dem Mittagessen hab tierischen Durchfall bekommen und Bauchschmerzen, dann gings mir echt wieder gut (der Durchfall könnte von Medikamentennebenwirkungen kommen) aber dann gegen Abend hab ich Übelkeit und Appetitslosigkeit bekommen und konnte erst spät Einschlafen. Hab dann bis jetzt grade gepennt und hab jetzt noch Bauchschmerzen, Übelkeit und Appetitslosigkeit aber richtig krank fühle ich mich nicht und erbrochen hab ich auch nicht also was habe ich? Es kann auch sein das ich mir die Übelkeit einbilde da ich an angst vor dem Erbrechen leide und mir schon oft Übelkeit eingebildet habe. PS: am Essen kanns nicht liegen, denn meiner Mum gehts gut

...zur Frage

Tavor und Zahnarzt Hilfe?

Hallo,

ich müsste dringend zum Zahnarzt um meine Zähne behandeln zu lassen. Das Problem ist im Moment bin ich Psychisch unmöglich in der Fassung, zum Zahnarzt oder andere Tätigkeiten auszuführen, durch meine Angst und Panikstörung...

ist es möglich mit dem Medikament Tavor dies durchzuführen? Desweiteren habe ich noch andere Körperliche Probleme (Spannungskopfschmerzen) die meinen Alltag zu einer Qual machen. Daher habe ich auch solche Probleme mit meiner psychischen Verfassung.

Also um auf meine Frage zurückzuführen. Ich möchte wissen ob es möglich ist mit bestimmten Medikamenten, die lediglich meine Gedankengänge und mein Gehirn austricksen keine Angst und Panik mehr auszustrahlen. Ich möchte keine Vollnarkose oder eine Betäubung die mich Unfähig macht.

Hat jemand gleiche Erfahrungen gemacht, die einen dazu führten einen Zahnarzt Besuch unmöglich zu machen?

sei es körperlich oder seelisch.

Ja, meine Gesundheit ist möglicher weiße im Stande (selbst meine psychische Verfassung) einen Zahnarzt Termin möglich zu machen. Aber da meine Gedanken mich jedes mal daran hindern, trotz schmerzen wegen Karies einen Besuch beim Zahnarzt einzurichten. Brauche ich jetzt erstmal anderweitig Hilfe.

Der letzte Ausweg ist natürlich einen Termin zu vereinbaren und die Behandlung zu vollziehen. Jedoch liegt das bei mir noch weit hinten. Leider. Ich bin mir auch 100% im Klaren. Das meine Psyche lediglich einen Stein zwischen die Sache drückt. Aber ich bin nicht im Stande den Stein wegzudrücken um mein Ziel zu erreichen. Ich brauche wirklich dringend Hilfe.

Ich danke jedem einzelnen der sich die Zeit nimmt um alles durchzulesen.

Das Leben ist ein geben und nehmen. Und heute bin ich der jenige der nimmt.

mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Fibromyalgie Entwicklung verhindern? Hilfe!

Hallo Leute, und zwar brauche ich dringend einen Rat!

Ich leide seit ca. 4-5 Tagen an Muskel- und Gelenksschmerzen am ganzen Körper. Wirklich so ziemlich alles vom Gesicht bis zu den Füßen tut entweder weh, oder ist verspannt. Angefangen hat alles vor etwa einer Woche, wo ich Muskelverspannungen und Schmerzen am Rücken bekam, bis dann die andern Gelenke und Muskeln auch mehr und mehr schmerzten.

Die Muskelverspannungen kamen wahrscheinlich davon, dass ich wegen (jetzt gelöster) persönlicher Probleme in den letzten 3 Wochen unter ständigem Stress und Schlafstörungen litt- deswegen hab ich mir auch zuerst keine großen Sorgen gemacht.

Nun war ich heute beim Arzt und der hat mir gesagt, dass man Rheuma oder Arthritis höchstwahrscheinlich ausschließen kann und, dass es wahrscheinlich einfach nur an den verspannten Muskeln liegt. Jetzt bin im Internet auf Fibromyalgie gestoßen und bin fast erschrocken wie viele der Symptome auf mich zutreffen: Schmerzen und Verspannungen am ganzen Körper (und nicht nur einzelne Gelenke), Abgeschlagenheit, die Schmerzen sind eher neben und nicht in den Gelenken,Steifheit am Morgen,Schmerzen ähnlich wie bei Grippe,starker Spannungskopfschmerz, Kälteempfindlichkeit, Konzentrationsstörungen etc...

Jetzt habe ich natürlich große Angst, dass meine Schmerzen chronisch werden könnten und sich zu einer Fibromyalgie entwickeln, denn das würde ich nicht aushalten. Vor allem meine Rückenschmerzen bringen mich um! Also wollte ich fragen, wie ich das am besten noch verhindern kann? Ich denke ich sollte mich so gut es geht von den Schmerzen ablenken und versuchen zu entspannen? Oder meint ihr, wenn es wirklich Fibromyalgie ist kann man nichts mehr machen und ich muss mich damit arrangieren?

Ich hoffe ich kann das noch verhindern, denn ich bin erst 19 und hatte noch viel vor in meinem Leben! (ich weiß das klingt jetzt melodramatisch, aber ihr wisst, wie ich das meine). Und was ich noch fragen wollte, ist so eine Entwicklung wie meine typisch für die Entstehung von Fibromyalgie, oder beginnt das anders?

...zur Frage

Wie lange dauert es bis Muskeln wirklich entspannt sind?

Habe mir ein Massagegerät für den Nacken zugelegt. Nach 15minütiger Massage fühlt sich auch alles lockerer an. Ich konnt dne Kopf schon lang nicht mehr so leicht von links nach rechts drehen, aber es ist immernoch leicht verhärtet. Kann sich die Muskelverspannung nach mehrtätiger Nutzung auch noch komplett lösen oder bleibt es bei einer leihcten lockerung wenn ich es regelmäßig nutze?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?