Kann sich ein Nachbar von meinem Internetanschluß das Signal auffangen und damit selbst ins Netzt?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das ging früher ganz prima.

Vor einigen Jahren hatten WLAN-Router ein Standardpasswort, welches auch noch auf der login-Seite stand: 0000

Ich hatte damals einen Laptop mit zuhause (analoges Modem nur am PC) und wie ich da so dran arbeite sagt der: "Netzwerk verfügbar"

Da war ich im unverschlüsselten Netz meines Nachbarn. Dem habe ich dann meine Hilfe beim WEP-Key einstellen (damals gab es noch kein WPA-2) und Ändern des Passwortes angeboten - hat der aber abgelehnt - hmm und ich war mit dem Laptop immer automatisch in seinem Netz, auch wenn ich nicht wollte.

Heute sind die WLANs der modernen Router von Haus aus schon verschlüsselt und man muss am Router ne Taste drücken oder den WPA-2-Key vom Gehäuse abschreiben, wenn man keinen eigenen setzen will. Da klappt das also nicht mehr, außer ich besuche meinen Nachbarn und fotografiere den Key schnell mit dem Handy ;-)

Ich hab das nicht mehr nötig, da ich meine Hütte vernetzt habe - und ne Flat hat jetzt ja wohl fast jeder.

Alternativ kann aber auch der das Netz verteilende bei La Fonera sein oder jetzt gibts neuerdings auch:

http://www.t-online.de/computer/hardware/wlan-dsl/id_63675910/telekom-startet-wlan-to-go-groesstes-wlan-netz-deutschlands.html

Das geht nur, wenn der Nachbar, der den Internetanschluss bezahlt, verplant hat, das WLAN durch Passwort zu sichern. Wenn der andere das Passwort geknackt hat, einfach mal Passwort umändern, und zwar in ein möglichst Sicheres.

Ja das kann er ,, am besten das Wlan netz mit einen Passwort sichern ..

Mein Handy informiert mich auch immer sofern ein freies Netz verfügbar ist ,,,dies speicher ich dann kurz und verbinde mich ,,, Telekom ist auch frei ..

wenn die reichweite groß genug ist und das netz keinen netzschlüssel hat, also kein passwort, geht das. bei meiner freundin z.b. da waren die nachbarn immer bei denen mit im netz. inzwischen haben sies verschlüsselt, aber vorher konnte halt jeder in reichweite rein gehen.

Naja wenn du beim w- lan kein Passwort hast dann schon!

Verschlüssele dein W-Lan mit WPA, WPA2

Doch wenn man kein Wlan Passwort benutzt...

Was möchtest Du wissen?