kann sich ein Marder durch Holz fressen // Nagetier oder nicht?

0 Antworten

Taubenküken spurlos verschwunden

Hallo! Als ich gestern morgen nach meinen Taubenküken (15 Tage alt) sehen wollte, war ein Küken weg. Ich habe den kompletten Stall abgesucht, aber es war spurlos verschwunden. Erst hatte ich einen Marder oder Wiesel im Verdacht, weil der Schlag nicht komplett dicht ist (war nur provisorisch, solange die kleinen noch aufgezogen werden). Aber jetzt bin ich auf einen Bericht gestoßen, wo Taubenküken von Ratten gefressen wurden. Wir haben in dem Schlag, wo die Jungtiere waren, ein Wühlmausproblem. Am Anfang war es nur eine, aber letztens habe ich drei gesehen :0 Und mittlerweile bin ich mir auch nicht mehr so sicher, ob das wirklich Wühlmäuse sind. Ich sehe sie immer nur schnell weghuschen, deswegen kann ich sie nicht genau identifizieren.

Heute habe ich mal Fotos von den Spuren, die die Viecher hinterlassen, gemacht. Könnt ihr mir sagen, ob es Ratten oder Wühlmäuse sind?

Bild 1: Das ist der Kot, den ich überall finden kann.

Bild 2 Außerhalb des Stalles kann man vermehrt diese Erdhöhlen finden. Deswegen habe ich sie auch für Wühlmäuse gehalten.

Bild 3 Wie man sieht, ist der Stall ziemlich undicht, durch diese Öffnungen kommen die Mäuse/Ratten rein, es kann aber auch ein Wiesel/Marder eingedrungen sein.

Bild 4: Das weiße Küken ist das, was verschwunden ist. :( Können Ratten überhaupt solche großen Tiere fangen/fressen?

-> Das Küken ist wirklich spurlos verschwunden, also es waren keine Federn, geschweige denn Blut oder Reste zu finden.

Danke für eure Hilfe :)

PS: Noch am selben Tag sind die Tauben, die ich in dem undichten Stall hatte, natürlich ausgezogen. Es war es dumm und unvorsichtig von mir, die Tiere in diesem Stall zu halten, auch wenn es nur provisorisch war. :(

...zur Frage

Was tun, wenn der Fuchs tagsüber kommt und im Garten wildert?

meine 12 hühner sind nachts im verschlossenen marder- und fuchs sicherrem stall !!! da kommt keiner rein, der maschendrahtzaun ist 1meter tief im boden versenkt. tagsüber lass ich sie aber frei auf dem grundstück laufen.... die sollen ja nicht 24h im stall hängen ... nun hab ich einen riesigen fuchs auf frischer tat erwischt, er hat 3 hennen getötet und 3 schwer verletzt und wenn ich ihn nicht verjagt hätte, dann hätte er bestimmt auch die andere hälfte getötet. das alles geschah um 10 uhr morgens .... von wegen nachtaktiv .... ich habe dem gemeindeamt sowie den zuständigen jäger benachrichtigt. die wollten sich darum kümmern, aber niemand kam. meine eine schwerverletzte henne ist so gross, wie ein 2jähriges kleinkind (riesenbrahma) und mein grundstück ist ringsrum dicht besiedelt .... was kann man noch tun? alles 24h am tag wegsperren, was so gross ist wie der fuchs?

...zur Frage

hühner evakuiert um die milben verhungern zu lassen,... logisch?

es sind ganz viele hühnermilben im hühnerstall, allerdings erst seit sehr kuzem, und alle milben sind noch ganz klein, und haben noch gar kein blut gesaugt. damit das auch so bleibt, ist mein plan, dass die hühner nicht in den stall dürfen. denn dann haben die milben ja nix zu fressen und müssten sterben, oder? sprich, ich hab die hühner ausgesperrt, und sie müssen halt paar nächte im freien verbringen , vermutlich lassen sie sich heute auf einem eisen-stangen-gestell nieder. das ist natürlich ein risiko wegen den mardern...zumal auch noch küken dabei sind :´O

jetzt meine fragen: ist mein plan logisch? und können marder über hühnerstangen balancieren, oder 1m hoch springen? natürlich freue ich mich auch über andere ideen, mit meinem problem fertig zu werden : ) thx.

...zur Frage

Marder was nun?

Ich habe angst dass Marder meine Kaninchen fressen könnten. Habt ihr ne idee wass sie verabscheuen ein sprai, eine bestimmte Farbe, ein Geräusch oder so?

...zur Frage

Marder in den Wänden und in der Decke

Hallo ihr Hübschen!

Wir haben einen Marder (vermutlich) im Haus, in der Zwischendecke und in den Wänden. Er nagt so laut am Holz, dass ich davon sogar nachts wach werde! Nichts gegen Marder im Prinzip und so, denn schließlich haben wir dadurch keine Mäuse mehr, aber das Problem ist, wenn er sich heimisch fühlt können seine Nachkommen noch in der 5. Generation wieder kommen und er legt sich sowohl ein Klo als auch eine Speisekammer mit Früchten und Aas an. Was kann ich dagegen tun? Ich habe bis jetzt Hundehaare in den Zwischenboden gestopft und ein stinkendes Parfum auf Wattepads gesprüht und die in die Decke gesteckt... weil ich gelesen hab, dass das helfen soll. Ich habe außerdem gehört dass laute Geräusche einen Marder abschrecken, wie laute Musik oder ähnliches. Aber ich kann nciht nachts um 2 laut Musik anmachen!

Habt ihr Erfahrungen bei sowas?

...zur Frage

Kaninchen und Aluminium

Bei uns fressen die Kaninchen beim Stall immer bei den Brettern vorn das Holz ab. Jetzt habe ich bei uns im Betrieb U-Profile aus ALuminium im Abfall entdeckt. Würde das den Kaninchen etwas ausmachen, wenn ich die U-Profile auf die Bretter schraube, sodass die Kaninchen diese nicht mehr abknabbern können?! Oder bekommen die irgendwelchen Ausschlag oder sonst was, wenn die mit dm Alu in Kontakt kommen oder es sogar anknabbern?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?