Kann sich ein Berufseinsteiger direkt bei einer privaten Krankenkasse versichern?

6 Antworten

Wenn der Berufseinsteiger (Angestellter) sofort mit einem Bruttoeinkommen von 56.250,- € oder mehr im Jahr startet, kann er sich privat krankenversichern.

Ein Berufseinsteiger kann sich, wenn er die Voraussetzungen erfüllt, natürlich privat versichern. Allerdings würde ich davon abraten und erstmal Erfahrung sammeln. Er muß entweder über die Beitragsbemessungsgrenze kommen oder selbständig sein.

Ein Zurück in die gesetzliche Krankenkasse ist äusserst schwierig; auch von daher würde ich mir dies zweimal überlegen.

Ich selbst war jahrelang privat versichert und bin zwischenzeitlich wieder gesetzlich versichert; meine Erfahrungen sind: lass es.

Privat versichern können sich nur Beamte, Freiberufler, Selbstständige oder Beschäftigte, deren Bruttoeinkommen 2008 über 48.150 Euro lag. Quelle: http://www.private-krankenversicherung.de

Steuererklärung bei Berufseinsteiger

Hallo zusammen, ich hab mal eine Frage, und zwar habe ich vor ca. einem Monat meine Lehre abgeschlossen und fange nächste Woche meine neue Stelle an. Macht es jetzt Sinn, für 2014 eine Steuererklärung abzugeben oder kann es sein dass ich für die Zeit, wo ich in der Ausbildung war dann noch Steuern nachzahlen muss? Ich habe in dieser Zeit ja keine Steuer gezahlt weil ich als Azubi zu wenig verdient habe.. Und hab jetzt halt Angst dass ich mein Azubigehalt nachträglich auch noch versteuern muss.

...zur Frage

Probleme zwischen Abitur und Studium von 1Jahr (Krankenversicherung, arbeitslos melden)?

Hallo miteinander,
ich bin aktuell in einer sehr verzwickten Lage. Habe schon seit langer Zeit Probleme mit meinen Eltern und jetzt kamen sie mit dem Anwalt wegen der Krankenversicherung. Geplant war schon letztes Jahr das Studium anzufangen, hat aber leider nicht geklappt. In der Zeit haben meine Eltern einen Vertrag bei ihrer privaten Krankenkasse für mich abgeschlossen.
Da ich jetzt nicht studiere, drohen sie mir mit einer Klage und Schadensersatz da ich kein Studium zZ absolviere.

Meine Überlegung ist jetzt schnellstmöglich zu einer gesetzliche Krankenkasse zu wechseln, muss ich mich dafür arbeitslos melden? Kann ich mich überhaupt gesetzlich versichern?

Oder hat jemand noch gute Tipps wie ich am besten vorgehen soll?
Danke im Voraus!

...zur Frage

Arbeitsamt, Selbstständigkeit?

Guten Tag,

wenn ich aktuel Arbeitslos gemeldet bin und eine Firma (GmbH) beim Gewerbeamt angemeldet habe, muss ich dies dann meiner Arbeitsamt-Betreuerin sagen, damit die Krankenkasse weis das ich über das Arbeitsamt versichert bin? Die Firma wird nämlich die nächsten Monate kein Umsätze machen, sodass ich mich nicht selbst versichern muss.

Oder muss ich nur direkt der Krankenkasse einen Brief schreiben das ich über das Arbeitsamt versichert bin, weil die nächsten Monate kein Umsatz stattfinden wird?

...zur Frage

Zahlt die Krankenkasse eine abtreibung bei Schülerinnen?

Hey

Ich bin leider ungeplant schwanger und kann aus privaten Gründen das Baby leider nicht behalten. Meine Frage ist nun ob die Krankenkasse wenn man kein Einkommen hat und noch Schüler ist die Kosten für die Abtreibung übernimmt?

Danke schonmal

...zur Frage

Krankenversicherung - freiwllig in GKV - Mieteinnahmen Ehepartner

Hallo,

nachdem ich nicht mehr berufstätig bin und auch noch nicht Rentnerin, musste ich mich in der (meiner bisherigen) gesetzlichen KV "freiwillig" versichern. Mein Mann, geht in ca. einem Jahr in Rente, ist privat versichert und ein Wechsel in die GKV, inkl. Familienversicherung, lohnt sich nicht (mehr). Umgekehrt ist/war die PKV keine Option für mich (Alter, kleine Vorerkrankungen).

Wie gesagt, habe ich selbst kein Einkommen mehr und so wurde vom Einkommen meines Mannes die Hälfte als Berechnungsgrundlage für meinen Krankenversicherungsbeitrag zugrunde gelegt.

Von meiner Krankenkasse wurde mir erklärt, dass sich dies wieder ändert, sobald ich selbst eine Rente beziehe; dann ist meine Rente die Basis für die Berechnung. Dies dauert allerdings noch einige Jahre.

Frage:

Sind Mieteinnahmen für ein Haus meines Mannes (er steht alleine als Eigentümer im Grundbuch und ist der Vermieter) für die Berechnung meines KV-Beitrages mit anzugeben?

...zur Frage

Kinder privat oder gesetzlich versichern?

Angenommen eine Familienversicherung bei der gesetzlichen Krankenkasse ist nicht möglich, empfiehlt es sich dann seine Kinder bei einer privaten oder gesetzlichen KK zu versichern? Oder ist das letztendlich egal? Was sind da die Unterschiede, worauf kommt es an?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?