Kann sich ein Anwalt selber vertreten?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vor dem Amtsgericht reicht es, geht es weiter - LG oder OLG, geht es nicht mehr.

Rechtsanwälte dürfen sich vor Gericht selbst vertreten, ausgenommen vor dem BGH in Zivilsachen. Werden sie einer strafbaren Handlung verdächtigt, dürfen sie sich sogar selbst verteidigen. Doch der Anwalt, der sich selbst vertritt, tut sich damit selten einen Gefallen. Schon ein altes englisches Sprichwort sagt: „Ein Anwalt, der sich selbst vertritt, hat einen Esel zum Mandanten.“ Und der zahlt ihm zu allem Überfluss noch nicht einmal ein Honorar für seine Tätigkeit. Trotzdem trifft man immer wieder auf Rechtsanwälte, die in eigener Sache auftreten und sich dabei in der Regel schaden. Denn ihnen fehlen zwei der wichtigsten Funktionen, die Anwälte für ihre Mandanten ausüben: die Distanz zum Mandat und zum Rechtsproblem sowie die Filterfunktion des Rechtsberaters. http://www.eurodiva.de/rechtaktuell/anwaltineigenersache.htm

Ja, normal schon!

Erneute Auer Witte Thiele Mahnungen bezüglich wirecard, was soll ich jetzt tun?

Ich habe mir vor ca 5 Jahren eine prepaid Kreditkarte von Wirecard zugelegt, diese vllt 2 mal benutzt und jetzt liegt sie seit 3-4 jahren still schweigend in einer Schublade. Vor kurzem bekam ich mehrere Mahnungen(54,90€), zwei per post an meine alte Adresse (Elternhaus ) und welche per e-mail. Hab erst gar nicht drauf reagiert weil ich dachte es wäre eine abzocke, habe auch nie eine Mahnung von der Wirecard Bank AG bekommen. Bei der zweiten zahlungsfristsetzung habe ich auf eine Mail geantwortet und denen geschrieben das ich nicht zahlen werde und ich wen überhaupt erstmal eine Aufstellung will 1. Wan 2.wer 3.wofür 4. An wen 5. Was zahlen sollte Habe ich aber keine Antwort drauf bekommen nur noch mal eine Erinnerung das meine zahlungsfrist abläuft. Die fristen sind zwei mal abgelaufen ohne das sich groß was geändert hat, auch der zu zahlende betrag hat sich durch die weiteren Mahnungen nicht gesteigert... Jetzt wird der Ton aber wohl ernster "Sie werden verstehen, dass unsere Mandantin nicht auf die Geltendmachung und Durchsetzung der überfälligen Forderung verzichten kann und wird. Auch wird es für Sie nachvollziehbar sein, dass unsere Kanzlei alles daran setzen muss, den Auftrag zur Realisierung der offenen Forderung vollumfänglich und bestmöglich zu erfüllen.

Wir geben Ihnen daher hiermit letztmals außergerichtlich die Gelegenheit, die Forderung in Höhe von 54,60 EUR, bis spätestens 22.10.2015 auf unser Kontounter Angabe des Aktenzeichen 10715001348 zu überweisen. " Was nun tun?

...zur Frage

Anwalt als Familienmitglied... Befangen?

Liebe Experten,

meine Frage bezieht sich auf die Familie und einen Anwalt.

Wenn man einen Anwalt in der Familie hat, darf dieser die Interessen des Partners bzw. des Familienmitgliedes gegenüber einer unbeteiligten Person vertreten? Oder ist das Befangenheit?

...zur Frage

Gericht einladung

ich bin von Gericht als angeklagter eingeladen,kann mein anwalt mir vor Gericht vertreten ,ich meine wenn ich bei Gericht nicht erscheine wird mein anwalt statt mir dort sein

...zur Frage

Ich bin in einer sehr Erbrechtsache durch einen Anwalt vertreten, jetzt kontaktiert mein Gegner seit kurzem direkt meinen Anwalt, ist das erlaubt?

nachdem meine Schwester ihren Anwalt aufgegeben hat, das auch meinem Anwalt mitgeteilt hat schreibt sie jetzt direkt an meinen Anwalt, und telefoniert auch mit ihm. Mein Anwalt tut da mit ist das überhaupt erlaubt dass ich da umgangen werde. Ich befürchte dass mein Anwalt die Seiten wechselt.

...zur Frage

DodoPlay.de fordert Geld ein (360Euro) für einen erstellten Account?

Hallo,

ich hätte eine Frage zu einem Online streaming Anbiert "DodoPlay.de". Und zwar wird von mir Verlangt das ich innerhalb von 3 Tagen eine Summe von um die circa 360 Euro bezahlen soll. Es wird darauf hingewiesen das bei einer Erstellung eines Accounts 5Tage kostenlos getestet werden kann, aber wenn man diesen Account nach 5Tagen nicht löscht so wird automatisch eine Erweiterung zu einem Premium Account getätigt (5 Tage kostenlos testen. Danach 29,99€ pro Monat (Laufzeit 12 Monate).)

Ich habe leider nicht genau hingeguckt und frag mich jetzt ob ich wirklich solch eine unmenge an geld zu zahlen habe...

In einer Email steht:

Achtung! Falls Sie aber bei der Registrierung falsche Daten angegeben haben, wird von unserem Anwalt eine Anfrage mit Ihren Registrierungsdaten an die zuständige Behörde gesendet, solchen wie die IP-Adresse, Betriebssystem, Browser, Internetanbieter usw. damit Ihre Persönlichkeit sowie Ihre Anschrift identifiziert werden können. In diesem Falle kommen auf Sie ebenso zusätzliche Kosten zu.

...zur Frage

KSP Rechtsanwälte Hamburg Betrug?

Hallo,

Vor einiger Zeit hatte ich ein Problem mit Paypal. Ich versuchte dies einige Male telefonisch zu klären, was einmal angeblich auch klappte. Einige Tage später war von dieser Klärung nichts mehr in Erfahrung zubringen, also stellte ich mich stur und zahlte nicht. Ich bekam aber auch nie eine Mahnung per Post (Was normalerweise verständlich wäre), sondern immer nur Informationen per Mail, mein Paypalkonto sei im Minus.

Heute bekam ich eine Mail von den KSP Anwälten mit einer Forderung von 122,00 € wobei lediglich 39,95€ bei Paypal offen waren.

Ich zahlte nun die 39,95€ bei Paypal ein um nicht weiteren Ärger zu machen, doch was mache ich nun mit der E-Mail von den KSP Anwälten ?

Ignorieren ?

Lg & vielen Dank im Voraus für die Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?