Kann sich das Leben immer zum Guten wenden oder ist das einfach ein Irrglaube, den man sich erzählt, um den anderen oberflächlich aufzubauen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Eine Garantie, daß sich das Leben zum besseren wendet, kann es natürlich nicht geben. Für eine solche Behauptung müßte man zumindest in die Zukunft schauen können.

Alles was und bleibt, ist gegen jeden Realitätssinn, zu hoffen.

Ich kenne keinen vernünftigen Grund, warum sich mein Leben irgendwann bessern sollte. Aber ich sehe auch keinen Beweis, daß das nicht trotzdem passieren kann. Die Chance ist unendlich klein, aber doch >0.

Also glaube ich weiter an das Märchen, daß alles irgendwann gut wird.

Raincloudsrain 30.06.2017, 20:16

Dankeschön für die Antwort und deine Sichtweise. 

0

Du könntest an einer bipolaren Störung (manische Depression) leiden. Zur Manie: 3 der folgenden Symptome sollten gegeben sein: Vermindertes Schlafbedürfnis (...) Aktivitätssteigerung (..) Rededrang (...), gesteigertes Selbstwertgefühl oder Größenideen (Ich glaube, ich kann alles erreichen!), eingeschränktes Urteilsvermögen (in Bezug auf essen), Gedankenrasen oder Ideenflucht (...),  psychotische Symptome (geistig nicht auf der Höhe, halte mich für verrückt, für irgendwie gestört). Dazu kommen offensichtlich depressive Phasen: „totale downs, Selbstmordgedanken.

Du gehörst unbedingt in die Hände eines erfahrenen Psychiaters (z.B. Ambulanz einer psychiatrischen Klinik). Als Medikamente werden Antidepressiva (gegen Depression) und Lithium (gegen die Manie / Stimmungsschwankungen verschrieben); außerdem (wichtig!): psychotherapeutische Beratung.

 Siehe sozialpsychiatrische Netzwerke; Koordination Tel. 0511-388 11 89 121 oder Email: sabine.erven@gesundheit-nds.de – Verdacht auf bipolare Störung (manische Depression)


Was möchtest Du wissen?