Kann Schokolade bei Hunden zu einem dauerhaften Herzfehler führen

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo,

der Hund stirbt nicht, aber es unbedingt davon abzuraten ihm in Zukunft noch mehr Schokolade zu geben!

Erstmal macht es Karies (oder putzt du deinem Hund hin und wieder die Zähne?) und es wirkt natürlich toxisch, Blutzellen können platzen, da Hunde anderes Blut haben als wir.Genauso dürfen Hunde keine Nachtschattengewächse essen: Kartoffeln, Tomaten, oder Trauben. Da davon auch die Blutzellen platzen können. Das verkürzt das Hundeleben.

Es ist also nicht gesund für Hunde! Bitte alles an Süßigkeiten weg sperren! Und keine menschliche Nahrung dem Hund geben!

Dem Hund gehört artgerechtes Fressen hingestellt. Nassfutter oder Trockenfutter oder wie man das machen möchte. Ein paar Knochen und genügend Wasser.

Hast du Quellen für deine Behauptung?

0

es ist nicht gut, wird aber nicht sofort zu schaeden fuehren. bitte denke daran - dau kannst nur bedingt merken, ob es deinem hund schlecht geht...75gtamm ist schon mhr als 3/4 einer tafel und kleine hunde koennten an solcher menge schon sterben!

lass keine schokolade mehr rumfliegen!

Hallo,

75 Gramm sind für einen Hund schon ordentlich.

 

Zucker steht nicht auf dem Speiseplan von Tieren und kann bei übermäßigem Konsum zu Organschäden und Krankheiten führen.

 

Bitte gebe dem Hund - wenn überhaupt - nur abundzu ein bisschen, aber übertreibe es nicht.

Ab und zu Schokolade? Sehe ich nicht so, dass das richtig ist!

ABSOLUTES SCHOKOLADEN-VERBOT FÜR TIERE. Man sieht ja schon allein, was es beim Menschen anrichtet: Übergewicht und Volkskrankheiten.

0
@siller

... ich belle auch manchmal schon, und esse aber nicht viel Schokolade :-)))

0
@siller

achja und schokolade ist allein schuld am übergewicht? dann sind gabeln auch schuld an übergewicht, stifte sind schuld für schreibfehler und autos lassen leute betrunken fahren.

0

Es geht hier nicht um Zucker, sondern um Theobromin, dass Hund + Katz nur sehr langsam verstoffwechseln können und das deshalb für die Tiere toxisch wirkt.

0
@cuckoo

dazu müsste ein hund schon sein eigenes Körpergewicht an schokolade fressen -.-

0
@Alphawoelfin992

dazu müsste ein hund schon sein eigenes Körpergewicht an schokolade fressen -.-

Falsch. Bei einem Chihuahua reichen 30g Zartbitterschokolade, um ihn zu töten.

0

Bitte ueberhaupt keine Schokoldae, was soll das???

0

Schokolade in großen Mengen kann bei einem Hund Vergiftungserscheinungen hervorrufen.
Ich würde dir abraten, deinem Hund Schokolade zu geben.
Sollte er es doch schaffen, sich irgendwoher Schokolade zu ergattern dann solltest du sofort den Tierarzt informieren, ob die Menge noch erträglich war oder du in die Praxis/Klinik gehen sollst.
Bitte vermeide den Verzehr von Schokolade bei deinem Hund in Zukunft!!

Liebe Grüße
 

Im Kakao-Anteil der Schokolade ist zwar das für den Hund giftig wirkende Theobromin enthalten, allerdings ist die Giftwirkung sehr gering. Beim Verzehr von Vollmilchschokolade müßte der Hund sein eigenes Körpergewicht an Schokolade fressen, um in einen gefährlichen Vergiftungszustand (LD50) zu geraten. Das wären für einen Schäferhund 35kg Schokolade auf einmal!
Aufpassen sollte man aber unbedingt bei kleinen Rassen (Yorki, Papillon etc.). Dort ist aufgrund der geringen Körpermasse des Tieres eventuell schnell ein Vergiftungszustand erreicht, insbesondere, wenn sich der kleine Hund unbeobachtet am Pralinenkasten oder auch am Weihnachtsteller bedient hat. Ebenso ist Vorsicht geboten bei dunkler Schokolade, welche einen deutlich höheren Kakaoanteil enthält. Hier reicht mitunter schon 1/4 des Körpergewichtes an Schokolade aus, um in einen gefährlichen Zustand zu geraten!
Übrigens ist der Grad der Giftigkeit von Theobromin für Hunde genauso wie die Giftigkeit von Alkohol für den Menschen. Und genauso wie Sie sich ab und an ein Gläschen Bier oder Wein gönnen dürfen und sollten, genau so darf der Hund auch ab und an mal ein Stückchen (Vollmilch-)Schokolade oder eine Praline zu fressen bekommen. Die Hunde freuen sich darüber sehr und schaden tun diese kleine Mengen überhaupt nicht!
 

 

Quelle: www.pansen-express.de

Ja ,es ist besser nur gesunde und entsprechende Nahrung dem Hund zu geben.

 

na wenns nur einmal war und sie weiterhin fit ist, wird wohl nichts passieren

Nein, bei ihrem Körpergewicht wird sie das wohl wegstecken.  Aber wenn ihr jetzt wisst, dass sie tatsächlich an Schokolade geht, lasst bitte nichts mehr liegen....

vorsichtshalber den Tierarzt/Tierklinik  anrufen!

Lies mal hier darüber:

http://www.suite101.de/content/ungesund-schokolade-fr-den-hund-a42886

LG

Der Link fundktioniert wohl nur, wenn du ihn kopierst und in Google einsetzt. Sorry.

0

Was möchtest Du wissen?