Kann schlechte Ernährung / Cola Light mit Neurodermitis zusammen hängen?

8 Antworten

Neurodermitis an sich ist eine Krankheit, die weder durch Ernährung entsteht noch völlig geheilt werden kann - die Ursache selbst ist nicht hundertprozent bekannt, daher auch nur schwer eine direkte Heilung findbar.
Dennoch hat die Ernährung auf entzündliche Hautkrankheiten eine große Auswirkung und kann tatsächlich den Schweregrad der Symptome (!) sogar teils sehr stark beeinflussen:

In unserer Nahrung gibt es viele Stoffe, die zum einen die Bakterienbildung anregt oder gar hemmt, zum anderen direkten Einfluss auf pH-Werte und Belastung der Organe hat.

Bei einer ungesunden Ernährung zB mit sehr viel Zuckern, Koffein und schwer abbaubauren Abfallstoffen bilden sich im Körper sehr viele Säuren, die durch mangelnde Ausgleichsflüssigkeit und Ballaststoffe nur schwer auszuführen sind (kann zu Organschäden führen).

Teile der Körpersäuren entladen sich auch normal über den Schweiß - eigentlich auch eine Funktion zur Selbstreinigung des Körpers.
Bei Neurodermitis bewirken diese Säuren jedoch den Ausbruch von Reizungen. Erhöht man durch ungesunde Ernährung den Säureanteil des Körpers, wird automatisch auch der Säureanteil im Schweiß angehoben und es treten verstärkt entzündliche Hautreizungen auf.

(... und ja, diese Auswirkungen wurden bereits mehrfach nachgewiesen)

Alleine durch kompletten Austausch deines Colakonsums durch Wasser und Kräutertees kannst du hier bereits eine Menge bewirken.
Die Gesundheitsorganisationen (D-A-CH, WHO, ..) empfehlen bei entzündlichen Erkrankungen eine basenreiche und säurenarme Ernährung - aber auch bereits die durchschnittliche Ernährungspyramide ist nach einer Basen-Säure-Verteilung von 2:1 aufgebaut und eignet sich in jedem Fall als Checkliste.
Wenn du akute Ausschläge hast, verhilft neben einem Kamillenextraktbad  auch der kurzfristige Verzicht (zB 3 Tage bis 1 Woche) auf säurebildende Lebensmittel (Zucker, rote Tees, Genussmittel wie Koffein, sehr Fettiges, Gepökeltes, ...) zur schnelleren Heilung/Abklingen des Ausschlages.

Hallo Sebastian,

ich erlaube mir hier kein Urteil, da ich keine Ärztin bin, jedoch nimmst du mit Billignahrung jede Menge Gift auf. Der Körber reagiert auf zuviel Chemie mit Reitzungen oder Allergien. Ich selber hatte nach einer langen Zeit im Vertrieb immer von Fastfood gelebt und habe eine Allergie sowie Reitzungen der Haut bekommen. Die Medikamente vom Artzt wollte ich nicht nehmen, da man hier Chemie mit Chemie bekämpfen würde. Ich habe meine Ernährung umgestellt und die Allergie sowie die Reitzungen sind seitdem tatsächlich verschwunden.

Ich glaube fest daran, dass wenn man Billigzeug frisst man auch davon krank wird. Man kann nunmal auf gesunde Weise keine 500g Schnitzel für 2€ Produzieren. Da muss man mit Chemie arbeiten. Das wiederum geht aber auf deinen Körper.

Sei da bei der Ernährung ruhig etwas egoistisch.

Viel Erfolg :)

würde es einen solchen Zusammenhang geben, wäre er wohl schon entdeckt und es würde Nobelpreise für Medizin regnen. So einfach ist es leider nicht. Neurodermitis ist wie Asthma oder CED's eine Autoimmunerkrankung. Das Immunsystem reagiert über.

Die Ursachen sind leider ungeklärt, aber nicht so eindimensional, um es einfach auf Ernährung zu schieben. Es gibt, dass weiss man, eine genetische Disposition, die allerdings nicht alleine ausschlaggebend ist.

PS: Cola Light würde ich dir allerings auch nicht empfehlen weil Süßstoffe den Körper verwirren, indem sie Energiezufuhr signalisieren und dann keine Energie enthalten. Das verstärkt dann den Appettit und zerstört auf Dauer die Balance des eigenen Hungergefühls. Im Zweifel steig lieber auf Limonaden mit richtigem Zucker um.

Was möchtest Du wissen?