Kann Quellwasser mit hohem Hydrogencarbonatgehalt sich negativ auf die Arterien auswirken?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Davon können nur die Harnwege verkalken, nicht die Arterien.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
dvdfan 15.11.2015, 21:31

Echt? Obwohl das die Salze der Kohlensäure sind? Und alles was den Harnweg erreicht doch über die Nieren aus dem Blut gefiltert wurde? Kann ich mir momentan nicht vorstellen, aber danke für deine Mühe.

0
Hideaway 15.11.2015, 22:10
@dvdfan

Menno, das war ein Scheeeeerz. Das Wasser schadet weder den Blutgefäßen noch den Harnwegen. Allenfalls kann die Kohlensäure für ein gewisses Völlegefühl im Magen bzw. Darm führen (mit den bekannten Gaseruptionen).

Bei Wasserleitungen dagegen sind es tatsächlich u. a. die Carbonate, die das langsame "Zusetzen" bewirken.

0

Was möchtest Du wissen?