Kann Perfektionismus zur Persönlichkeitsstörung werden?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Perfektionismus KÖNNTE theoretisch Symptom und Ausdruck einer Zwangsstörung sein.
Meist hat er aber etwas zu tun mit einem gesteigerten Kontrollbedürfnis oder überhöhten Ansprüchen an sich selbst (Stichwort: 'rigides Über-Ich'). In populärerer Sprache: der 'innere Richter'  ist sehr (/ zu) streng.

(Schwitz - hoffentlich habe ich das jetzt auch richtig und zur Zufriedenheit beantwortet. Ich hätte wohl noch mal gründlicher recherchieren sollen - und bestimmt habe ich irgend etwas vergessen, und dann habe ich nur 300 Sekunden Zeit um das zu korrigieren und wenn ich das aber bis dahin nicht schaffe - und womöglich noch Rechtsfhreibfehler mache, dann sehen das die Leute und dann steht das für immer da, oder jedenfalls solange,bis sich ein Administrator erbarmt oder das System zusammenbricht, aber das kann verdammt lange dauern, was soll ich nur machen, am besten selber ein posting - Hilfe, ich bin Gefangener meiner Ratschlagsversuche!!! Holt mich hier raus - aber dann müsste ich ja Hilfe in Anspruch nehmen, und eigentlich müsste ich das doch alleine schaffen ... oje ...oje ... )




Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi Neutralis.

Ja, theoretisch schon.

Es gibt die obsessive-compulsive personality disorder.

Tut mir Leid, ich habe keine Ahnung wie das auf Deutsch heißt.

im Zentrum dieser Persönlichkeitsstörung steht der Perfektionismus, sowie sehr starkes Kontrollbedürfnis mit Erfolgszwang.

Sind diese Dinge nicht erfüllt, ist die Person sehr oft stark aggressiv und arrogant.

In jeder Art von Beziehung wollen sie die Oberhand haben und alles kontrollieren.
Status innerhalb Beziehungen sind sehr wichtig für sie.

Sind Menschen in der Nähe, die emotional sehr stabil und selbstbewusst sind, wird die Person in der Regel sehr unsicher, da der Perfektionismus von innerer Unruhe und Unsicherheit kommt.

Nicht selten werden auch moralische oder ethische Grenzen überschritten, um sein Ziel zu erreichen.

Aber Persönlichkeitsstörungen kommen nicht von heute auf morgen.
LG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun, nicht direkt zur Persönlichkeitsstörung, doch kann es zu anderen psychische Probleme führen. Sobald man etwas nicht perfekt schafft, hat man das Gefühl, man würde gar nichts schaffen. Man denkt, man würde Andere enttäuschen, entwickelt sogar Ängste, obwohl Diese mit dir total zufrieden sind. Man ist schnell von Anderen enttäuscht, wenn Diese etwas nicht schaffen, was man von ihnen erwartet hat. All das kann zu Depressionen führen, aus denen man nur schwer wieder raus kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kann schon zur Manie werden, in Allem perfekt sein zu wollen. Und manchmal ist es dann sogar notwendig, Hilfe in Anspruch zu nehmen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Danke fürs Kompliment! (:-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja.

Ganz klar dann, wenn man ihm alles andere unterordnet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?