kann Parkinson tödlich sein oder was sind mögliche folgen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Liebe Starya,

zu deinerBeruhigung, Parkinson selbst ist nicht tödlich, sondern eine Nervenerkrankung, die meist starkes Schütteln oder Zittern auslöst. Dieses kann man medikamentös lange Zeit immer wieder neu einstellen und dem Betroffenen somit helfen. Die medikamentöse Einstellung braucht aber einige Zeit und setzt viel Fingerspitzengefühl der Ärzte voraus.

Allerdings wirst du dich früher oder später mit dem Gedanken auseinandersetzen müssen, deine Oma gehen zu lassen. Jeder Mensch wird geboren und unser aller Leben endet mit dem Tod.

Hier noch ein Link zum Thema Parkinson:

http://www.netdoktor.de/Krankheiten/Parkinson/Tipps/Parkinson-Tipps-fuer-Angehoer-11946.html

Ich kenne viele Menschen, die seit weit mehr als 10 jJahren von Parkinson betroffen sind und sie haben sich alle damit arrangieren können.

Also wünsche ich dir und deiner Oma eine schöne Zeit, wenn sie wieder aus dem Krankenhaus heraus ist. Mach viele tolle Sachen mit ihr, das tut auch deiner Oma gut ;-)

Das ist eine sehr schwere Krankheit.Aber Da ich deine Oma nicht kenne kann ich Dir auch nicht sagen wie weit Sie schon Fortgeschritten ist.Aber in den Letzte 25 Jahren hat sich sehr viel getan auf dem Medikamenten Sektor.Ihr kann heute besser geholfen werden als damals.

Mein Bruder ist tödlich erkrankt. Was soll ich machen?

Hallo, es fällt mir sehr schwer diesen Text hier zu schreiben und ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Also ich bin ein Mädchen und 16 Jahre alt mein kleiner Bruder ist gerade mal 12 Jahre alt. Vor 7 Jahren starb unser Vater bei einem Verkehrsunfall, ganz plötzlich war er weg. Mein Bruder kam damit garnicht klar bis heute. Ich war zu dem Zeitpunkt gerade mal 8 Jahre alt und habe mir geschworen für meinen kleinen Bruder eine Art Ersatz Papa zu sein. Zurück in die Heutige Zeit

Ich mache fast alles mit ihm. Mann kann sagen 90% meiner Zeit bin ich mit ihm zusammen. Wir gehen immer zusammen raus und so weiter. Ich liebe ihn sehr. Natürlich ist er ein normaler Junge wie jeder andere auch hatte schonmal eine Freundin und ist auch oft mit seinen Kumpels draußen.

Mein Bruder ist mir sehr ins Herz gewachsen und ich kann mir ein Leben ohne ihn überhaupt nicht vorstellen.

Er beschwerte sich die letzten Monate immer über heftige Kopfschmerzen die ihn in der Nacht sogar aufweckten allerdings Tagsüber wieder verschwanden. Vor ein paar Tagen hatte er einen Krampfanfall woraufhin meine Mutter mit ihm sofort in die Klinik gefahren ist. Er liegt immernoch im Krankenhaus. Meine Mutter erzählte mir gestern das die Ärzte einen bösartigen Gehirntumor bei ihn festgestellt haben und er wahrscheinlich nur noch ein paar Monate zu leben habe. Mir riss es in diesem Moment den Boden unter den Füßen weg und für mich brach meine ganze Welt zusammen. Warum gerade er? Ich bin zurzeit völlig fertig mit den Nerven und kann nicht schlafen. Ich bin gereizt und weine fast den ganzen Tag. Ich will ihn nicht verlieren.

Was soll ich machen? Ich bin völlig am Ende

...zur Frage

Meine Rentenversicherung hat mir einen vergleich gestelt ich bin an parkinson erkrankt , habe EU bea

Habe 2010 EU Rentenantrag gestellt wegen Tremors Parkinson.Der wurde abgelehnt!habe dann einen wiederspruch und eine Klage beim soz.Gericht eingereicht.Mußte dan zu verschiedenen Gutachter die mir dieses bescheinigten aber ich könnte noch 3-6h arbeiten das könne sich ja bessern.Jetzt habe ich einen vergleichsangebot von der RV bekommen das Sie mich vom Gutachterbescheid bis 31.01.2013 in Rente gehenlassen wollen.Es wäre nicht nachzuvollziehen das ich die krankheit schon Früher hätte.Bin aber seit 06.2010 Krankgeschrieben und ausgesteuert wegen dieser verdammten Krankheit . Was soll ich tun? Bitte helft mir.

...zur Frage

Darmkrebs?

Hey, ich habe schreckliche Angst an Darmkrebs erkrankt zu sein, dabei bin ich erst 19 Jahre alt. Ich habe jetzt seit circa 2 Monaten schmerzen auf der linken Seite des Bauch, leicht mittel-Unterbauch. Nun ist es jetzt so dass ich die schmerzen genau auf der anderen Seite habe die gleiche Stelle mittel-Unterbauch . Ich bekomme auch immer öfters Darmgeräusche und leichte Blähungen, gestern war es auch so dass ich Stuhlgang hatte und dort war etwas gelblicher Schleim mit kleinen Blutspuren enthalten, der kot sah etwas weicher aus, dass mit dem Blut war aber nur eine einmalige Sache. Blutwerte /Sonografie Thorax-röntgen ohne Befund. Der Arzt meinte es ist nicht schlimmes, trotzdem mache ich mir einige Sorgen. Ich hab erst in einem Monat den Termin zur Darmspiegelung.

...zur Frage

Arginin als Potenzmittel

Wer hat Erfahrungswerte bezüglich Arginin und mögliche Nebenwirkungen ? Arginin soll angeblich die Blutgefäße elastisch machen und somit eine ähnliche Wirkung wie die bekannten blauen Pillen haben, stimmt das ? Bin an Parkinson und Zucker erkrankt und muß jeden Tag viele Medikamente schlucken. Darf ich zusätzlich noch Arginin zu mir nehmen oder wird das zuviel. Oder gibt es andere Mitttel, die die Potenz unterstützen und wirklich ohne Nebenwirkungen sind ?

...zur Frage

Lungenentzündung, Symptome (Tödlich)

Hallo. Ich bin circa vor einer Woche fürchterlich erkrankt (für mich persönlich eine mittelschwere Grippe). 39,2 Fieber, Erbrechen und starker Husten. Ich hatte frei (muss seit 3 Tagen wieder arbeiten) und hatte alle Medis zuhause, brauchte also nicht zum Arzt. Naja, wie dem auch sei, mein Husten ist nach 1 Woche und 2 Aspecton-Fläschchen (Husten- und Schleimlöser) stärker als je zuvor. Ich habe starke schmerzen in der Brust und es fühlt sich manchmal so an, als würde etwas in meiner Lunge kalt werden und volllaufen (+ Megahusten mit Schleimauswurf). 3 meiner Freunde haben in den letzten 3-4 Tagen eine Lungenentzündung bekommen und ich wollte fragen, ob es möglich ist, dass ich eine Lungenentzündung habe, obwohl ich kein Fieber oder etwas dergleichen habe? Ich kann leider erst nächsten Dienstag zum Arzt gehen, da ich so tolle Arbeitszeiten habe und ich nach 1 Wochen Urlaub nicht einfach so fehlen kann :( Habe irgendwie Angst zu sterben :(

...zur Frage

ALG1 nach Aussteuerung durch Krankenkasse - Rentenantrag nach Reha?

Hallo, habe folgendes Problem. Bin an Parkinson erkrankt, seit 30.01.2013 krank geschrieben. War Nov-Dez 2013 bei einer Reha wo festgestellt wurde: nicht arbeitsfähig/ kleiner 3 Stunden am Tag. Jetzt läuft mein Krankengeld irgendwann im Mai aus und was geschieht nun. Ich habe auf die Rentenversicherung gewartet ob sie mir einen Rentenantrag sendet, nichts ist geschehen. wer muß das tun ? Habe gehört wenn ich Alg1 nach Krankengeld bekomme das ich dies unter gewissen Umständen zurückzahlen muß. wie geht es jetzt mit mir weiter, was muß ich tun, welche fristen sind zu beachten und und und. . Alg1 bekomme ich doch nur wenn ich vermitelbar bin oder sehe ich das falsc ? Hilfe ich sehe nicht mehr durch .........

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?