Kann oder muss ich das bezahlt bekommen?

2 Antworten

Wenn Dein AG Dich bittet und Du machst es freiwillig, gibt es (glaub ich) keine Grundlage es vergütet zu bekommen. Ist es ne offizielle Verpflichtung wäre es selbstverständlich Arbeitszeit. Ist der ausgeübte Druck nur gefühlt, quasi es wird erwartet, dass Du das machst für lau, kommt es darauf an, ob sich der Konflikt lohnt... Größe Unternehmen und so weiter... Habt ihr nen Betriebsrat? Ggf. wenigstens nen 44€ Gutschein aushandeln (Steuerfrei).

Ich hab sowas auch mal gemacht, war noch in der Probezeit, wollte also keinen Konflikt. Heute würde ich das zumindest nicht ohne Diskussion hinnehmen...

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Alles was durch den Arbeitgeber angeordnet wird, ist als Arbeitszeit zu werten.

Es muss allerdings nicht bezahlt werden sondern kann auch in Freizeit ausgeglichen werden

15

Es wird weder bezahlt, noch in Freizeit ausgeglichen.

Aushilfen und Azubis bekommen dafür etwas Geld, Festangestellte nicht.

0
25
@Janeyka

Wenn der Arbeitgeber es anordnet muss es entweder Geld oder Freizeitausgleich geben. Alles andere ist illegal.

Es kann natürlich Sonderfälle geben, in denen Vertraglich geregelt ist das gewisse Arbeitszeiten bereits durch das Gehalt abgegolten sind. Dies existiert aber meist nur für leitende Angestellte. Im Zweifel einen Anwalt deinen Arbeitsvertrag prüfen lassen, falls so eine Klauses im Vertrag ist.

0

Klauseln im Arbeitsvertrag rechtens?

Hallo, sind diese Klauseln im Arbeitsvertrag rechtens?

"Die Firma ist berechtigt, Kurzarbeit einseitig einzuführen, soweit dies aus betrieblichen gründen erforderlich ist. Für die Dauer der Kurzarbeit mindert sich die Vergütung im Verhältnis der ausgefallenen Arbeitszeit."

Zur Einführung von Kurzarbeit gibt es doch viele Regelungen, werden die durch diese Klausel ausgehebelt?

"Der Arbeitnehmer versichert, dass  er an keiner ansteckenden Krankheit leidet, keine körperlichen oder gesundheitlichen Mängel verschwiegen hat, die der Verrichtung der geschuldeten Arbeitsleistung entgegenstehen."

Sind solche Gesundheitsfragen im Arbeitsvertrag rechtens? Muß ich meinen AG über gesundheitliche Probleme Informieren, solange ich die Arbeit laut Arbeitsvertrag ordnungsgemäß mache?

Freundliche Grüße

O.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?