kann nichts kochen - schande in diesem alter? :-o

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Wenn du Dosen aufmachen kannst bist du schon einen Schritt weiter. Viel mehr haben die meisten jungen Frauen heute nicht drauf. Gräme dich nicht du findest bestimmt einen Mann der das für dich übernimmt. Scheint ja modern zu sein.

Eine Schande ist das natürlich nicht. Hast du mal über einen Kochkurs an der VHS nachgedacht? Da kocht man mit anderen zusammen, lernt neue Rezepte kennen, erfährt den einen oder anderen Tipp und hat am Ende ein prima Abendessen mit Gleichgesinnten.

Wenn du Schnitzel oder Nuggets anbraten kannst ohne dass sie außen schwarz und innen noch roh oder kalt sind, gehörst du schon zu den Fortgeschrittenen.

Fang doch mal mit einer einfachen Suppe oder einem Gemüseeintopf mit Würstchen an.

Hier ein Beispiel:

- eine Zwiebel halbieren und auf den Schnittflächen im Kochtopf mit etwas Öl so lange anbraten, bis sie unten dunkelbraun bis schwarz ist (leichteste Übung xD)

- ein paar Gemüse (z. B. Karotte, Sellerie, Lauch, Kartoffeln, grüne Bohnen) waschen, wenn nötig pellen und in kleinere stücke schneiden. Karotte, Sellerie und Kartoffeln brauchen am längsten zum garen, deshalb gibst sie direkt in den heißen Topf, wenn die Zwiebel so weit ist und schmorst sie ein bisschen an

- dann kippst du Wasser in den Topf, bis es die Gemüse reichlich bedeckt bzw. bis sie aufschwimmen und bringst das Wasser zum kochen; gleich etwas Salzen und dann die anderen Gemüse hinein geben

- gut 20 Minuten köcheln lassen und Kräuter (z. B. Petersilie und Liebstöckel) hinein geben, nochmal kurz stark aufkochen lassen

- mit Salz und Pfeffer abschmecken, Würstchen rein und die Würstchen in der nicht mehr kochenden Suppe erwärmen.

Guten Appetit


Du kannst auch nach einfachen Rezepten googeln. - Vieles ist einfacher, als man zuerst glaubt, auch wenn relativ viel Text da steht.

RubberDuck1972 19.04.2015, 15:35

Ich habe "damals" mit Nudeln und Päcklesoße angefangen. Meine erste wirklich selbst zubereitete Mahlzeit waren gefüllte Eier mit Butterbrot.

1

Hi Ich bin 20 Jahre alt und konnte in deinem alter auch nicht mehr. Mitlerweile kann ich schon einige Dinge mehr weil ich vor einigen Monaten mit meinem Freund zusammen gezogen bin. Er war dann halt mein Versuchskaninchen. Hab mir einfach ein Kochbuch gekauft und ausprobiert. Am Anfang ging einiges schief. Doch mit der Zeit klappts recht gut ;)

Als ich ausgezogen bin, konnte ich nicht mal Nudeln kochen. Meine Ma hat sehr selten bis fast nie gekocht und Lust es zu lernen hatte ich auch nicht (wozu gibt es Restaurants?). Mein Freund hat sich köstlich amüsiert, er meinte ich lasse auch Eierwasser anbrennen. Ich wollte ihn mal überraschen und eine dunkle Soße machen - habe dann Wasser mit Soßenbinder vermischt. Was dabei rauskommt ist klar - aber immerhin noch heute einen Lacher wert. Mittlerweile kann ich ganz passabel kochen - wenn man mal was anderes als Fertiggerichte essen möchte und kein Geld fürs Restaurant hat, bleibt einem nichts anderes übrig ;) Nach Rezept kochen ist auch keine Kunst, das kriegt man schon hin!

ganz ehrlich, ich kenne es, das man zum einen bei mama in der küche steht oder sitzt und sich mit ihr unterhält und dabei sieht, wie das essen kocht.

zum anderen bekommt man doch auch aufgaben, wo man mal etwas schneidet, aufkocht, das etwas nicht schwarz wird oder ähnliches.

und das merkt man sich auch unbewusst.

das problem ist meist nur, das mama sie zutaten und zeit nicht abmessen muss, sondern es so aus dem handgelenk macht. also es im gefühl hat.

ich persönlich habe als ich allein wohnte, dann überlegt wie die suppe gemacht wurde udn habe dann nochmal nachgefragt oder auch in kochbücher oder interent nach rezepten geguckt und daraus mein rezept gemacht

Naja, als "Schande" würde ich es jetzt nicht bezeichnen - aber wenn dich das selbst stört, dann ändere doch was daran, dafür ist es nie zu spät! Statt nur "über die Schulter gucken" koch lieber öfter aktiv mit. Oder such dir - am Anfang eher einfache - Rezept raus die dich interessieren und koch für deine Eltern/Familie oder Freunde!

Das kommt dann alles mit der Übung und du wirst schnell merken wieviel Spaß einem das machen kann - für mich ist kochen eine äusserst kreative und entspannende Angelegenheit, mit der man auch gleich noch ein paar andere Menschen mitbeglücken kann :)

-> viel Spaß und viel Erfolg!

Hallo,

das ist echt eine Schande. Hast du nie deinen Eltern beim Kochen geholfen?

Meine Kinder mochten das sehr gerne, sie wollten immer alleine kochen und waren stolz darauf , wenn sie mal Pfannenkuchen oder Milchreis alleine kochen durften. Ich habe ihnen ein Kinderkochbuch geschenkt und sie versuchten alles daraus nach zu kochen. Es ist ihnen meistens gelungen.

Das rate ich dir auch.

Wenn du irgendwann alleine wohnst, wirst du ja auch irgendwie überleben müssen. Das kommt dann schon :)

Finde ich eig auch nicht so schlimm in diesem Alter, ein Kollege von mir ist 23 und kann heute noch nicht mehr als ein Spiegelei ^^

Du musst aktiv beim Kochen mithelfen und Interesse zeigen, sonst klappt das nicht.

Ich kenne Erwachsene (Männer und Frauen gleichermaßen) die nicht mehr schaffen...

... Aber "können" kommt von "wollen"...

Rezepte gibts im Internet zuhauf... einkaufen und loslegen

und nun, da stehst du nicht alleine da.

ich kann kartoffeln, nudeln und lasagne machen.. und würstchen aus der dose (wow!) und schnitzel oder chicken nuggets anbraten!

Das ist doch schon mal gar nicht so schlecht. In deinem Alter konnte ich weniger.

Mach dir nichts draus.Es gibt Menschen die lassen sogar Spiegeleier anbrennen.Stell dich doch mal selbst in die Küche und probier was aus.Muß ja nicht viel sein. Gruß Ralf

Was möchtest Du wissen?