Kann nicht singen aber möchte es lernen!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

was ich vergessen hab zu sagen es ist jetgzt nicht so das meine stimme jetzt klingt als ob ich was weiss ich was gemacht hätte aber besonders toll ist sie nicht....ich bin mir nicht sicher einige sagen sie durchschnittlich und einige sagen sie klingt naja doof...ganz unmusikalisch bin auch nicht ich habe 6 1/2 jahre klavier/keyboard gespielt...und naja

Wenn du schon über Notenkenntnisse verfügst und nach eigenen Angaben nicht ganz unmusikalisch bist, kannst du versuchen, selbst an deinen u.g. Intonationsproblemen üben.

Ton auf Klavier vorspielen - nachsingen - mit dem Gehör kontrollieren, ob's stimmt. Wenn nicht, nachjustieren, d.h. nach oben oder unten korrigieren. Das Prozedere ist m.M. in Billi Myers Buch "Vocal Basics" sehr gut beschrieben.

Intonationsarbeit ist leider langwierig, einigermaßen langweilig und anstrengend, weil dabei die Koordination zwischen Gehirn, Kehlkopf und Ohr trainiert wird. Je länger man mit falscher Intonation singt, desto mehr prägt es sich ein und desto schwieriger ist es, das Übel auszutreiben. Hier hilft meiner Erfahrung nach 2-3x am Tag für kurze Einheiten zu üben (max. 10 Minuten). Und: "Consistency is key."

Es gibt auch eine iPad-App, Erol's Singer' Studio (oder so ähnlich), die dasselbe mit dir macht. Die zeigt dir auf dem Bildschirm auch an, wie genau du den Ton getroffen hast.

Ansonsten, was den Chor angeht: Jeder hat mal klein angefangen. Schildere dem potentiellen Chorleiter deine Bedenken. Ein guter Chorleiter stellt sicher, dass jeder die Anfangstöne hat. Sie werden explizit für jede Stimme einzeln angegeben, entweder am Klavier oder der Chorleiter singt ihn vor.

Was den Gesangsunterricht betrifft: Der ist mit Kosten verbunden. Ganz besonders im Einzelunterricht. Im Gruppenunterricht (vielleicht mit einer Freundin zusammen?) wird es an Musikschulen oft ein bisschen günstiger.

0

Wenn du wirklich gut singen lernen möchtest, kommst du um einen guten Gesangspädagogen/in / Gesangslehrer/in oder einen Chor nicht herum. Bei einem Gesangspädagogen/in lernst du am effektivsten, Gesangslehrer/in lernst du auch intensiv, Nach meiner persönlichen Erfahrung ist es positiv, wenn man als Mann einen Lehrer, als Frau eine Lehrerin hat. Alleine zuhause üben bringt NICHTS!! Die Fehler die du machst, machst du ja nicht extra, sondern weil du das für richtig oder normal hältst. Ein Fachmann (Am besten ein Gesangspädagoge der Gesang auch studiert hat), ein Gesangslehrer/in, oder ein professioneller Sänger ) muss dir sagen worauf zu achten ist. Daher hilft es auch nicht viel mit einem der zahlreichen Kurse in Youtube herumzuprobieren. Ich selber hatte auch Unterricht Rock/Pop Habe zur Zeit Gesangsunterricht klassischer Gesang und ich finde dass es sich lohnt. Google mal nach Musikschule in deiner Stadt. Die bieten sehr oft guten Gesangsunterricht an.

http://www.bdg-online.org/index.php?Lehrerverzeichnis

Du kannst dir auch einen Chor suchen - die sind meist kostenlos, du lenst andere Leute kennen, die auch gerne singen und du kannst schon bald mitauftreten...

das problem ist das ich die töne in einem chor niemals treffen würde die können ja meist alle ganz gut singen

0

Was möchtest Du wissen?