Wie kann mir geholfen werden (Gastritis, Reflux)?

2 Antworten

Was ist darunter zu verstehen, dass du verschiedene Medikamente "versucht" hast? Auf eigene Faust, oder wurden diese vom Arzt verschrieben? 

Immer wieder zum Arzt gehen und die Verhaltenshinweise beachten, die du von ihm bekommst.

Nein, die hat mir mein arzt verschrieben. Bin regelmäßig bei meinen arzt, und er weiß langsam auch nicht weiter, er möchte es noch nicht operieren..

0
@Vtexi

Ich finde es gut, dass dein Arzt nicht so schnell ans Operieren denkt!

Allerdings, da wir freie Arztwahl haben, schlage ich dir vor, doch mal zu einem anderen Arzt zu gehen. Verschiedene Meinungen können nie schaden.

1

ja danke, aber das halte ich nicht mehr aus.. jeden tag immer wieder dieses würgen... :(

0
@Vtexi

Wie bereits vorgeschlagen: Wechsle mal den Arzt, und zwar ohne Termin. Nimm deine Krankenkarte mit (neues Quartal, anderer Arzt) und bring viel Zeit mit. Es muss doch möglich sein, der Übelkeit und allen anderen Problemen auf die Spur zu kommen.

0

ja hab mir auch schon gedacht mach graz ins lkh zu gehen, aber da wo ich bin ist ein Spezialist für magen darm.

0
@Vtexi

In Graz gibt es auf jeden Fall auch außer dem LKH noch niedergelassene Fachärzte. Deinen bisherigen Arzt will ich dir auch nicht ausreden, aber eine weitere Person, die sich dir annimmt, ist nie schlecht. Und womöglich können sogar beide Ärzte gemeinsam zu einer Lösung kommen. Lass einfach nichts unversucht. Die ständige Übelkeit ist wirklich ganz schlimm, da solltest du doch bestrebt sein, möglichst schnell eine Besserung zu bekommen.

0

ja hoffentlich.... will diese Medikamente nicht mehr nehmen, jede woche ein Päckchen paspertin holen ist auch schon schlimm...

0

Ich muss einfach fragen: Was sagt der Arzt dazu? 

hatte schon 2 magenspiegelungen, immer das gleiche heraugekommen, gastritis und reflux, hatte auch schon eine messung wie oft die magensäure hochgeht, hat aber nicht fertig funktioniert da sie mir die sonde falsch gelegt hatten, mein arzt weiß selber nicht mehr weiter, er überlegt sich eine Operation, aber er weiß nicht ob das würgen etwas damit zu tun hat, ich kann einfach nicht mehr, das würgen alleine macht mich fertig, und nichts hilft gegen ds starke würgen ich muss zwar nicht erbrechen aber es fehlt nicht viel..

0

kann man nach bulimie den reflux und Sodbrennen wieder los werden?

hallo! ich bin 22 Jahre alt und ich leide seit ca 3 fahren an der Bulimie die sich aus der Magersucht entwickelt hat. ich erbreche mittlerweile, also seit ca 1 Jahr, allein durch das drücken auf den Magen und nicht mehr mit den fingern im hals.

jetzt spüre ich seit paar Wochen ab und zu ein leichtes brennen in der Speiseröhre und fürchte, dass ich jetzt Reflux mit der folge von Sodbrennen bekomme.

Ich möchte in den nächsten Monaten sehr stark an mir arbeiten um diese teuflische Krankheit ENDLICH zu besiegen. den ersten schritt in die richtige Richtung wage ich schon nächsten morgen (also drückt mir alle die dauen!!)

jetzt zu meiner frage:

angenommen ich kriege die bulimie in den griff in den nächsten Monaten (ich möchte anmerken dass ich vor einiger zeit 3 Monate lang clean war, wurde aber leider dann wieder durch die Rückkehr meiner Depression rückfällig), kann es dazu kommen dass das Sodbrennen dauerhaft aufhört und ich den reflux loswerden oder heisst das jetzt für mich dass sich in der Richtung nicht mehr viel tun lässt?

ich danke euch vielmals für die antworten und nicht vergessen die dauen zu drücken!

PS zusätzliche Ratschläge zur bulimie und wie ich diese besiegen und loswerden kann sind natürlich sehr erwünscht :)

...zur Frage

Was ist ein reflux?

Hallo zsm bin 23m und habe seit ca 6 Wochen halsbeschwerden! Ich war schon bei meinem hausarzt /hno arzt und keiner kann was finden! Rachen sei etwas rot und die mandeln etwas vergrößert, mehr können Sie nicht sagen! Habe immer wieder jeden Tag brennen/wund im rachen/kehlkopfbereich und es fühlt sich verengt und verschleimt an, den schleim kann ich nicht hochbekommen oder rausspucken ab und zu habe ich gelegentlich Hustenreiz (leichten)!Der hno arzt hat den Kehlkopf untersucht und es ist alles okay! Blut Untersuchung war auch okay genauso wie die schilddrüse! Ich habe immer wieder hals brennen/räuspern sowie Trockenheit und enge gefühl im hals. Bis vor kurzem hatte ich noch ein Kloß im hals! Habe jetzt mein Arzt gewechselt und der meinte es kann vllt ein stiller reflux sein! Ich habe aber keine magenschmerzen und auch ganz selten nur sodbrennen! Er hat mir jetzt pantoprazol actavis 20mg verschrieben! Die ich jeden Tag morgens ejne nehmen soll. Aber was ist ein stiller reflux und kann das wirklich ein stiller reflux sein was ich habe? Danke schonmal

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?