Kann nicht mehr aufhören zu husten

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  • Zwiebelsirup: Schneiden Sie eine Zwiebel in Stücke und geben Sie etwas Honig oder Zucker darüber. Lassen Sie die Zwiebel mindestens eine Stunde lang ziehen und nehmen Sie dann morgens, mittags und abends jeweils einen Esslöffel des Zwiebelsuds ein.

  • Hustentee: Empfehlenswert sind unter anderem Tees in den Sorten Malve, Huflattich, Fenchel und Majoran. Oder mischen Sie sich einfach selbst einen Hustentee aus verschiedenen Zutaten zusammen: Nehmen Sie beispielsweise zehn Gramm Isländisch Moos sowie je fünf Gramm Aniskörner, Hibiskuswurzeln, Huflattich, Lungenkraut, Spitzwegerich und Süßholz.

  • Inhalieren: Inhalieren hilft bei Reizhusten die trockenen Schleimhäute zu befeuchten und beruhigt dadurch den Hustenreiz. Geeignete Zusätze sind unter anderem Kochsalz, Kamille oder Thymian.

  • Kartoffelwickel: Geben Sie mehrere warme, zerdrückte Pellkartoffeln in ein Tuch und wickeln Sie dieses um die Brust. Testen Sie die Temperatur des Wickels vorher an einer unempfindlichen Körperstelle. Tragen Sie den Wickel so lange, wie Sie die Wärme als angenehm empfinden.

  • Viel trinken: Damit die Halsschmerzen bald verschwinden, empfiehlt sich in jedem Fall, reichlich zu trinken. Durch die Flüssigkeit werden die Schleimhäute feucht gehalten, Erkältungsviren können sich nicht so gut vermehren. Heilpflanzen wirken keimhemmend, entzündungsdämmend und abschwellend und eigen sich deshalb als Tee oder zum Gurgeln. Empfehlenswert sind Kräutertees zum Beispiel aus Salbei, Thymian, Kamille und Malve oder die berühmte „heiße Zitrone“. Ob heiß oder kalt ist nicht entscheidend und richtet sich nach der persönlichen Vorliebe.

  • Gurgeln mit lauwarmem Salzwasser (1/4 Teelöffel Salz in warmem Wasser) gehört ebenfalls zu den bewährten Hausmitteln. Auch Kamillen- und Salbeitee (in starker Konzentration und lang gezogen) eignen sich dafür.

  • (Halswickel werden von vielen Menschen genutzt, um sich Linderung zu verschaffen. Dazu wird ein Küchenhandtuch mit kühlen bis warmem (je nach Bedürfnis) Wasser getränkt, ausgewrungen und um den Hals gelegt, darüber ein trockenes Tuch oder einen Wollschal gewickelt. Zwischen 20 und 30 Minuten sollte der feuchte Wickel einwirken. Statt Wasser eignen sich auch Zitronensaft oder -öl, Quark oder Retterspitz®.)

  • Auch eine Schwitzkur nach einem heißen Bad wirkt förderlich. Sich selbst – besonders aber die Füße und den Hals – warm zu halten, ist ohnehin ein wichtiger Schritt in Richtung Besserung.

  • Homöopathische Mittel helfen je nach Art der Beschwerden – hier eine Auswahl: Belladonna bei brennenden Halsschmerzen, Schluckbeschwerden und geschwollenen Mandeln, Phytolacca bei in die Ohren ausstrahlenden Schmerzen, Lycopodium, wenn zunächst die rechte Halsseite betroffen ist und Lachesis, wenn die Schmerzen zu Begin auf der linken Seite lokalisiert sind.

  • Ein Haus-Mittel hilft im wahrsten Sinne des Wortes: Wer Halsschmerzen hat und sich nicht wohl fühlt oder gar Fieber hat, bleibt am besten zu Hause und gönnt sich Ruhe. Gerade das wird oft vernachlässigt.

Gute Beserung!

http://www.gesundheit.de/krankheiten/fieber-grippe-erkaeltung/husten/reizhusten

9

Danke

0

Behandele es mit Hausmitteln. Mit Wick oder Kamille inhalieren. Salbei oder Bronchialtee trinken. Am besten mit Honig. Paracetamol gegen Fieber und Schmerzen. Das Würgen heißt, dass der Husten locker ist. Spucks einfach aus. Dann legst du dich ins Bett und ruhst dich aus.

Probiers mal mit nem Magendarm Tee trinke viel vorallem Wasser schlafe viel und ess nichts fettiges is zwar schwer hilft aber! Gute Besserung...

Können das alles symtome einer Migräne sein?

Hallo mal eine Frage wie läuft bei euch eine Migräne ab ? Es war so letzten Freitag abends bekam ich Schwindel bin dann ins Bett .... Samstag hatte ich auch noch Schwindel und Sonntag kam dazu Schwindel Sehstörungen Lichtempfindlichkeit und dann noch heftige Kopfschmerzen.

So Montag und Dienstag was alles gut ;)

Am Mittwoch kam wieder Schwindel Am Donnerstag dann bekann alles Schwindel heftige Kopfschmerzen innere Unruhe innerliches Zittern Lichtempfindlichkeit. Freitag war der Horror es wurde immer schlimmer : Kopfschmerzen Schwindel Lichtempfindlichkeit Sehstörungen innere Unruhe Muskel zucken innerliches Zittern .. Übelkeit mir ging es so dreckig bin zum Arzt ER WAR DER MEINUNG MIGRÄNEANFALL Am Samstag nur noch Schwindel und kopfweh bissle.. Ab Nachmittag ging es mir gut... wie ist eure Erfahrung kann das alles auftauchen auch das Zittern ? Das macht mir am meisten Sorge und der Schwindel :( Und dann 1 Woche lang?

...zur Frage

Husten ohne Pause seit Stunden?

Hallo, Habe seit ca 4 tagen die Grippe. 3 tage davon lag ich mit fieber flach. Heißt, ich war komplett K.O. Habe nur geschlafen und bin ab und an zum trinken aufgewacht. Heute musste ich arbeiten, fieber war weg, nur etwas halsweh war da. Jetzt jedoch seit bald 2 Stunden kann ich nicht aufhören zu Husten. Es ist kein starkes husten, ich habe auch immer kleine pausen dazwischen, Jedoch ist es ein sehr trockenes husten und obwohl es ja ein schwaches husten ist fängt es an ziemlich weh zu tun. Ich habe schon husten löser ausprobiert, wick genommen und Tee mit viel Honig getrunken. Jedoch hilft nichts. Es will nicht aufhören. Es schmerzt immer mehr und ich kriege immer schlechter Luft dabei. Was kann ich tun?! Was hilft euch in so einem Fall? Ich möchte endlich schlafen können.. Danke schonmal für eure antworten ;)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?