Kann nicht mehr aufhören mich zu ritzen?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

1.Gehe irgendwo hin, wo du dich nicht schneiden kannst. Wenn du zuhause bist, lege dich auf dein Bett. Nimm dein Telefon, zusammen mit Stift und Papier, und nichts sonst. Gib dir selbst eine Art „Auszeit für Erwachsene“. Wenn du nicht zuhause bist, suche dir einen Platz im Freien. Eine Parkbank, einen Stuhl in der Lobby, und setze dich. Denke daran: "Auch das wird vorbei gehen".                                          2.Sprich laut aus was dir so großen Schmerz verursacht. Sprich darüber – und wenn es nur mit dir selbst in deinem Schlafzimmer ist. Dadurch kannst du die Anspannung lösen, dich etwas entspannen und dem Drang die Möglichkeit geben zu vergehen. Sprich lauf und in klaren, verständlichen Worten. Dadurch wird deine Situation klarer und leichter zu lösen. Es sollte dich ein wenig entspannen und du kannst ein wenig freier atmen                                                           3.Versuche es mit der Schmetterlingsmethode. Wenn du den Drang hast dich zu ritzen, male stattdessen einen Schmetterling auf die Stelle, an der du dich schneiden wolltest. Gib ihm den Namen eines geliebten Menschen oder den Namen von jemanden der will, dass es dir besser geht. Wenn du dich ritzt, stirbt der Schmetterling. Dann musst du ihn abwaschen. Wenn er von selbst „verschwindet“ (und du dich in der Zeit nicht geritzt hast), ist er in die Freiheit entlassen. Gratulation – du hast es geschafft.                                         4.Wenn du dir wirklich Schmerzen zufügen musst, dann mache es auf eine kontrollierte und weniger verletzende Art und Weise. Eine gute Idee ist z.B. ein Gummiband um dein Handgelenk. Immer wenn du das Gefühl hast, dich schneiden zu müssen, lass stattdessen das Gummiband gegen dein Handgelenk schnalzen. Du kannst auch dein Handgelenk mit einem roten spitzen Stift anmalen oder einen Eiswürfel gegen reiben. Alle diese Dinge erzeugen einen augenblicklichen Schmerz, sind aber wesentlich milder, weniger gefährlich und hinterlassen keine Narben.                    5.Entferne alle Objekte, mit denen du dich verletzen kannst. Wenn du Zeit brauchst, um etwas zu finden mit dem du dich verletzen kannst, dann kannst du vielleicht den Impuls überwinden. Eine Minute macht oft den Unterschied, ob du dich selbst verletzt oder nicht. Lasse keine scharfen Objekte auf dem Tisch liegen, bewahre Rasierer in einer geschlossenen Schublade oder Schrank auf                         6.Belohne dich selbst. Für jeden Tag, den du ohne Ritzen überstanden hast, male etwas auf ein Stück Papier und hänge es an die Wand neben deinem Bett. Dadurch wirst du jeden Abend, wenn du schlafen gehst, daran erinnert wie stark du bist. Wenn du einen Rückfall hast musst du wieder ganz von vorne anfangen, indem du alle Blätter entfernst. Behalte jedes Bild, um dich für die Zukunft an deinen großartigen Fortschritt zu erinnern. Hoffe ich konnte dir helfen auch wenn es etwas zu viel ist:) Lg,LoveGrande0322

Die Zahlen sind ausversehen verrutscht(wie man das auch immer schreibt) sorry:)

0

- Wirf alles weg, was du zum ritzen brauchst! Du kannst es auch    verschenken, oder jemandem ausleihen. 

- Benütze sogenannte Skills! Sieh dich im Internet mal einbisschen um, dort wirst du viele finden.

- Erzähle vielleicht deiner besten Freundin davon. Oder jemandem deiner Familie. Deiner Mutter, oder Grossmutter. Warscheinlich wird es desswegen auch zu Konfilkten kommen, doch deine Mutter würde bestimmt bescheid wissen wollen. Sie liebt dich und will dir mit allem was sie tut nur helfen.

- Wenn du kurz davor stehst zu ritzen, dann denk doch mal an deine Familie und Freunde. Jeder davon will, dass es dir gut geht. Erfüll ihnen diesen einen Wunsch.

- Wielange ritzt du schon? Wie tief? Und wie alt bist du? Jetzt können die Narben noch verschwinden!!! Wenn du jetzt aufhörst, musst du den beweis für deine schlimme Vergangenheit nicht immer mit dir herumtragen!

- Finde heraus was das dich Glücklich macht! Jeder Mensch hat dinge, die in ihm Glücksgefühle auslösen. Das kann das kleinste sein zb ein bestimmtes Spiel spielen. Aber aus den kleinen Dingen besteht ja die Welt. Mache eine Liste von diesen Dingen und immer wenn du ritzen willst, machst du etwas von der Liste.

- Gehe an einen Ort, an dem du nicht ritzen kannst! Irgendwo, unter Menschen. Unternimm etwas mit Freunden und lenk dich ab.

Ich wünsche dir viel Glück und hoffe dass du es schaffst aufzuhören!     Alles Gute!

Lunakatze02

Das bringt nicht viel man kann sich mit allem ritzen mit spitzen stiften mit Ohrringen mit Blättern mit Zirkeln mit Scheren und so weiter... 

0

Hi :) Es gibt immer einen Grund, aber den findet man nicht so leicht selbst heraus. Oft gibt es Gründe (abgesehen von der Pubertät), die scheinbar nichts damit zu tun haben, aber dich eben dazu bringen. Also wenn du es schaffst es deiner Mutter zu erzählen, dann tu das so schnell wie du kannst, sie wird sicher Verständnis haben. Sonst kannst du auch mit einem Vertrauenslehrer sprechen oder zur Schulpsychologin.

Was möchtest Du wissen?