Kann Nebenhöhlenentzündung von Ohropax begünstigt werden?

4 Antworten

Es gibt viele Faktoren, die eine solche infektion begünstigen. Das kann auch am Mikroklima liegen. So zum Beispiel ist es im Inntal - eine gängige Erkrankung unter den dort lebenden. Aber die Ohropax sind nicht unbedingt förderlich, denn sie schließen den Hörkanal dicht ab und darin befindliche Bakterien können sich perfekt vermehren. Und ebkanntlich besteht ja eine direkte Verbindung vom Ohr zur Nase und die Nebenhöhlen liegen an dem Kanal. Wenn sich die Bakterien also einmal breit machen, und vielleicht auch noch ein kleiner Infekt vorliegt, dann ist die Nebenhöhlenentzündung schon im Gange.

Meist liegen ständige Nebenhöhlenentzündungen an einem gestörten Immunsystem und daran, dass Antibiotika irgendwann schlechter wirken.

Dass dich der Lärm im Haus stört, deutet eher darauf hin, dass dein Stresspegel ständig erhöht ist. Und das begünstigt körperliche Reaktionen wie diese Entzündung.

Gibt es die Möglichkeit, Entspannungsübungen zu machen?

Mir haben Zink und B-Vitamine geholfen, meine ständigen Nebenhöhlenentzündungen zu besiegen.

Nein, wenn Du hygienisch vorgehst, also immer wieder frische Ohropax verwendest, dann gibt es dort keinen Zusammenhang. Bleib' aber am Ball mit der chronischen Entzündung , da muss man etwas gegen tun!

Europacs oder Ohropax zum schlafen?

Hallo, wollte mir jetzt Euro- oder Ohropax zulegen da ich seit einiger Zeit nicht schlafen kann dank irgendwelchen Nebengeräuschen. Das Problem ist, dass ich Morgens früh raus muss und angst habe den Wecker nicht zuhören. Was schützt besser vor Lärm/Geräuschen? Und fallen die 100% Nachts raus oder wie sollte ich das am besten angehen um nicht zu verschlafen?

...zur Frage

Chronische Nasennebenhöhlenentzündung in Kombination mit Nasenbluten

Ich habe seit 1 Jahr eine Nasennebenhöhlenentzündung, seit ein paar Tagen habe ich jetzt auch Nasenbluten, ist das gefährlich ?

...zur Frage

Sind Ohropax auf Dauer schädlich?

Hallo!

Ich bin weiblich, 19 Jahre.

Ich benutze Ohropax (Ohropax Soft/Color)jede Nacht zum Schlafen und gelegentlich auch am Tag zum Lernen.

Mein Problem: Seit einiger Zeit hab ich am Morgen von den Ohropax ziemliche Ohrenschmerzen. Im Laufe des Tages verschwinden in der Regel diese stechenden Ohrenschmerzen wieder. Da ich meistens auf dem Bauch schlafe, werden diese Dinger vermutlich etwas zu tief in den Gehörgang gedrückt.

Meine Frage ist: Können die Ohropax beim Schlafen so tief in den Gehörgang gedrückt werden, dass sie gegen das Trommelfell drücken und es somit verletzen? Können durch Ohropax generell auf Grund der veränderten Druckverhältnisse am Trommelfell Schäden angerichtet werden?

Leider kann ich aus verschiedenen Gründen nicht ohne diese Dinger schlafen:(

Vielen Dank im Voraus:)

Liebe Grüße

...zur Frage

Druckausgleich im Ohr ist nicht möglich - was tun?

Ich leide momentan unter einer fiesen Erkältung mit Husten und Darmgrippe. Als ob das nicht genug wäre, habe ich mir heute morgen beim Nase schneuzen einen Überdruck im rechten Ohr zugezogen, den ich nicht mehr ausgleichen kann (habe echt alle Hausmittelchen durch). Das Ohr schmerzt leicht und außerdem höre ich fast nichts mehr auf dem rechten Ohr, alles hört sich an, als hätte ich eine Menge Watte drin.

Ist es gefährlich, wenn ich erst bis Montag warte, bis ich zum Arzt gehe oder sollte ich heute noch zum Notarzt gehen? Bzw., was kann ich noch tun?

...zur Frage

Guten Tag, können 16 Stunden täglicher Ohropax Gebrauch negative Folgen haben?

Ich arbeite in der Industrie und muss daher täglich 8 Stunden bei der Arbeit Gehörschutz in Form von Schaumstoff Ohropax tragen, zusätzlich kann ich ohne diese Teile nicht mehr schlafen. Ich hatte mir ursprünglich welche für einen Urlaub zugelegt, bin jetzt aber mehr oder weniger abhängig danach und an Schlaf ohne Ohropax ist nicht zu denken. Dies ist jetzt schon seit mehreren Monaten so. Somit trage ich die Dinger 16 Stunden am Tag, kann das zu gesundheitlichen Problemen führen? Vielen Dank!

...zur Frage

kann man mit einer chronischen Nasennebenhöhlenentzündung Sport machen?

Habe eine chronische Sinusitis seit ca. 6 Monaten und habe jetzt seitdem kein Sport mehr gemacht. darf man das überhaupt oder kann die Entzündung übergreifen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?