Kann Nachbar Bau eines Balkons verhindern, obwohl Abstandfläche eingehalten wird?

5 Antworten

Bei Wahrung der Bausvorschriften kann sich der Nachbar nur weiter ärgern.

Wenn der Architekt den Bauantrag korrekt ausgefüllt und ihr dann irgendwann die genehmigung bekommt, sollte alles in trockenen Tüchern sein.

Das könnte den nachbarn aber nicht daran hindern, wegen irgendwas dagegen vorzugehen.

An deinem Haus kannst du verändern was du willst, wenn du dafür die Baugenehmigung hast, wird auch der liebe Nachbar nicht dagegen tun können

Welches Baurecht gilt?

Hallo,

wenn man neu baut aber vor Jahren den ersten Bauantrag beim Bauamt gestellt hat, welches Baurecht gilt dann?

Das zur Zeit des ersten Bauantrages oder das zur Zeit des Bau des Hauses? Zwischenzeitlich haben sich nämlich die Abstandsflächen von Erkern von 2 m auf 3 m erhöht und wir haben eher nach dem alten Baurecht gebaut.

Neben uns das Grundstück wurde verkauft und der neue Besitzer hat die Abstandsflächen unseres Hauses überprüft, die wohl leider nicht so ganz stimmen.

Erster Antrag für unser Haus wurde 1997 gestellt da hatten Erker in NRW noch 2m Grenzabstand, Haus wurde aber erst 2004 gebaut - da galten wohl schon 3m Grenzabstand - jetzt waren wir nicht ganz so genau und der Grenzabstand beträgt nach neuer Vermessung wohl nur 1,82m.,da das Grundstück vorher einer Erbengemeinschaft gehörte , bei der aber wohl alle verstorben waren hat sich bisher keiner dafür interessiert. Der neue Besitzer hat das Nachbargründstück erst im Dezember entgültig gekauft und Anfang März vermessen lassen, dabei sind ihm die falschen Maße erst aufgefallen.

Mit was für Folgen müssen wir denn nun rechnen?

Kann er einen Rückbau verlangen und auch evl. durchsetzten?

Baulast will der Nachbar keine auf sein Grundstück eintragen lassen.

Oder könnten wir Glück haben und alles ist verjährt und es passiert gar nichts.

Vielleicht hat ja hier jemand Ahnung davon. Bin ziemlich ratlos. Freue mich über jede helfende Antwort.

...zur Frage

Brauche ich für den Bau eines Carports eine Baugenehmigung?

Im Zuge unseres Gartenumbaus möchte ich einen Carport aus Holz bauen. Muss ich dies melden?

...zur Frage

Antwort Baubeörde grenzbebauung

hallo zusammen, wir hatten eine anfrage an das bauamt gestellt, weil unser nachbar den grenzabstand nicht eingehalten hat. Er hat über ein länge von ca. 110 meter seine pferdeställe erstellt den Abstand von 3 m nicht eingehalten sondern nur 220m. Auf unsere briefe reagierte er nicht sodaß wir uns mit der baubehörde in verbindung setzten. da sich auch da nichts tat nach wiederholten nachfragen bekamen wir dann ein schreiben, was ich persönlich für eine frechheit halte. sie schrieben:

aufgrund krankheitsbedingter Abwesenheit bestätigen wir Ihnen erst jetzt hiermit den Eingang Ihrer Mitteilung über einen möglichen baurechtswidrigen Zustand auf dem o. a. Grundstück.

Die Bauaufsichtsbehörden haben bei baulichen Anlagen sowie anderen Anlagen und Einrichtungen nach § 1 Abs. 1 Satz 2 der Hessischen Bauordnung (HBO) für die Einhaltung der öffentlich-rechtlichen Vorschriften und der aufgrund dieser Vorschriften erlassenen Anordnungen zu sorgen. In Wahrnehmung dieser Aufgabe hat die Bauaufsichtsbehörde die nach pflichtgemäßem Ermessen erforderlichen Maßnahmen zu treffen.

Ob und inwieweit hier ein Verstoß gegen bau rechtliche Vorschriften vorliegt und daraufhin ein Verfahren von Amtswegen eingeleitet wird, bedarf der Prüfung. Dies kann je nach Umständen des Einzelfalls einige Zeit in Anspruch nehmen. Über das Ergebnis werden Sie in Kenntnis gesetzt. Wir möchten Sie bis dahin bitten, von Rückfragen Abstand zu nehmen.

z.z. haben wir einen bauantrag gestellt und möchten nun abwarten bis dieser gehnemigt ist. ist unser verhalten richtig? besten dank schon mal für eine antwort

...zur Frage

Balkonbau: als einziger Nachbar dagegen?

Hallo Community,

unser Nachbar plant den Bau eines Balkon. Jedoch überschreitet dieser die Abstandsfläche zum Nachbargebäude und er braucht deshalb hierfür die Erlaubnis von uns Nachbarn. Jeder aus der Umgebung hat bis jetzt unterschrieben außer uns (leben in einer Eigentumswohnung in einem Mehrfamilienhaus). Meine Frage ist nun, ob der Bau trotzdem genehmigt werden kann, obwohl nur ein einziger Eigentümer, das sind wir, dagegen ist? Leben übrigens in Baden-Württemberg, falls das wichtig ist.

Danke im Voraus :)

...zur Frage

Hallo, Unser Rohbau steht, Traufe 2,00 m zu hoch im Bauantrag. Baufirma hat Fehler Übersehen laut Bebauungsplan nur 4,50m nun 5,80m. und jetzt?

Das Bauamt sagt, ich hätte jetzt ein großes Problem. Die Planung und das halbe Haus wurde von einem Bauunternehmen gebaut. Angeblich wurde vorher vom Bauunternehmen geklärt, das man laut Bebauungsplan die Traufe 2,00m höher bauen darf. Dies gilt aber nicht für unser Grundstück. Dies habe ich erfahren, weil ich zum Bauamt ging. Das Baufsichtsamt sagt jetzt zu mir, das ich ein großes Problem habe. Vorher war es ein Freistellungsverfahren und ist nicht aufgefallen. Den Architekten der es geplant hat habe ich noch nie gesehen und er meldet sich auch nicht auf meine Fragen, die Firma sehr bekannt,fängt an zu lügen, und möchte die vierte Rate. Droht mit Rechtsanwalt und weiteren Kosten. Bin ich jetzt als Bauherr an allem Schuld? Grundstück und Fertighaus haben wir gekauft, weil wir dachten es wäre alles ok. Wir hätten auch ein niedrigeres Haus gebaut. Gibt es keine Falschberatung. Oder das im Werkvertrag die Planung des Hauses übernommen wird. Bauwerkvertrag listet alle Details auf. Architekt hatt Entwässerungsplan gezeichnet, aber falsch. Bauleiter wusste bis Baubeginn nicht wo die Kanalanschlüsse usw. Sind. Dafür nimmt man doch als Laie ein Bauunternehmen, das so etwas nicht passiert. Mein Rechtsanwalt möchte das wir uns einigen. Dann ist das Geld weg und eventuell der Rohbau auch. Und ich mache mich strafbar wenn nicht nach Bebauungsplan gebaut wird. Die Firma hat jetzt so viel falsch gemacht und ich soll jetzt an allem Schuld sein? Hausfirma droht mit Vertragskündigung. BAU YTONG STEHT AUCH SCHON 3 MONATE OHNE DACH IM REGEN .

...zur Frage

Balkon zum Zimmer ausbauen?

hallo,

wir haben ein reihenhaus mit balkon auf der rückseite. das zimmer zum balkon ist sehr klein, deshalb möchten wir den balkon zum zimmer ausbauen. das bauamt sagte ich müsse erstmal mit nachbarn sprechen und es gebe nur die möglichkeit aus dem balkon ein wintergarten zu machen! habe ich wirklich keine möglichkeit es zum zimmer auszubauen? für alle antworten bedanke ich mich im voraus.

lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?