Kann MS oder Bulimie wirklich ambulant behandelt werden?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Der Punkt warum es vielen nicht hilft (egal ob ambulante Therapie oder Klinik) ist, dass man selbst nicht wirklich etwas ändern möchte/kann. Du selbst kannst nur gesund werden wenn du allein das auch willst und etwas dafür tust. Klar ist das sehr schwer, vorallem am Anfang. Deshalb kann man sich bei einem Therapeuten Hilfe holen und sich unterstützen lassen. Wenn das nicht so gut klappt weil du es alleine einfach nicht schaffst kann man darüber nachdenken in eine Klinik zu gehen.
Vorerst kannst du eine ambulante Therapie natürlich ausprobieren. Denk aber daran: es hilft nur, wenn du auch willst, dass es hilft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir hat eine ambulante Therapie nichts gebracht, aber auf Dauer auch keine Klinik. Ich war 3x in einer Klinik. Zur Zeit bin ich wieder in ambulanter Therapie, weil ich auf einen Klinikplatz warte. 

1x in der Woche reicht aber nicht aus. Ich muss 1-2x die Woche zum Hausarzt zum wiegen. Alle 2 Wochen nimmt er mir auch Blut ab. Zudem bin ich einmal in der Woche bei einer Ernährungstherapeutin/ -beratung. Zum Therapeuten bin ich auch 1-2 x die Woche. 

Es kann aber auch durchaus funktionieren. Ich bin da so ein negatives Beispiel. Es gibt auch viele Fälle wo es was geholfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke das kommt viel auf deine Einstellung an. Wenn du bereit bist, viel an dir zu arbeiten und auch außerhalb der Therapie in "Eigenarbeit" zu leisten, dann kann dir der wöchentliche Anstoß und die gewisse "Kontrolle" durch die ambulante Therapie ausreichen.
Wenn du hingegen nicht genug Kraft hast deinen Alltag zu bewältigen, dann solltest du über einen stationären Aufenthalt nachdenken.
Sprich am besten mit deiner Therapeutin drüber! Die ist ja Expertin darin und wenn du am Sinn der Therapie zweifelst, schadet das eurem Verhältnis.
Ich habe übrigens auch wegen meinem Abi keine stationäre Therapie gemacht - es hat funktioniert, aber besser wäre es gewesen, ich hätte eine gemacht. Aber das ist situationsabhängig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Paumarthe00
09.10.2016, 19:02

Hast du dannach noch einen stationären aufenthalt gemacht oder nicht? 

War es denn sehr schlimm bei dir? Und wie hast du es mit dem ganzen Stress überstanden? 

Srry das ich so viel frag aber es ist echt schwierig....

0

Einfach mit jmd. reden bringt natürlich nichts. Eine ambulante Psychotherapie ist harte Arbeit, die vom Patienten zwischen den Stunden geleistet werden muss (egal in welchem Verfahren). Ansonsten kann man das in der Tat lieber sein lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wirst immer einen Grund finden nicht in eine Klinik zu können.

Je nach dem wie weit du deinen Körper schon geschunden hast wirst du keine Kraft haben haben für dein Abitur.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Paumarthe00
09.10.2016, 18:42

D.h ich muss auf keinen fall in eine klinik wenn ich nicht will, aber mit so einem gesundheitszustand traust du einem es nicht zu das abitur zu schaffen?

0

Was möchtest Du wissen?