Kann mit jemand mit Herrschaftsformen und Geschichte helfen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

1) Polen war 120 Jahre als Staat nicht mehr vorhanden.
    Republik (frei von allem),, um Napolen herum, erhoffte sich der Adel von
    eben diesem die Wiederherstellung Polens als Staat

2) kein Unterschied, siehe vor (Republik), Volksrepublik ist nur der Versuch
    der Deklination, Sozialismus war nur der Versuch einer ökonomischen
    Grundlage (Volkseigentum).
    Siehe Volksrepublik China, nicht kommunistisch, sondern konfuzianisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aristokratische Republik bezeichnet eine Herrschaftsform, in welcher idealtypisch die Besten im Rahmen einer republikanischen Staatsform herrschen. Oft wird aber aristokratische Herrschaft mit der des Adels gleichgesetzt. Man spricht auch von einer Adelsrepublik als einer besonderen Form des Ständestaates. 

Im Konflikt zwischen den Ständen etablierten sich im Europa vor allem mit den Städtegründungen bis zum 13. Jahrhundert neben den feudalen Herrschaftsformen mit Tendenz zu absolutistischer Staatsausrichtung andere Staatsformen, Stadtwirtschaft sowie Adelsrepubliken. Darunter sind politische Systeme zu verstehen, in dem ein Zusammenschluss von  Ständen oder auch Adelsfamilien sich dem Zugriff zentralistischer Fürstenherrschaft entzogen und nicht als Vasallen einer zentralen Monarchie anzusehen sind. Ihre Interessen sicherten sie durch Vertretungsgremien mit privilegierten Zugang wie städtische Räte oder Generalständeversammlungen ab. Diese Instrumente sicherte ihnen politische Autonomie, ohne sich wie in libertären Systemen wie in England oder den Niederlanden bürgerlichen Impulsen zu öffnen und ein gesamtstaatliches Bewusstsein zu entwickeln.

Ist das so okay? Stammt aus Wikipedia  (https://de.wikipedia.org/wiki/Aristokratische\_Republik). 

Sonst kann ich auch gerne noch einmal erläutern, war nur zu faul zum schreiben, falls das auch so reicht^^

Personalunion: Zwei Staaten haben den gleichen Monarchen, jedoch eigene Institutionen, Verfassungen und Verwaltungen.  Landesteile Polen und Litauen

Realunion: Immer noch gleicher Monarch, theoretisch auch noch eigenständige Staaten, besitzen jedoch gemeinsame Institutionen, bsp: Armee, Administration usw.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ValerianII
27.07.2016, 20:36

Und noch zum Thema Volksrepublik: Aus meiner Sicht stellt es sich so da, dass Volksrepubliken den Sozialismus einfach als Grundbaustein für ihre Ideologie und ihr System wählen.

Volksrepublik und Volksdemokratie waren die Selbstbezeichnung vieler sozialistischer politischer Systeme, die nach Ende des Zweiten Weltkriegs entstanden sind. Die Bezeichnung diente der Unterscheidung zu westlichen bürgerlichen Demokratien einerseits und revolutionären sozialistischen Systemen andererseits. Trotz ihres Namens haben sie sich meist schnell nach ihrem Entstehen zu Diktaturenverschiedener Prägung entwickelt bzw. waren von vornherein als solche geplant („Diktatur des Proletariats“ u. a.). 

Mal wieder Wikipedia (https://de.wikipedia.org/wiki/Volksrepublik)

Auch hier hoffe ich, es reicht, sponst schreib ich da auch so noch was zu xD

1

Was möchtest Du wissen?