Kann mit jemand diesen Schichtplan auswahl erklären?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

das must du die Firma fragen. Es sieht nach 3 Schicht aus, oder ausschließlich Nachtdienst.

Ziemlich unverständliche Frage. Frühschicht in der Regel 6-14 Uhr, Spätschicht 14-22 Uhr, Nachtschicht 22 - 6 Uhr. Das wären normale Schichtzeiten in der Industrie.

Deine Frage ist total unverständlich, niemand kapiert, was du willst.

oben steht die frage! habe ich aus einer announce ruaskopiert

0
@Sangogen

Willst du trollen oder hast du Probleme, dich verständlich zu machen?

0

such Dir ne neue frage und lass gut sein

0

Hat man ein Gewohnheitsrecht?

Hallo ,

ich habe einen 3 Schichtvertrag ( Früh , Spät , Nacht ) und mache seit 19 Jahren nur Nachtdienst und mein Kollege seit 21 Jahren. Wir arbeiten immer 7 Tage Nachtdienst , 7 Tage frei und das immer im Wechsel.10 Std. da wir 40 Std kräfte sind. Es klappt alles und wir kommen im Monat auch auf unsere 160 oder 176 Stunden , so wie der Monat es will.

Doch nun sollen wir zurück in den Spätdienst. Spät und Nachtdienst wobei der Nachtdienst 10 Std. hat und der Spätdienst nur 7,25 Std.

Im Klartext müssen wir jetzt mehr arbeiten als sonst.

Besteht hierbei die möglichkeit auf ein Gewohnheitsrecht ??

In der AVR steht darüber nichts und die MAV kann darüber auch nichts sagen.

Über jede hilfreiche Antwort würde ich mich sehr freuen.

...zur Frage

Keine gleich Berechtigung,könnt ihr mir da ein paar Tipps geben?

hallo,

und zwar geht es um folgendes ich bin ein Azubi in zweiten Lehrjahr als Fachkraft für Lagerlogistik in einem Schichtbetrieb. Da gestern unser Schichtplan aufgehängt wurde Stande ich auf der 8:00 Uhr Schicht für nächste Woche, diese Woche hatte ich Spätschicht von 14:00-22:45 und da wo ich Urlaub hatte war noch normale Frühschicht von 6 - 14:45. Gestern Abend habe ich meinen Abteilungsleiter darauf angesprochen das diese 8:00 mir nicht passt weil ich mich schon von Anfang an mich für die früh und Spätschicht gemeldet habe. Die Aussage meines Abteilungsleiter war du wirst in früh-spät-Mittelschicht eingesetzt.aber was mich am meisten Aufregt ist das die anderen zwei Azubis früh-spät machen dürfen obwohl die 4 Jahre jünger sind als ich. Wie kann ich darauf antworten wenn mein Abteilungsleiter mir am Wochenende schreibt das ich anstatt zur Schule zu Arbeit muss?ich finde. So etwas schon umfährt.

PS: die 8 Uhr Schicht muss dann 9 Stunden machen da die früh und spät schon nach 8 Stunden nach Hause gehen darf. Sry für meine Rechtschreibung bin gerade etwas wütend darüber

...zur Frage

Befreiung vom Nachtdienst

Hallo ich benötige mal eure hilfe.Ich arbeite als Altenpflegerin im Altenheim, leider haben wir seit 3 monaten keine dauernachtwachen mehr und der Tagdienst muss die nächte abdecken . Nun zu mein Probleme , wenn ich nachtdienst habe, habe ich extreme schwindelgefühle und Kopfschmerzen, auch tage dannach noch so das ich kaum etwas machen kann. Meist bin ich sogar am nächsten tag direkt im früh/ spät eingeteilt. Besteht bei den sythomen die möglichkeit auf befreiuung vom Nachtdienst? In der letzen Zeit sind entliche Kollegen mit befreiungen gekommen..

...zur Frage

vorteile der Diakonie

Hey Leute, ich informiere mich grade etwas Über die Diakonie. Und ich würde gerne die Vor- und Nachteile wissen. Nachteile sind für mich: - Schichtarbeit z.B. Früh-, Spät-, Nachtdienst - Wochenende- und Feiertagsarbeit - Physische und psychische Belastung

welche Vorteile gibt es? weiß das zufällig jemand? schon mal danke für die Antworten :)

...zur Frage

Seltsamer Schlafrhythmus - Komme Morgens nicht aus dem Bett?

Ich denke, ich habe endlich die Erklärung für mein grottiges Abitur!

Kurz zu mir: Ich kämpfe seit etlichen Jahren mit einem verkorksten Schlafrhythmus. Tagsüber war ich extrem müde, nachts schlief ich unruhig. So verschoben sich meine Zyklen immer weiter. Es gab Zeiten, in denen ich versuchte früh aufzustehen, es gab Zeiten, in denen ich Tags schlief und Nachts wach war, es gab Zeiten, in denen ich mehrmals aber nur rund 2-3 Stunden schlief. Egal wie, nichts lief.

Seit 1 Monat bin ich auf einen recht praktischen Schlafzyklus gestoßen, von 02 Uhr bis 10 Uhr. Ich kann nicht erklären, weshalb, aber mir reichen keine vollen 8 Stunden, und ich gehe fit durch den Tag. Ich benötige nicht einmal einen Wecker um aufzuwachen, ich wache automatisch kurz vor 10 auf.

Wieso klappt das so gut? Ich kanns absolut nicht verstehen, mit jedem anderen Schlafrhythmus benötigte ich mehr als 11 Stunden Schlaf um halbwegs über den Tag zu kommen, und jetzt soll das Problem einfach gelöst sein, nur weil ich um 02 Uhr schlafen gehe?

Keine Ahnung, aber ich hätte gerne eine Erklärung dazu. Kann mir jemand weiterhelfen?

...zur Frage

Warum haben die meisten Menschen spät Abends bzw. Nachts Hunger?

Könnte mir das einer von Euch erklären, danke :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?