Kann mit jemand das in Chemie erklären?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Stärke ist nicht nichts weiter als lange Ketten von Glucosemolekülen.

Die Bildung von Ketten aus Glucose findest zB in Zellen von Getreide statt , denn die Pflanze erzeugt somit ihre Körner, die ja gemahlen Mehl ergeben und somit Stärke enthalten.

Aus Mehl macht man nun Brot. Wenn Du Brot isst, findet durch deinen Speichel wiederum eine Zersetzung der langen Ketten statt. Wenn Du nämlich lange genug kaust, dann schmeckt es tatsächlich etwas süsslich. Die Glucose kann der Körper dann für seinen Energiestoffwechsel wieder verwerten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun, bei Reaktion mehrerer Glucosemoleküle entsteht Stärke und Wasser (ein enzymatischer Vorgang), was auch jederzeit wieder rückgängig gemacht werden kann.

https://de.wikipedia.org/wiki/St%C3%A4rke

Gar keine schlechte Seite für weitere Informationen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?