Kann mit Basenfasten abnehmen oder ist es doch eher zum Entschlacken geeignet?

3 Antworten

Basenfasten wurde von uns, Dr. med. Andreas Wacker und Sabine Wacker entwickelt, um dem Körper eine "Säurenauszeit" zu gönnen, damit der Stoffwechsel entlastet wird. Auf diese Weise verschwinden viele kleinen Wehwechen des Alltags,auch Allergien und chronische Erkrankungen lassen sich positiv beeinflussen. Dass man bei Basenfasten ein paar Pfunde verliert - unserer Erfahrung nach 3 bis 4 Kilo die Woche - das ist für viele Basenfaster eher ein positiver Nebeneffekt. Wer partout nicht abnehmen will, sollte die Portionen etwas größer gestalten und viel Kartoffelanteile einbauen. Sabine Wacker http://www.basenfasten.de

Und noch einmal zum Mitschreiben,Abnehmen geht nur mit Ernährungsumstellung:wenig Fett,Sport oder andere Bewegung viel Trinken und vieeeeel Geduld!Basenkur macht man nur wenn man im Körper den Basen-Säurehaushalt ausgleichen will!

Ja, das geht! Das ist ja gerade auch das schöne am Basenfasten, dass man sowohl Gewicht abbauen kann, als auch richtig gut dabei entschlackt! Mittelfristig profitiert man sogar in mancherlei Hinsicht. Der Organismus wird umgestimmt und lernt so besser "Inadäquates" auszuscheiden. Die Stoffwechselprozesse laufen besser ab und von daher regenerieren die Gewebe auch besser. Basenfasten ist sich ein sehr guter Einstieg für eine gesündere Lebensweise. Mehr Infos unter http://www.basenfasten-bodensee.de

Was möchtest Du wissen?