Kann mir wer helfen, Probleme mit der Vorhaut?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Wackler,

ich unterstelle jetzt mal, dass die Aussage von dir bedeutet, dass du die Vorhaut im steifen und im schlaffen Zustand nicht zurückziehen kannst. Aber selbst wenn diese sich nur auf den steifen Zustand bezog, ändert das an der Richtigkeit der nachfolgenden Ausführungen nichts, die Wahrscheinlichkeit, dass die Dehnung erfolgreich ist, wird dadurch nur größer. Die bei dir vorliegende Vorhautverengung kannst du zunächst sehr gut mit einer Salben- und Dehnungstherapie selbst behandeln. Du kannst dir, wenn du nicht in die Apotheke willst, eine Kamillencreme oder Babyöl in einem Drogerie- oder Supermarkt besorgen. Da du aber eine größere Weitung brauchst, hielte ich es für besser du holst dir gleich eine in der Apotheke frei verkäufliche Salbe mit Kortisol. Schlimmstenfalls musst du einen deiner Eltern bitten, dir zur Durchführung der Behandlung die Salbe in der Apotheke zu holen. Welche das ist, und zwei Methoden zur Dehnung findest du in den Posts zu folgender Frage

https://www.gutefrage.net/frage/welche-creme-eignet-sich-umeine-phimosevorhautveraengungzu-behandeln-sie-sollte-cortison-enthalten?foundIn=related-questions

Du musst in den nächsten Wochen sooft als möglich deine Vorhaut außen und innen mit der Creme oder dem Öl einreiben. Dann ziehst du die Vorhaut soweit es geht, ohne dass es wehtut zurück, hälst diese Position einige Sekunden und ziehst dann die Vorhaut nach rechts und links. Loslassen, wieder runterziehen, halten und leicht versetzt zur vorherigen Zugposition wieder nach rechts und links, dann wieder von vorne und beim seitlichen Ziehen den nächsten Bereich nehmen. Dies machst du dann etwa 10/15 Minuten, möglichst täglich. Wenn es hierbei zu einer Versteifung kommt, kein Problem, die Prozedur ist sowieso im schlaffen und in steifen Zustand anzuwenden, schlaff ist die Beweglichkeit größer, steif die Spannung.

Nach sechs bis acht Wochen (oder mehr, wenn du seltener dehnst) sollte die Verengung überwunden sein. Für den Fall, dass das nicht klappt, müsstest du zu einem Arzt und dir eine kortisolhaltigere Salbe verschreiben lassen, als die freiverkäufliche aus dem Link. Durch diese Behandlung, spätestens durch die vom Arzt verschriebene Salbe ist in der überwiegenden Zahl der Fälle auch eine absolute Verengung behandelbar.

Noch ein Tipp, besorg dir in der Apotheke Bepanthen Wund- und Heilsalbe und creme damit regelmäßig die behandelte Vorhaut ein. Durch die Dehnübung kann es zu kleinen Einrissen in der Haut kommen, dies soll zwar duch das Eincremen verhindert werden, klappt aber insbesondere am Anfang der Behandlung einer absoluten Verengung nicht immer. Mithilfe der  Bepanthensalbe kann man solche Kleinstverletzungen folgenlos abheilen lassen. Des Weiteren enthält die Salbe Mittel, die die Zellbildung anregen und damit den Erfolg der Dehnung verbessern. Da diese Salbe auch verwendet wird, um Schürfwunden nach dem Sport, z. B. an den Knien, zu behandeln, brauchst du in der Apotheke die von dir beabsichtigte Verwendung nicht anzugeben.

Am besten wendest du die Salbe morgens an, trag sie möglichst unter der Vorhaut auf, dass schmiert weniger. Hilfreich könnte auch sein, den Penis in ein Taschentuch einzuwickeln.

Da die Dehnungstherapie selbst bei absoluten Verengungen, also bei der Unfähigkeit die Vorhaut in schlaffen und im steifen Zustand zurückzuziehen, im Falle einer angeborenen, jugendlichen Verengung in der überwiegenden Zahl der Fälle zu einer vollständigen Beseitigung führt, ist dies im Fall einer relativen Verengung noch häufiger der Fall. Eine Beschneidung, auch eine Teilbeschneidung, birgt als operative  Maßnahme immer die Risiken zu Komplikationen oder Nachwirkungen, daher ist die Dehnungstherapie zur Behandlung einer Verengung die erste Wahl. Erst wenn diese gescheitert ist, wäre im Gespräch mit einem Urologen zu entscheiden, welche operativen Behandlungen es gibt, auch hierbei sollte möglichst die am wenigsten einschneidende gewählt werden. Die Narbenbildung bei einer Teilbeschneidung führt bei einer guten Wundversorgung auch nur in ganz wenigen Fällen zur Entstehung verhärteter Narben.

Ich wünsche dir, dass du mit der Salben- und Dehnungstherapie erfolgreich bist und anschließend keine Probleme mehr mit einer engen Vorhaut hast.

Schaffst du es im schlaffen Zustand, die Vorhaut von der Eichel zu ziehen oder hast du das Problem im schlaffen und steifen Zustand?

Oft hilft noch eine Dehnungstherapie, du ziehst die Vorhaut also soweit zurück, dass es grade noch nicht wehtut. Das mehrmals täglich. Wenn es nach einigen Wochen nicht besser ist, musst du zum Arzt gehen. Der kann dir zur Dehnungstherapie noch eine Salbe verschreiben, die die Neubildung von Zellen unterstützt. Wenn das nichts hilft, muss du operiert werden, was aber nicht schlimm ist, das ist nur ein kleiner Schnitt in der Vorhaut.

Wenn ich dir sonst noch weiterhelfen kann, darfst du mich natürlich gerne hier per Freundschaftsangebot anschreiben, ich kann dir vielleicht einige Tipps geben, ich habe da selbst Erfahrung.

Man muss die Vorhaut so doll zurück ziehen können das die Eichel komplett zu sehen ist. Aber wenn du die Vorhaut nicht so weit zurück ziehen kannst ist es nicht normal und du musst zum Arzt.

Das ist nicht normal, du wirst einen Urologen aufsuchen müssen. 

Was möchtest Du wissen?