Kann mir wer den Tarifvertrag im öffentlichen Dienst erläutern?

4 Antworten

Für eine Stelle,die explizit als SP Stelle ausgeschrieben ist, ist S8 zu wenig. Es gibt manchmal aber Ausschreibungen, da wird eine Erzieherin/Sozialpädagogin od. ähnl. Qualifikation (Hausfrau ??? (Ironie)) verlangt. Das sind dann aber Erzieherstellen und für die gibt's eben nur das Erziehergehalt.

Deine Frage kann ich nicht ganz nachvollziehen.

Gemäß deinem Link steht doch folgendes zur Gruppe S8

5  Beschäftigte in der Tätigkeit von Sozialarbeiterinnen/Sozialarbeitern bzw. Sozialpädagoginnen/Sozialpädagogen mit staatlicher Anerkennung (Hierzu Protokollerklärung Nr. 1)

und hier dazu die Protokollerklärung:

http://oeffentlicher-dienst.info/tvoed/sue/entgeltordnung-protokollerklaerung.html

Maßgebend ist immer wie die Ausschreibung im ÖD erfolgt und ob die Tätigkeitsmerkmalen zutreffen.

Man benötigt vielleicht keine Sozialpädagogin, die die Voraussetzung nach Eingangsgruppe S11 erfüllt.

Gruß N.U.

Naja, wenn sie nur Stufe 8 bieten, dann ist das halt so.

Ist oft so, dass SozPäd-Stellen im öffentlichen Dienst nur auf minimiertem Gehalt laufen. Würd ich mich aus Prinzip nicht drauf bewerben.

Wo würde man nach der Ausbildung einsteigen?

Wo würde man nach der Bankkaufmann ausbildung ansteigen? Meine TG/E 4 Jedoch welche stufe dann? Sparkasse: http://oeffentlicher-dienst.info/c/t/rechner/tvoed/s?id=tvoed-s-2013i&matrix=1 Volksbank: wären ca. 2300€ pro monat das geht aus einer anderen tabelle hervor jedoch glaube ich nicht das sparkasse dann nur 1900€ zahlt. da wird bestimmt zu den berufsjahren ausbildung mit zugezählt und dann steigt man stufe 3 oder 4 ein oder?

...zur Frage

Wie wird bei 2,5 Jahren Berufserfahrung bei TVöD eingruppiert?

Hallo, ich habe heute einen AV unterschrieben und gesehen, dass ich mit 2,5 Jahren Berufserfahrung in die Stufe 3 eingruppiert wurde. Ich habe mit der Stufe 2 gerechnet und mich innerlich tierisch gefreut. Nun frage ich mich jedoch ob das nur ein Fehler der Sachbearbeiterin war oder ob das wirklich so gehandhabt wird.

Zur Situation: ich wechsele den AG und befinde mich seit einem Jahr in der Stufe 2. Da ich ja nun die Stelle wechsel habe ich mich darauf eingestellt, dass die 2 Jahre für die Stufe 2 wieder auf Anfang gesetzt werden. Nun staune ich über die 3... Gefragt habe ich erst mal nicht...vll. fällts ja nicht auf, wenns ein Bearbeitungsfehler war.. ;)

...zur Frage

Hilfe TVÖD beim Erzieher unterschiedliche Entgeldgruppen?

Hallo, ich habe eine Frage zum TVÖD im Bezug zum Berufsfeld des Erzieher.

Ich habe 2 Tabellen gefunden in denen der Erzieher einmal unter S6 und einmal unter E8 eingestuft wird. Jedoch sind bei beiden Gruppen die Stufen unterschiedlich und das Gehalt auch.

Bei S6 steht zu den Stufen z.b. das: http://oeffentlicher-dienst.info/tvoed/sue/stufen.html und bei E8 stehen bei den Stufen, teilweise andere Jahreszahlen, die man in der jeweiligen Stufe verweilen muss (z.B. Stufe 3 nach 2 Jahren in Stufe 2). Daher bin ich jetzt verwirrt, wo ist der Unterschied zwischen S6 und E8 bzw. wie muss ich die beiden in Verbindung miteinander verstehen?

Denn zeitgleich finde ich auch noch eine Tabelle, in der S6 zu E8 zugeordnet wird. (E 8 - S 6 bis S 8) Mittlerweile bin ich nur noch verwirrt und blicke da nicht mehr durch.

Vielleicht kann mir da jemand weiterhelfen und meine Verwirrung aufklären?

Danke und liebe Grüße

...zur Frage

TVÖD - wann erreicht man die nächste Stufe?

Hallo,

seit 6 Jahren bin ich im gleichen Unternehmen angestellt. Bis Dezember 2006 war ich in in der Gruppe 5 Stufe 2 eingegliedert (vorher glaube ich irgendeine Zwischenstufe nach Überleitung von BAT in TVÖD). Im Januar 2007 erhielt ich eine "Gehaltserhöhung", und bin so in Gruppe 6 Stufe 2 übergeleitet worden. Nun habe ich gelesen, dass man nach 2 Jahren in Stufe 2 die Stufe 3 erreicht - dies ist jedoch bei mir nicht der Fall, werde immer noch nach Stufe 2 bezahlt. Rein rechnerisch müsste ich doch bereits ab Januar 2009 Stufe 3 erhalten? Gibt es irgendwelche Sonderregelungen? Leider kenne ich mich mit TVÖD überhaupt nicht aus und bin für alle Antworten dankbar!

...zur Frage

Beginnt die Stufenlaufzeit erneut bei Stellenwechsel, gleicher Eingruppierung? TvöD/Kommune?

Hallo zusammen,

ich bin in einer Kommune tätig und bin in E9a (Stufe 2) eingruppiert, im Januar 2019 würde in die Stufe 3 erreichen. Nun werde ich in einigen Wochen die Stelle beim gleichen Arbeitgeber wechseln. Die neue Stelle ist ebenso eine E9a- Stelle.

Meine Frage: darf der Arbeitgeber von dem Zeitpunkt an, an dem ich die Stelle wechsel, die Stufenlaufzeit erneut beginnen lassen, sprich, dass ich nach Stellenwechsel erneut zwei Jahre warten muss, bis ich in Stufe 3 komme?

Vielen Dank schonmal für die Antworten!

...zur Frage

Wie wirken sich diese Unterbrechungen auf die Stufenlaufzeit nach TvöD aus?

Hallo alle zusammen, heute brauche ich mal Eure Hilfe im Bezug auf die Berechnung von Stufenlaufzeiten...

Es dreht sich um folgendes Szenario:

Frau A wurde am 15.06.2006 bei der Stadt X eingetsellt. (Mitglied VKA, daher wird TVöD angewandt). Sie wurde in EG 6 eingruppiert und der Stufe 1 zugeordnet.

Stufenlaufzeit nach §16 (VKA) III TvöD grundsätzlich:

  • Stufe 1: 15.06.2006 - 14.06.2007
  • Stufe 2: 15.06.2007 - 14.06.2009
  • Stufe 3: 15.06.2009 - 14.06.2012

Zwischenzeitlich wurde A jedoch schwanger und es ergaben sich neben dem Mutterschutz, welcher gem. §17 III 1 a) TvöD als ununterbrochen angesehen wird, noch folgende, direkt anschließende, Unterbrechnungen:

  • Elternzeit 04.07.2011 - 07.05.2014 (zwei Jahre, zehn Monate, vier Tage)
  • Sonderurlaub 08.05.2014 - 07.05.2017; zur Betreuung des Kindes (kein dienstl. Interesse) (genau drei Jahre)

Gem. §17 III 2 TvöD sind Elternzeit bis zu jeweils fünf Jahren und sonstige Unterbrechungen bis jeweils drei Jahren unschädlich, werden aber nicht auf die Laufzeit angerechnet.

Werden die Zeiträume hier getrennt gesehen und die Stufe wird tatsächlich um fünf Jahre, zehn Monate und vier Tage eingefrogen, oder gibt es einen kumulativen "Oberwert", sodass eine neue Stufenzuordnung stattfinden müsste?

Ich hoffe, es findet sich jemand, der sich mit dieser Problematik auskennt und mir/uns weiterhelfen kann.

Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?