Kann mir wer beim 1. Satz der Bewerbung helfen, muss darauf hinweisen das ich durch meinen Chef drauf kam?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Zunächst mal:

Deinen Standardsatz solltest du überdenken - denn der ist wirklich Standard... Und somit absolut langweilig... Niemals ein Anschreiben "mit großer Begeisterung (/mit großem Interesse/...) habe ich ... erfahren(/gelesen/...)" anfangen!

Und auch dass du dich bewirbst, brauchst du nicht zu erwähnen. Das ist eine unnötige Info, denn das steht schon im Betreff.

So, nun zur eigentlichen Frage: So aus dem Zusammenhang gerissen ist das immer schwer... Ist der Chef denn auch der Leser der Bewerbung? Wenn ja, dann bedank dich doch für das Gespräch.

"Sehr geehrter Herr ...

vielen Dank für unser Gespräch vom...."

ansonsten einfach loslegen! Keine Floskeln usw, einfach voll einsteigen, wieso du da deine Ausbildung machen möchtest :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst zum Beispiel schreiben: Auf Anregung/Empfehlung von Herrn ... möchte ich mich für die Ausbildung zur ... bewerben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"mit großer Begeisterung habe ich von einer Bekannten aus xxx über Ihr Angebot zur Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement gehört."

Mäh. Jeder hat irgendwo irgendwann schonmal was gehört. Auf so einen Tipp hin ruft man da an und fragt nach, ob diese Stelle noch frei ist. 

"Daher bewerbe ich mich hiermit um einen Ausbildungsplatz in Ihrem Unternehmen."

Das weiß man aus der Betreffzeile...so ein Satz ist sinnlos, weil es nichts aussagt. 


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lisalein55
08.05.2016, 23:04

weiß ich war auch eher so dahergesagt damit jeder weiß welchen teil ich meine :)

0

Was möchtest Du wissen?