kann mir nicht vorstellen dass es auf dieser welt echt passiert ist?

8 Antworten

Das hat auch einfach viel mit Erfahrungswerten zu tun. Hatte man eine behütete Kindheit, und kennt auch nur Leute wo alles super lief, sind so schlimme Dinge, egal ob sie jetzt oder früher irgendwo passiert sind, sehr weit weg. Du kannst dich nicht richtig hineinversetzen, es ist irgendwie total abstrakt, weil es dir nie etwas schlimmes passiert ist. Wenn dir aber tatsächlich mal etwas passiert, oder je mehr Leute du persönlich kennst, die von traumatischen Ereignissen geprägt sind, die dir von ihren Gefühlen dazu erzählen, umso mehr kannst du das überhaupt erfassen.

Als banales Beispiel: große Zahlen sind auch sehr abstrakt und schwer vorstellbar, wenn man kein Beispiel erlebt hat. 100.000 ist für ein kleines Kind auch nicht viel anders als 100. Es ist beides "viel". Aber standest du einmal in einem großen Stadion mit 100.000 Menschen die gebrüllt haben, du hast die Vibration gespürt, hast die Menge gesehen, die Energie die da durch lief, dann bekommst du irgendwie ein Gefühl für diese Zahl und kannst sie dir vorstellen. Wenn dir dann jemand erzählt, er hat 100.000 Briefmarken gesammelt, kannst du das jetzt zumindest grob einordnen.

Oder wenn du nie eine Dattel gegessen hast, hilft auch jede Beschreibung des Geschmacks nicht wirklich weiter, ehe du sie nicht selbst mal probiert hast.

also meine kindheit war nicht wirklich leicht, ich war nicht wirklich glücklich und bin es bis heute nicht

0
@DontTouchMyTea

Mh.. aber hast du solche Dinge erlebt, wie eben Folter im Mittelalter o.ä.?

0
@DontTouchMyTea

Vielleicht ist da deine "realitätsbezogene Vorstellungskraft" einfach irgendwie ein wenig geringer als bei anderen Menschen...?

0

In 100 Jahren werden die Leute über unsere Zeit vielleicht das Gleiche denken.

Sag doch mal Jugendlichen heute, dass man früher in der Jugend nur drei Fernsehprogramme hatte und die nur von nachmittags bis Mitternacht liefen. Denen kommt das auch vor wie eine andere Welt.

hat mein vater mir auch oft gesagt, sowas kann ich mir aber leichter vorstellen (bin erst 16) xD

0

Ich erinnere mich daran das es nur EIN Fernsehprogramm in Schwarz - Weiß gab, wir hatten ein Telephon, das war eine Sensation für die Nachbarn ! Jede Familie hatte ihren einen Waschtag in der Woche, da wurde der Waschtrog im Keller erst angeheizt und dann mit dem Paddel die Wäsche gerührt und auf dem Waschbrett gerubbelt. Wir waren ein modernes Neubau - Haus damals, wir hatten keine Kohle- sondern bereits Ölöfen in den Zimmern.

Wir waren bei Wind und Wetter draußen und unsere Abenteuerspielplätze waren die Ruinen der Häuserblocks die der alliierte Bombenterror hinterlassen hatte, wir krochen durch die Keller und suchten Sachen die man noch brauchen konnte.

Es war mit Sicherheit eine bessere Jugend als die der Heutigen, eben WEIL wir wenig Materielles hatten, aber unendlich Phantasie, Robustheit und Ideen aus dem etwas zu machen was eben vorhanden war.

0
@Yggdrasil3001

Das kann ich bestätigen. Die Jugend von heute dürfte denken, dass man damals total unzufrieden war, weil man so wenig hatte. Aber wahrscheinlich war man viel zufriedener, weil man sich noch freuen konnte, über das, was man hatte.

1
@PeterSchu
viel zufriedener, weil man sich noch freuen konnte, über das, was man hatte.

Ja ! Meine ersten Gleitschuhe - die kennst Du noch ? - mein eigener Schlitten - und viel Schnee im Winter, meine Rollschuhe die ich mir vom marginalen Taschengeld zusammengespart und gebraucht gekauft habe - ja wir konnten uns noch freuen über etwas . . .

0
@DontTouchMyTea

Ich schrieb nicht das ich in Kriegszeiten gelebt hätte. Ich wurde nach Kriegsende geboren und wuchs in den Ruinen des alliierten Bombenterrors auf. Ganze Häuserblocks in Trümmern, Ruinen von Fabriken gab es in der westdeutschen Stadt da ich aufwuchs bin in die 70zigerjahre hinein da ich bereits meinen Gesellenbrief hatte.

0

Hallo! Bei solchen Dingen ist unser Verstand halt überfordert.

Aber leider haben die Folterer sogar noch dazu gelernt. In Nordkorea z. B. bestreiten die teils Versuche sich gegenseitig zu überbieten

Details findet man im Netz - ich werde hier nicht anführen

Ich wünsche Dir einen schönen Tag  

Vielleicht denkst du nur so weil dir noch nie was schlimmes passiert ist zb weil du nie gemobbt wurdest usw!

Auch musst du dir klar machen das es ein Gesetz wie wir es heute haben damals noch nicht gab! Da War Schon die Folter Ein Fortschritt!

Aber Es gab Schlimmeres besonders in der NS Zeit deswegen Wurde Doktor Mendel Verteilt!

Aber Man muss nicht Jeder Doku Glauben zb Die Wo Atlantis angeblich gefunden wurde und es nur Eine Fußbodenheitzung und 2-2 Etagen wohn haüser hat!

Aber zum Mittelalter gibt es unzählige beweise für Folter!

Auch dein alter kann ein Grund sein wieso du das noch nicht glauben kanst!

ich war das mobbingopfer in der klasse, in der grundschule außenseiter und ab der 5. klasse bis zur 9. außenseiter und mobbingopfer, hatte keine freunde, hab ich jetzt immernochnicht :o

0
@DontTouchMyTea

Dan hört sich das eher nach Weltflucht an !Aber merke dir eins wen du gemobbt wirst musst du Paroli geben entweder zb Verbal oder mit einer Anzeige den das tut auch dir gut wen dein Peiniger deswegen eine strafe bekommt!

Freunde suchst du dir besser außerhalb deiner schule zb über dein Hobby oder etwas was du gerne machst! Oder in einem Verein!Selbst wen das nur zum Schachspielen ist kommst du so in Kontakt!

Die Meisten wirst du kaum wiedersehen wen du zb mit der Ausbildung Anfängst zb!

0
@herakles3000

ich hab keine hobbys.. hört sich assi an aber mein vater weigert sich mir reiten gehen oder so zu bezahlen weils sein geld is.. und ich dafür arbeiten soll.. aber ich bin 16. ich will mein privatleben nicht opfern für geld, bringt mir dann ja sowieso nichts weil ich keine freizeit mehr habe. außerdem will ich nichts machen was mir keinen spaß macht weil ich es psychisch nicht aushalte, deshalb gehe ich seit 2 monaten auch nicht mehr zur schule, wegen dem praktikum. wurde auch bei beiden praktikas rausgeworfen weil ich immer schlechte laune hatte :) eigentlich auch selbstverständlich wenn man weiß dass man morgens bis abends irgendne scheiße macht die einem kein spaß bereitet. und ich bin hässlich, wenn ich durch die stadt laufe hab ich das gefühl jeder schaut mich angeekelt an

0
@DontTouchMyTea

allgemein interessiert sich mein vater recht wenig um mich, meine mum sagt zwar ich soll mir was raussuchen wo ich probereiten kann, aber von ihrer seite kommt garnix, ich hatte ihr mal tausende links geschickt von reithöfen.

dass sich mein vater um mein wohlergehen nicht interessiert, wurde dadurch klar, dass wir vor einer woche ca. schwimmen waren, am tag vorher hat man es mir gesagt, da mein rasierer aber kaputt war, konnte ich mich seit wochen nicht richtig rasieren, daraufhin sagte er nur "dass du unrasiert bist ist nicht mein problem!! sei froh dass wir überhaupt was unternehmen"

aber wieso soll ich froh sein darüber, dass mich dann alle leute angeekelt anschauen weil ich mich seit wochen nicht rasieren konnte? ich meine, mein vater würde sich ja auch nicht auf etwas freuen, wenn er da nur im prinzessinenkleidchen hinkönnte -.- (letzendlich konnte ich mich zwar doch einigermaßen rasieren, aber naja, sehr egoistisch von ihm.)

0
@DontTouchMyTea

Kann es sein das du für alles ein ausrede brauchst ?

Ein Nass rasier koste 3-5€ Als man für eine frau gibt es die oft schon ab 1€

2 Wer bringt euch den Schwachsinn bei das eine arbeit Spaß Machen muss das ist ein Bonus wen man selbständig da Arbeiten kann! Oft bildet man sich auch selber was ein besonders in dem alter.Oder siehst du mit barrt wie ein Penner aus ?

Aber du scheinst nicht wirklich über deine Berufswahl nachgedacht zu haben den es gibt kaum Ritterhöfe und willst du dort etwa nur den Stallknecht machen ?

Das ganze hört sich auch danach an das du kein oder Kaum Selbstvertrauen hast das kanst du aber erlehernen!

0
@herakles3000

ein nassrasierer bringt nichts, ich brauch nh elektrischen und den den wir haben bringt absolut 0, bei nassrasierern sitze ich 2 1/2 stunden in der dusche und letzendlich sieht es dennoch nicht besonders gut rasiert aus.

0
@herakles3000

ich schaue fast täglich welche berufe mich ansprechen könnten, sind aber alle scheiße. ich will was, was spaß macht und ich nicht als lästige arbeit verbinde. und wo man natürlich mindestens 2000 euro verdient, für alles darunter brauch ich nen typen der es ernst mit mir meint und mich heiratet damit ich leben kann. (leben einbezogen auf hobbys machen und so und sich mehr sachen kaufen können statt nur essen)

und beim praktikum (werbeagentur und im geschäft barcodes scannen und so) ist langweilig und will ich auf keinen fall machen, wurde auch bei beiden rausgeschmissen. beim ersten war es noch nett und es war alles mit der chefin besprochen dass es nichts für mich ist (ne scheiß website gestalten, bah ne langweilig af) und beim 2. wurde ich rausgeschmissen weil ich mich hinsetzen musste um an die untersten regale zu kommen :] (auch da war die arbeit nicht sehr spaßig). ich kann auf keinen fall später einen beruf machen der mir kein spaß macht, sonst halte ich es nicht aus von morgens bis abends dableiben zu müssen und die zeit abzusitzen weil alles entweder total langweilig oder total lästig ist. ich habe sowieso schon depressionen, und ich hab nichtmal hobbys weil mein vater denkt "DU HAST DOCH HOBBYS DA *zeigt voller wut auf den pc und meinen ach so tollen abgemalten zeichnungen*

das sind beides dinge die ich nicht als hobby bezeichne weil es mir keinen spaß macht und es nur mache um mir die zeit zu vertreiben eben weil ich nichts hab was ich machen könnte (will reiten und klavier spielen.)

0

Das ist der Schutz Deines Gehirns davor, wahnsinnig zu werden.

Wenn man all das Grauen auf dieser Welt an sich heranließe, könnte man es nicht ertragen. Daher bevorzugt das Gehirn "es sich nicht vorstellen zu können".

aber es war ja eigentlich so, und es wird ja auch nachgestellt wie es gewesen ist, und jeder weiß ja dass es wirklich so war :I

0
@DontTouchMyTea

....ach... weiß das jeder?

Das ist die nächste Frage, ob nicht zuweilen Gerüchte die Runde machen. Zumindest ich war selbst nicht dabei. Und vermag nicht zu sagen, was real war, was übertrieben und vielleicht auch was erfunden. Schätze von allem etwas.

0
@Mauritan

es gibt etliche funde von folterobjekten, oder reste davon, unzählige leichen und wahrscheinlich auch irgendwelche pergamente wo alles dokumentiert wurde, über die hinrichtungsarten und so

0
@DontTouchMyTea

Das ist mir bekannt und ich habe genug davon gesehen.

Trotzdem ist mir ein Anliegen, - vor allem weil hier viele sehr junge Menschen mitlesen! - , auszusprechen, dass "es gibt" (wo genau weiß ich nicht) und "man hat gefunden" (wer weiß ich nicht) und "das stand in einem Buch" (den Titel weiß ich nicht mehr) nicht viel mehr als Geplauder ist. Auch "irgendwelche pergamente" ist als Sachbeweis nicht sonderlich zweckdienlich. Und dann wird darin "alles" dokumentiert. Leider hast Du diese "irgendwelche Pergamente" selbst niemals zu Gesicht gekommen und weißt auch nicht, wo sie zu finden wären. Habe ich recht?

Meine Bitte an junge Leute: Seht Euch alles an. Doch bleibt dabei kritisch! Sinkt niemals so tief, einem anderen zu sagen "das weiß ja jeder" von dem ihr selbs nur eine recht vage Ahnung habt.

Wenn immer jemand Euch Dinge erzählt, aus Büchern zitiert, - schlagt es nach. Ich verspreche Euch: ca 80% (!!) von den Zitaten sind falsch. Probiert es aus.

Was davon übrig bleibt, - genau das sei Euer Wissen.

Wo Ihr solches Wissen ernsthaft findet: Etwa im Kriminlamuseum in Rothenburg ob der Tauber. Eines der besten Rechts-Archive, die ich je sah.

0

Was möchtest Du wissen?