Kann mir mal jemand diese Aussage von meinem Urologen erklären?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Einbilden ist das falsche Wort - Du kriegst ein falsches Signal, d.H Dein Gehirn sendet einen Reiz, nämlich den Harndrang, obwohl von der Blase selbst gar kein Druck ausgeht, da sie ja nicht voll ist.

Im Normalfall sind beide Reize: der Druck der vollen Blase und der Harndrang miteinander gekoppelt - in Deinem Fall aber nicht. Der Grund dafür ist, wie der Arzt Dir schon erklärt hat, die andere chemische Zusammensetzung des Urins bei Diabetis, die sozusagen ein Mißverständnis im Gehirn auslöst und schon bei geringen Mengen signalisiert, auf die Toilette gehen zu müssen.

Leider kann man das nicht einfach abstellen, deshalb gibt es ja diese Mittel, die diesen Reiz unterdrücken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Woropa
29.01.2016, 11:18

Danke. Du hast das so toll erklärt, jetzt verstehe ich das endlich.

0

Vorab: ich bin kein Arzt, ich bin Laie:

Zwischen Diabetes und nächtlichem Harndrang bestehen Zusammenhänge. Hier ein Artikel:

http://www.aponet.de/aktuelles/forschung/2013-1-wenn-diabetiker-nachts-die-blase-drueckt.html

Fragt sich, ob dein Blutzucker wirklich immer (24h, rund um die Uhr) gut eingestellt ist bzw. ob Nervenschäden bestehen.

Sprich einfach mal deinen Diabetologen an auf deine Problematik..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, natürlich hat der Arzt recht mit seiner Behauptung. In Ihrem Fall
ist es allerdings so, dass sich das nicht nur im Kopf sonder auch im
Körper abspielt.

Der Körper spielt sich quasi selbst etwas vor.

Ich bin leider kein Arzt und kann deshalb auch keine wirklich wirksamen  Tipps für ihren Fall geben.

Sich selber zu trainieren könnte helfen. Es ist das gleiche wie mit dem Empfinden von Kälte. Menschen die stark Heizen frieren schneller, da ihr Körper das gewöhnt ist und die Kälte dadurch schneller als solche empfindet.

An Ihrer Stelle würde ich allerdings das Thema beim  nächsten Arzttermin nochmals ansprechen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kann sein... hatte ich letztens auch mal ich war erst pinkeln und habe mich dann hingelegt... 5 minuten später dachte ich mir ich muss aber dann habe ich mir gedacht kann net sein war doch grade erst... des ging dann ein paar minuten hin und her bis ich dann genervt auf klo gegangen bin für ein paar tröpfchen... war aber n bissl brennend... vll liegt es wirklich am urin der des dann so komisch macht... jedenfalls bin ich da kern gesund und hatte diese einbildung auch schon mal... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Woropa
29.01.2016, 21:07

Bei dir kann sowas an einer Blasenentzündung liegen, davon kommt dieses Brennen und das der Urin nur tröpfchenweise kommt..

0

Ich kann das nur bestätigen. Bin auch Typ 2 Diabetiker mit Insulintherapie (ICT).

Ich wache regelsmässig einmal nachts auf, weil meine Blase entleert werden möchte. Anfangs bin ich dann auf Toilette um dann festzustellen, das ich nur eine kleine Menge Urin entleere.

Ich werde zwar immer noch einmal wach (ich nehme kein Präparat dagegen), aber ich steh nicht mehr auf, dreh mich um und schlaf wieder ein, ohne mich lang herum zu wälzen.

Ob das bei allen Betroffenen so funktioniert, weiss ich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Woropa
30.01.2016, 12:18

Bei mir funktioniert das dann leider nicht mehr mit dem wieder einschlafen, weil dieser Druck in der Blase mich am Einschlafen hindert.

0

Ja, kann man :-( 

Versuch es zu "trainieren", eventuell mir Inkontinenz binden falls du Angst hast! 

Einfach "zwingen" noch ne 1/2 Std zu warten, dann 35min usw... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Ich denke nicht, dass du dir den ständigen Harndrang einbildest. Eher ist es so, das deine Schließmuskeln nicht mehr besonders gut sind.

Ich habe zwei Links für dich, muss sie aber in zwei Postings unterbringen.

Link 1:

http://www.prostata.de/bb_training_01.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lirin
29.01.2016, 23:38

Link 2:

http://www.gesundheit.de/krankheiten/nieren-und-harnwege/blasenschwaeche-und-harninkontinenz/beckenbodengymnastik-gegen-harninkontinenz

Du kannst auch einfach nur immer wieder den Hasrn so lange wie möglich verhalten und immer fest zusammenkneifen.

Du wirst sehen, ganz allmählich wird es dir leichterfallen den Harndrang zurückzuhalten. Allerdings wirst du schon ein wenig geduld haben müssen.

Ich bemerke immer, wenn meine Beckenbodenmuskeln erschlaffen, weil ich dann nachts aufstehen muss und nicht mehr durchschlafen kann. Sobald ich dann wieder mit meinen Übungen anfange, kann ich auch wieder durchschlafen.

Du wirst sehen, es klappt mit ein wenig Geduld!

Ich wünsche dir alles Gute und bald eine gute Nachtruhe!

Gruß Lirin

1

Ja kann es. Man kann so manches durch bloße Gedankenkraft "erfinden". Die Einstellung ist (so unlogisch es klingt) meist die beste Heilmethode.

Ein Beispiel für die Kraft der Gedanken: Beinamputierte verspüren hn und wieder ein Jucken im Bein (Welches nicht mehr da ist).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

absolut

sobald man an pippi denkt muß man auch rennen, das ist normal und viele menschen leiden darunter

zum einen soll man abends nicht mehr soviel trinken und zum anderen ist es angewohnheit wenn man nachts aufsteht

ist meist ein teufelskreis der sich da abspielt und man kann den dann schwer loswerden und leidet jahrelang darunter

darum gilt es gewohnheiten zu durchbrechen und dann wieder schlafen zu können

was wir denken das leben wir auch, der urologe hat vollkommen recht damit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum glaubst/vertraust du wildfremde Menschen/Laien im Internet mehr als deinem behandelnden Arzt, der alle deine Untersuchungsergebnisse kennt??? Erfahrungen anderer Menschen sind nicht auf dich überragbar, da jedes Krankheitsbild anders ist und jeder Körper anders reagiert.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Woropa
29.01.2016, 11:15

In diesem Fall ging es nicht um Untersuchungsergebnisse. Er hat mich nicht wegen dem ständigen Harndrang untersucht, sondern mir nur eine Erklärung für den ständigen Harndrang gegeben, die mir merkwürdig und unwahrscheinlich vorkommt.

0

Was möchtest Du wissen?