Kann mir mal bitte jemand in Mathe helfen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du brauchst ein Mathe-Formelbuch und einen Graphikrechner (Casio etc.)

In den Mathe-Formelbuch stehen alle Formeln für die Kurvendiskussion drin.Du musst diese nur exakt anwenden können.Außerdem stehen da noch die Differentationsregeln und Integrationsregeln drin.Mit diesen regeln kannst du all deine Aufgaben rechen.

Den Graphikrechner brauchst du für Funktionen,um diese darstellen zu können und studieren zu können.Die Dinger sparen ungemein Zeit und verrechnen sich nie.

Das Mathe-Formelbuch bekommst du in jeden Buchladen privat , z.Bsp. den "Kuchling"

Hier aus den Mathe-Formelbuch

Maximum  f´(x) = 0 und f´´(x)<0

Minimum f´(x)=0 und f´´(x)>0

Wendepunkt f´´(x)=0 und f´´´(x) ungleich 0

"Sattelpunkt" ist ein spezieller "Wendepunkt" ,die Tangente verläuft hier parallel zur x-Achse.

Die Nullstellen von f´´(x)=0 werden in f´(x) eingesetzt und wenn diese Null ergeben, liegt ein Sattelpunkt vor.

f´(x) erste Ableitung der Funktion f(X) nach x

f´´(x) zweite Ableitung

f´´´´(x) dritte Ableitung

So ein Mathe-Formelbuch hat 500 Seiten mit Formeln und Zeichnungen.Diese Formeln kann ich hier alle nicht abtippen.

Du musst dir dieses Buch besorgen und dich dann in die einzelnen Kapitel einarbeiten,damit du weist,wo welche Formeln stehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wo genau scheiterst du denn? Das Prinzip ist relativ einfach.
1. Ableitung der Funktion bilden
2. zweite Ableitung bilden
3. erste Ableitung =0 setzen und nach x auflösen
4. x in die zweite Ableitung einsetzen. Wenn der Wert >0 ist, handelt es sich um einen Tiefpunkt, wenn er kleiner als 0 ist, ist es ein Hochpunkt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte auch Schwierigkeiten in Mathe. 😭 Aber ich hab meine Mutter gefragt ob sie mich in Nachhilfe geben kann weil ich die Schlechteste in der Klasse war und es hat geholfen jetzt bin ich die zweitbeste 😂 Ich würde deine Eltwrn wegen Nachhilfe fragen, das hilft !!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Barbiegirlanna
09.11.2015, 18:35

Da geh ich schon hin aber ich habe den selben schlechten Lehrer😯

0

Minimum ist das Wenigste (kleinste Menge, kleinste Zahl) und Maximum das Meiste (größte Menge, größte Zahl).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kannst du ein konkretes problem schildern?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schau in dein Mathebuch. Da steht sowas von grundauf erklärt in gelben Kästen. oder auf Info seiten. Das hier zu schreiben und mit Ableitungen auch noch anzufangen würde nicht in eine Antwort passen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?