Kann mir jmd sagen wie der Mechanismus heißt?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Anstelle einer gescheiten Antwort habe ich nur noch weitere Beispiele aus meiner Erfahrungswelt. Den Oberbegriff hätte ich selbst gerne gewusst.

Im Baumarkt kann man so genannte Türschnäpper für grifflose Türen oder Schubladen kaufen. Man drückt gegen die Schublade, danach kommt sie einem geöffnet entgegen. Nochmaliges Einschieben über einen Druckpunkt hinaus führt wieder zu einer schließenden Verrastung.

Das gleich passiert mit dem Kugelschreiber. Einmal Drücken: Ausgefahren. Nochmal Drücken: Wieder eingefahren. Das elektronische Pendant ist die Flipflop-Schaltung oder das Stromstoss-Relais in der Haus Elektrik. Einmal Drücken: Licht an. Nochmal die gleiche Taste drücken: Licht wieder aus.

Ein Ratgeber sprach von einem bistabilen System. Trifft die Sache aber noch nicht ganz. Ein gewöhnlicher Lichtschalter mit seiner Ein-Aus-Stellung ist auch bistabil. Ein Taster mit nachgeschaltetem Stromstossrelais ist aber etwas anderes, weil ja je nach Vorgeschichte bei einem Tastendruck jedesmal etwas anderes passiert, wie beim Kugelschreiber auch.

Also wer ist schlau und kennt den Oberbegriff?

Ich glaube nicht das ich die Beschreibung/Frage mit der Grammatik zur Gänze verstehe, aber google dich mal zu "hydraulische Sprung-Klinge" durch.

Kommentar von ShadowStormEyes
23.11.2015, 01:45

tut mir leid. Aber wir haben 01:45 da kanns schon sein, dass das Hirn nicht mehr so ganz mittmacht. Sonst schreib ich nicht so. Hatte in deutsch immer ne 1 wenns um Grammatik und Rechtschreibung. ; P

0

Was möchtest Du wissen?