Kann mir jmd. den bergriff Lauge erklären und erklären warum nicht jede alkalische Lösung eine Lauge ist?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn Hydroxid-Ionen im Überschuss vorhanden sind und Du dann von einer alkalischen Lösung sprichst, dann liegst Du immer richtig.

Meine persönliche Vorstellung zum Begriff Lauge:

Da man Wäsche früher mit Wasser und Seife gewaschen hat, musste die entstehende Flüssigkeit benannt werden. Sie bekam den Namen Seifenlauge, oder kurz Lauge. Da sie stark alkalisch war übertrug man diesen Namen auf die ebenfalls alkalisch reagierende Natriumhydroxidlösung und nannte sie „weniger chemisch“ einfach Natronlauge. Den „Laugenbegriff“ übertrug man dann auch auf die ebenfalls alkalisch reagierende Kaliumhydroxidlösung und nannte sie Kalilauge.

Wie ich hier bei gfn sehe, haben einige Lehrer für sich selbständig den Laugenbegriff erweitert und sprechen z.B. auch von Calciumlauge und Bariumlauge.

Ob die Entwicklung des Laugenbegriffs historisch gesehen, so wie ich vermute, richtig ist, weiß ich nicht. Ich persönlich benütze den Begriff „Lauge“ nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine formale Definition gibt es wohl nicht, nur den Sprachgebrauch. Und der nennt nur die Lösungen von (Erd-)Alkalihydroxiden Lauge.

Andere Lösungen, z.B. von Ammoniak oder Triethanolamin, reagieren alkalisch und werden nicht als Lauge bezeichnet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lauge ist eine Lösung mit einem Überschuss an OH- - Ionen. Und warum sollte nicht jede alkalische Lösung eine Lauge sein? Hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Lauge

jedenfalls wird Lauge als Synonym für alkalische Lösung angesehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TomRichter
03.07.2017, 18:41

Dort steht aber als Einleitung auch

Alkalische Lösungen oder umgangssprachlich Laugen sind wässrige Lösungen von Metallhydroxiden

und soweit es Laugen betrifft, ist da was Wahres dran. Calcium-Lauge ist gebräuchlich, Ammonium-Lauge sagt wohl niemand.

0

Was möchtest Du wissen?