Kann mir jmd den begriff Gewaltenteilung erklären (Geschichte)?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Definition:

Grundprinzip politisch-demokratischer Herrschaft und der Organisation
staatlicher Gewalt mit dem Ziel, die Konzentration und den Missbrauch
politischer Macht zu verhindern, die Ausübung politischer Herrschaft zu
begrenzen und zu mäßigen und damit die bürgerlichen Freiheiten zu
sichern.

aus: http://www.bpb.de/nachschlagen/lexika/politiklexikon/17567/gewaltenteilung

Um die Gewaltenteilung und ihren besonderen Wert zu verstehen, ein Blick in die Geschichte:

"Früher" gab es Herrscher, Kaiser, Könige etc. und Untergebene, die "keine" Rechte hatten. Was, wie und warum gemacht werden musste, bestimmte der Herrscher. Er musste sich, als Alleinherrscher, an "keine" Vorgaben halten und musste auch nicht gerecht sein und konnte seine Meinung und seine Regeln auch immer wieder ändern und damit gab es keine Regelsicherheit also Rechtssicherheit. Der stärkere/ klügere/ gebildete Mensch bestimmte das eigene und auch fremde Leben. Und hat damit auch die Macht über Leben und Tod. Der einzelne Mensch hatte sehr wenig Freiheiten/ Rechte.

"Mit der Zeit" wollten Mehrere diese Leben bestimmen und musstem sich deshalb auf Regeln (bis hin zu Gesetzen) einigen, die dann auch aufgeschrieben wurden. Das heisst aber noch nicht, dass diese Regeln gerecht sein müssen und auch nicht dass sie für alle Menschen einer Gruppe gelten müssen.

Gegen willkürliche Gewalt und Unterdrückung stehen Gewaltenkontrolle und demokratische Freiheiten.

Damit also nicht nur einer die gesamte Macht hat oder alle nach ihren eigenen selbstausgedachten Regeln leben, hat sich die Gewaltenteilung als eine Möglichkeit gezeigt, wie man in einer großen Gesellschaft gerecht nach Regeln leben kann.

Und, konnte ich dir weiterhelfen? Hast du "auch" den Grund und Sinn der Gewaltenteilung verstanden?

Nette Grüße seniorix

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gewaltenteilung ist dazu da, damit eben nicht eine Person/ eine Gruppe das machen kann was sie will.

Am besten lässt sich das mit der Amerikanischen verfassung erklären, die ist nämlich so geregelt, dass keine der drei Politischen Gewalten (Exekutive,Judikative,Legislative) das machen kann was sie will.

Dies funktioniert, indem sie sich gegenseitig kontrollieren bzw einschränken können.

Nimmt also eine gewalt an Macht zu, können die anderen 2 Gewalten diese zusammen Stoppen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?