Kann mir jemanden einen Verdampfer empfehlen (kein selbstwickler)?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also wenn der TFV8 sifft, dann is die Coil durch.
Der Verdampfer is nämlich in der Regel absolut dicht.

Aber andere Verdampfer...
In Puncto Dampfentwicklung gibt es (Bis auf den bald erscheinenden TFV12) nix größeres.

Geschmacklich kannst du natürlich noch einiges machen.

Ich habe mir zum Beispiel gerade den VaporGiant Go3 geholt.
Mit der 0,3Ohm NotchCoil ist der geschmacklich der Wahnsinn und trotzdem noch open draw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 479772685
05.02.2017, 10:13

Hab den coil gewechselt, vom baby-t2 zum baby-t8 und es sifft nicht mehr😅 top danke für den rat :)

0

Hallo,
also bis ich vor ein paar Wochen fast komplett auf Selbstwickler umgestiegen bin hatte ich auf drei Akkuträgern einen Cubis Pro und war damit ziemlich zufrieden. Da sifft nichts und das Befüllen und Coils wechseln ist sehr leicht. Die Airflow ist oben.
Ein Nachteil ist, dass mitunter die Coils nicht lange gehalten haben. Ich weiß nicht, ob es einfach "Montagsmodelle" waren, oder ob ich zu stark / zu häufig gezogen habe. Aber zumindest bei dem 1 Ohm Edelstahl Coil sind mir ein paar nach ein paar Tagen schon  "abgeraucht".
Allerdings kann man das vermeiden, wenn man mit einem regelbaren Akkuträger mit Temperaturkontrolle dampft.
Es gibt für den Cubis Pro natürlich unterschiedliche Coils, auch für Sub-Ohm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich verwende den Aspire Cleito. Wenn es viel Dampf sein soll, nimm den starken mit bis zu 120W. Er sieht relativ simpel und unscheinbar aus ist jedoch ein starker kaliber. 
http://www.dampfplanet.de/Aspire-Cleito-120-Tank

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?