Kann mir jemand Zimmerpflanzen empfehlen, die leicht zu pflegen und ungiftig für Katzen sind?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Seit ich Katzen habe gibt es in meinem Haus nur Kunstpflanzen, allerdings meist Seidenblumen, also Blühpflanzen oder sonst Kunststoffpflanzen, die allerdings so täuschend echt aussehen, dass man sie anfassen muss, um zu merken, dass sie nicht echt sind.

Da gibt es alle möglichen Pflanzen, sogar solche die für Katzen giftig wären, wenn sie echt wären, aber solche Pflanzen sind schwer zu finden und meist auch sehr teuer. 

Mir persönlich sind Pflanzen in freier Natur ansonsten lieber und aus dem Grund habe ich echte Pflanzen nur in meinem Garten, allerdings überwiegend Sukkulenten, Kakteen und Hauswurzen und eine Palme, weil die nicht so empfindlich sind, wenn es hier heiss und trocken ist und ich auch mal vergesse, sie zu giessen.

Zyperngras ist leicht zu halten und ungiftig für Katzen.

Braucht nur viel Wasser, sonst ist es anspruchslos. Und es kann leicht vermehrt werden - einfach eine Dolde abschneiden und umgedreht in ein Wasserglas stellen.

Meine große Katze liebte es meine Pflanzen anzuknabbern, auch wenn die ungiftig waren (sorry weiß den Namen leider nicht mehr von den Pflanzen). 

Sie hatte zwar Katzengras zur Verfügung und darf auch raus, aber das Anknabbern der Pflanzen hat ihr anscheinend Spass gemacht.

Deshalb habe ich mir schöne Kunstpflanzen gekauft. Von dem Plastik/Seidenmaterial blieb sie fern. 

Also auch wenn die ungiftig sind, könnte es passieren das deine Mietz trotzdem weiter knabbert.

Wenn sie dran knabbern stört mich das nicht. (Solange sie nicht giftig für sie sind.)

Plastikpflanzen finde ich leider echt nicht schön. Wenn dann sollte es schon was echtes sein. Trotzdem danke.

2

Z.B. Geldbaum, div. Palmenarten, Zimmerbambus.
Gibt unzählige Listen im Internet :-)

Zimmerbambus schaut schön aus. Sind die Pflegeleicht? 

0

Was möchtest Du wissen?