Kann mir jemand weiterhelfen bei Übungen zu Wachstumsprozessen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ja, es kann :-)

Wenn Du nämlich in Deine Funktion für x mal null einsetzt, siehst Du schnell, dass da nicht null herauskommt, wie es nach Wertetabelle muss.
Du musst für A die Anfangsdifferenz zum Grenzwert einsetzen, also ebenfalls 112.

Bevor Du b) lösen kannst, brauchst Du jetzt noch den Wert für k (k beeinflusst die Schnelligkeit des Wachstums). k kannst Du berechnen, indem Du für x und f(x) ein weiteres Paar aus der Wertetabelle einsetzt und nach k auflöst.
(Je nach Wertepaar ca. -1,17)

Danach kannst Du b) lösen, indem Du f(4) berechnest.

Klar?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chanel100711
01.11.2016, 00:01

Dankeschön. Habe es verstanden *-*  Hast du vlt eine Idee für die unteren aufgaben?

0

Was möchtest Du wissen?